Beiträge von Joogie

    du interpretierst die bremsenrückgewinnung falsch. Die bremsen, bzw die Räder bräuchten dann ja Generatoren, was nicht vorhanden ist.


    Funktionieren tut es im schubbetrieb, das dsg Kuppelt aus, die Lima ein.
    So werden ca 15V mit bis zu 180A erzeugt, darum haben wir ja eine Agm eingebaut, die die hohe Energie auch speichern kann.
    Im Fahrbetrieb wird die Batterie ja nur bis 80% geladen um Platz für den schubbetrieb zu bekommen.


    Beim Fahrprofil auf ECO zu schalten ist eher hinderlich, dadurch wird die Klima ausgeschalten.

    Acc ist reine gewöhnung, nutzt man es intensiv, sind die hinteren Bremsen innerhalb von 20 - 30k km Schrott, nutzt man es wie einen Tempomaten, sind 120k km keine seltenheit.
    Nicht ohne grund sind hinten 360'ger Scheiben verbaut. Es nervt mich zwar nicht unter 18 Zoll Felgen gehen zu dürfen, aber so ist es nunmal.


    Die Fahrprogramme sind, sagen wir mal unausgewogen, Eco, Normal und Sport sind einfach unbrauchbar^^
    Normal und Sport dreht er fast bis 4000 hoch, Eco ist die Klima inaktiv.


    Beim DSG dachte ich erst, fuu, mag ich net. Als der der niemals Automatik gefahren ist^^, manchesmal ist man einfach zu blöde, so wie meinen O1 kann ich das Schlachtschiff nicht Fahren.
    Das Cruisen allerdings ist sehr nice mit der Rekuperation, die Karre rollt ohne ende. Hab heute mal getestet, vom 120 auf 80km/h 5,3km..
    Ich schätze mal grob, wenn die Karre eingefahren ist werde ich bei 4.4l oder drunter liegen.
    In der A2 Baustelle heute kam ich schon auf 3.6l/100km.

    Sagen die Smart Daten irgendwas?
    Diverse defekte Kabel hatten wir auch schon.



    RAID1 ist kein Backup (dass musst du noch extra machen), sondern nur etwas, damit schneller gelesen werden kann. Bei einem Fehler sind Probleme angesagt.
    mach doch einfach ein Script, dass mittels rsync immer die Daten spiegelt (musst du entweder selber aufrufen oder mittels cron automatisch).

    Du verwechselst es mit Raid0, R1 spiegelt nur.

    Die Wd Red gingen sauber in den Spinndown, nur bei der HGST Platte bin ich stutzig geworden. Die lief bis vorgestern im dauerlauf.
    Alle WD Platte sind unter 20k Stunden, die HGST ist die neueste und steht bei 22500h.
    Da viel es mir erst auf.

    Mir ist grad bei der Kontrolle aufgefallen das eine Platte nicht in den Spinndown geht, die HGST.
    So kontrollierte ich erstmal in der Webgui die Einstellungen.. passt


    APM - 127
    Timer auf 20min
    in der hdparm.conf ist die APM korrekt, aber die Zeit stand bei allen Platten bei nur 120sek., diese hab ich nun korrigiert auf 1200 und neu rebootet.


    erneute kontrolle ind der hdparm.conf, passt, in der Webgui stehen nun bei allen Platten 10min. Sehr seltsam.


    Könnt ihr da mal kontrollieren wie es bei euch aussieht?

    Du kannst dir doch nebenbei eine Platte freigeben und mergerfs umgehen für deine Serien.
    Als Spinndownzeit würde ich richtung 20min gehen, jedes erneute hochdrehen in kurzer Zeit mögen Platten gar nicht. Zumal OMV bei unter 20min gerne mal rumspackt.


    michelle hatte mal ein Problemchen mit den 20gb, da hast du es gelesen ;)

    mfs (most free space) - Die Datei wird auf die Festplatte kopiert, die über den meisten freien Speicherplatz verfügt

    Korrekt, Datei



    Wie sieht das genau aus?
    Wenn ich nun einen Ordner mit einer Serie bei der die Folgen 25 Minuten gehen, werden die dann auf die Festplatten verteilt?

    S.o., Ordner Interessiert nicht, die Platte die mehr Platz bietet bekommt die Datei (Serie), unabhängig vom Ordner. Der Ordner ist eh auf allen Datenplatten vorhanden bei anlegen.



    Ich frage deshalb, weil ich vor habe die Platten nach 10-15 min in den Sleepmodus zu versetzten damit nur die Platte am laufen ist auf der die Serie liegt.

    Genau das ist der Vorteil von Snapraid, es wird nur von der Platte gelesen die die Datei beinhaltet, die anderen bleiben im Spinndown.



    tdp (top-down-parent) - Füllt eine Festplatte nach der anderen (Default in OpenMediaVault)

    Je voller die Platte, desto langsamer wird sie, abgesehen von der abnutzung.

    In der .content wird doch quasi die directory gespeichert, wenn ich mich recht entsinne. Meine Parity hat diese ja auch.


    Und wenn ich weiterlese.., wird zwischen den .content, da ja eine Platte fehlt, die Daten der fehlenden Platte wiederhergestellt. So verstehe ich es. Der unterschied zu der Parität halt.
    Ansonsten hätte diese Datei ja keinen Sinn.


    Gut ein Backup wäre Sinnvoller, aber mal davon ab^^

    Na dann wirf mal das Reparieren an ;)



    wenn ich das richtig verstehe: Snapraid legt doch die Daten nur "zusammen" und "verteilt"..

    Snapraid verteilt die Dateien auf die vorhandenen Datenplatten. Die Dateien selber werden nicht gesplittet und auf die Platten verteilt wie bei einem Raid 5 z.b.
    D.h. du kannst jederzeit jede Platte für sich in einem anderem Rechner auslesen.

    keinen Sync anwerfen, damit vernichtest du ja die Daten der defekten Platte auf deiner Parity.


    erstmal in die Webgui unter Snapraid. Weiter mit dem Reiter "konfiguration". Dort den Aktualisieren Butten klickern und kurz warten.


    Nun gehts zum Reiter Laufwerke, wo auch die neue angezeigt werden sollte, falls nicht, unter Dateisysteme schauen, ob die überhaupt eingehangen wurde.
    Wenn das alles passt, machen wir weiter.