Beiträge von webs

    Könntest du eine Alternative finden?

    Hey,


    nein leider habe ich bis jetzt keine Lösung gefunden die mir zusagt.

    Möglichkeit wäre halt ein Script das in Crontab ausgeführt wird, das überprüft ob bestimmte Protokolle auf das Nas zugreifen und wenn nein es dann in den StandBy schickt.

    Da ich aber Scripten nicht gelernt habe, bleibt mir wohl nur warten bis omv 6 stable ist und es ein Plugin dafür gibt.


    Gruß

    OMV 6



    Hallo zusammen,

    mir ist bewusst das OMV 6 noch beta ist, da ich aber sehr zufrieden mit der Version bin und sie mittlerweile sehr stabil läuft, bleibe ich auch bei der Version.

    Leider gibt es als Plugin noch kein Autoshutdown und ich vermisse eine Möglichkeit mein Nas, sofern kein Zugriff besteht in den Standby zu schicken.


    Ich könnte einen Eintrag in Crontab setzen, aber da wird nicht geprüft ob noch Hosts im NW drauf zugreifen etc.


    Hat da vielleicht jemand einen Rat oder ist im scripten gut drauf xD.


    mfg

    Hallo zusammen,


    ich habe nun ein Problem wo ich bitte eure Hilfe brauche.
    Habe heute ein Upgrade (omv-release-upgrade) durchgeführt was eigentlich ganz ok lief (Probs mit dem Repository bzgl. Jessie).
    Nachdem ich nun die Nas neugestartet habe, wollte ich einen Blick in die Web Gui machen und war doch erstaunt ^^.
    Es sind keine Einstellungen mehr vorhanden, man kann nichts mehr verändern, es sieht ziemlich leer aus.


    Habe ein Bild davon hochgeladen: https://www.bilder-upload.eu/bild-e382af-1562238348.png.html


    Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
    Danke u mfg

    Hallo,


    ich bin bei UPC in Österreich und habe gesehen das Unitymedia eine Tochterunternehmen oder PArtner etc von UPC ist und somit hast du wohl nun das selbe Problem wie bei uns viele Kunden.
    Es wird eine IPv4 Adresse innerhalb einer IPv6 Adresse gebündelt was schon mal völliger Mist ist und somit kannst du nicht mehr ohne weiteres von ausserhalb auf deinen Router zugreifen.
    Bei uns war es noch möglich auf Anfrage wieder auf IPv4 umzustellen und aus Kulanz wurde das bei manchen auch gemacht, ich hatte allerdings so derbe Paketverluste das ich wieder zurück bin...


    Die Connect Box ist der nächste Mist, sry . Ich habe das Ding einfach auf Bridge gestellt und dahinter nen vernünftigen Router dran gehängt.
    Was ich aber im Moment bei deiner Einstellung nicht verstehe, warum willst du im Lan nen DHCP betreiben der dir IPv6 vergibt ? Was für nen Sinn sollte das haben ?
    Kommst mit den 2³² Adressen nicht aus :P ?


    mfg

    Hey,


    führe mal folgendes aus:

    Code
    nano /etc/samba/smb.conf


    und schreibe unter [global] folgende Zeile hinzu : min protocol = SMB2
    Speichern, schließen, neustarten.


    Sag bescheid ob es geklappt hat.


    mfg

    Hallo,


    ich habe ein kleines Problem seitdem ich vor 2 Tagen ein Upgrade auf OMV 3 gemacht habe.
    Ich habe zu den HDD´s die ich als Raid betreibe noch eine externe HDD über USB angeschlossen.
    In den Einstellungen unter "reale Festplatten" habe ich sie auf : 64 - Durchschnittlicher Energieverbrauch mit Bereitschaft gestellt (Spindown Zeit - deaktiviert).
    Nun sollte sie ja nach einer gewissen Zeit in die Bereitschaft gehen , was sie ja auch macht, aber nach ca 10 min wird sie wieder für ca. 5 Sekunden aus der Bereitschaft geholt und geht sofort wieder schlafen :) .


    Unter SMART habe ich auch schon getestet , egal ob die eine HDD überwacht wird oder nicht, ob ich SMART aktiviere oder nicht, ob ich den Powermodus ändere oder nicht , sie wird aufgeweckt.
    Prüfintervall hab ich auf 43200 Sekunden.


    Zusätzlich habe ich noch unter SMB/CIFS eine Freigabe erstellt die direkt auf die externe HDD verweist, was aber nichts ändern sollte sofern niemand drauf zugreift.


    Vielleicht hat hier jemand eine Idee oder hatte schon das selbe Problem und hilft mir mal bitte kurz weiter.


    Danke
    mfg

    Hallo,
    sry für die späte Antwort aber ich war berufl. Unterwegs und ausgelastet , da ich abe rnun wieder etwas Zeit hatte , nahm ich mich dem Problem nochmal an und begann Schritt für Schritt und natürlich wurde ich in OSI Schicht 1 fündig -_- .
    Ich hatte die NAS mit einem flachem Patchkabel ins Netzwerk gehängt und mir eigentlich nichts dabei gedacht, ist ja auch CAT 6 und für Gigabit Ethernet ausgelegt...falsch gedacht.
    Die Dinger sind wohl mehr Müll denn die Übertragungsrate ist unterirdisch und wenn viel Traffic, wie eben beim verschieben von Filmen etc geschieht, dann geht das Ding in die Knie und die NIC ist nicht mehr zu erreichen...


    Naja , hab es durch ein vernünftiges Patchkabel getauscht und seitdem keine Probleme mehr.
    Danke und grüße

    Hallo zusammen,
    benütze meine selbstgebaute Nas nun seit ca. 2 Jahren und bin eigentlich zufrieden damit wenn nicht immer wieder mal folgender Fehler auftreten würde.
    Die NAS wird 70/30 für Filme und Daten verwendet , es sind 2 x 3TB Platten verbaut die im Raid 1 laufen , Sinn oder Unsinn sei mal dahingestellt, wird ausserdem nochzusätzlich noch ein Backup auf eine Externe gemacht.
    Das Problem das immer wieder vorkommt ist , wenn ich größere Dateien und damit meine ich HD Filme mit 10GB+ von meinem [definition=40,0]Windows[/definition] Rechner im Netzwerk auf die NAS schiebe , sie plötzlich unerreichbar ist.
    Wenn ich nebenbei noch im www surfe etc. ist der Ausfall schon fast vorprogrammiert.
    Die NAS ist dann im NW offline...dachte an ein Problem der Nic, das sie viell. mit großen Datenmengen nicht klar kommt.
    Das einzige was hilft ist ein reboot.


    Komischerweise sind die kompletten Daten danach trotzdem am NAS , auch wenn der Vorgang im Win Explorer abgebrochen wurde, sofern ich nicht zu früh reboote.
    Habe zwar vor demnächst ein upgrade auf OMV 3 zu machen, befürchte aber das es wohl nicht am OS liegt.
    Falls jemand Tipps hat, wäre ich dankbar .


    mfg


    System:
    MB - Asrock Q1900-ITX
    RAM - 8GB
    HDD - 2x 3TB WD Red
    Netzteil - BeQuiet 400W