Beiträge von Humaxx

    ja es ging mir ja jetzt um die im Vergleich zum 1. Screenshot die 1143 unkorrigierbaren Sektoren. Die praktisch auch wieder über Nacht dazugekommen sind. Meine Ersatzplatte (die ich eingeschickt habe) ist noch nicht da, also habe ich keinen Ersatz für die Daten, müsste also eine neue Platte dazu kaufen. Deshalb die Frage ob ich der Platte noch vertrauen kann, zumindest eine gewisse Zeit

    Und wieso hast du für [definition=40,0]Windows[/definition] eine NFS-Freigabe und für Linux Samba? Eigentlich müsste es anders herum sein .

    Lange Geschichte, zumindest für mich;) aber es gibt mehrere Gründe, der Hauptgrund ist, dass ich vorher nix mit NFS / Samba / Freigaben zu tun hatte und es nicht besser weiß und ich mich dann halt an Tipps aus dem Internet gehalten habe. Bei Ersteinrichtung habe ich mich exakt an eure Anleitung gehalten. Habe eben nochmal drüber geschaut, dass ich euch auch nicht beschuldige und siehe da ich hab mich verlesen... Ihr schreibt: "Zunächst müsst ihr euch entscheiden ob ihr eine SMB/CIFS oder eine NFS Freigabe erstellen möchtet. Die meisten werden sich aufgrund der Windows-Kompatibilität sicher für SMB entscheiden". ich hatte mir aber fälschlicherweise nur NFS-Freigabe in Erinnerung behalten und es halt so gemacht, wahrscheinlich auch weil meine (Linux)-Receiver mit der NFS - Freigabe arbeiten...
    Aber das ist ja jetzt geklärt.



    ja, das mit dem ASD-Plugin ist nicht einfach ... es gibt kaum ein Szenario, das sich damit vernünftig beschreiben lässt - die Mischnutzung macht da meist ein Strich durch.

    Ja hab ich schon gemerkt: in einem anderen Thread empfiehlst mir meine [definition=40,0]Windows[/definition] - PCs von ASD-Plugin per Ping zu prüfen, was ich anfangs nicht wollte, da mein NAS nicht an sein soll blos weil meine PCs laufen... Muss mir da jetzt nochmal genau Gedanken und ein paar Tests machen. Meine Receiver starten das NAS wenn sie hochgefahren werden automatisch und werden dann vom ASD per ping überprüft. Weitere Prüfungen sind dann noch Ports 21,22,80 und der Sambastatus, wobei der bei den [definition=40,0]Windows[/definition] PC ja nicht ganz unproblematisch ist, habe aber gemerkt wenn ich das Netzlaufwerk trenne ist der Sambastatus so nach ner Minute frei, wenn ich einfach herunterfahre eben nicht und es ist nervig, dass immer manuell zu trennen. Wie gesagt muss noch paar Sachen prüfen und gucken wie ich es einrichte.
    Gibt es ne Möglichkeit den "Userstatus" abzufragen so wie ich den Sambastatus abfrage?



    (den Receivern würde ich ggf. nur Leserechte geben).

    Aus welchem Grund? Meine haben auch Schreibrechte um:
    1) z.B. von einem Film abzuspeichern, an welcher Stelle fortgesetzt wird.
    2) meine Aufnahmen vom TV direkt aufs NAS zu speichern.
    3) damit mein Mediaplayer von Filmen auf dem NAS heruntergeladenen Filminfos dort ablegen kann

    Hmm Probleme hatte es keine gemacht, zumindest hab ich davon nix bemerkt. Seit Bios Update und Umstellung auf eine SSD als Systemfestplatte gab es bisher auch keine Fehlerhaften Systemstarts mehr, wofür ich dann den Monitor brauchte, also kann ich den erstmal abklemmen, dann ist die Fehlermeldung ja weg. Es ging mir ja auch hauptsächlich darum zu wissen was die Fehlermeldung mir sagen will und ob ich da was machen kann bzw. muss. Von daher bin ich so zufrieden.


    Danke

    Also wenn ich den Monitor abklemme sind die zuerst genannten Fehlermeldungen weg. - Die 'stolen Region - 'Meldung ist noch da
    Im Bios habe ich mal 'Azalia HD Audio Controller' deaktiviert -denke mal das war es was gemeint hast.
    An der Grafikkarte kann ich nix umstellen, jedenfalls hab ich nix gefunden, kann das sein? Habe nur ' CPU Graphics current limit max.' was auf Auto steht und ausgegraut also nicht änderbar ist gefunden, auserdem noch 'CPU graphics voltage Mode' der ist auch auf Auto, aber wenn ich auf manuell umstelle kann ich im Untermenu auch wieder nur auto einstellen?

    Nee ich glaubs dir und jetzt wo du es sagt... Aber ich hab die 4 PIN Stecker noch überall drin... Nur beim NAS weis ichs jetzt grad nicht.
    Ich hab hier noch ne Fehlermeldung
    [drm:i915_gem_init_stolen [i915]] *ERROR* conflict detected with stolen region: [0xc6000000 - 0xc8000000]


    Weisst zufällig auch was die bedeutet? Muss ich mir da sorgen machen?

    Ja du sagtest ja, dass ich keine Angaben gemacht hab, deshalb vorhin erst die Signatur gemacht...
    OK, dann werd ich mal nach sehen ob ich die Option finde. Dazu aber noch ne Frage, wenn ich die aktiviere ist dann auch das gepiepse beim booten weg, also die "Fehleranzeige" das z.B. der Ram hin ist?

    Credentials sollten m.E.n. immer verschlüsselt / gut gesichert über's Medium gehen.

    Ja das stimmt allerdings, verstehe nur nicht was da im Heimnetz passieren soll, hat ja keiner Zugriff


    Jop, das ist normal bei Windows-Clients - die melden sich nicht richtig ab. Aber hier wäre auch eine "Ping-Prüfung" (Erreichbarkeitsprüfung) vllt. zielführender ...

    Ping-Prüfung wollte ich bei meinen [definition=40,0]Windows[/definition] - PC's nicht, da die als länger online sind aber keine Daten vom Nas benötigen. Das NAS startet auch nicht mit meinen PC's sondern nur bei Bedarf. Deshalb dachte ich über Sambastatus wäre es besser, da ich Kodi auf den Pcs mit Sambafreigaben gefüttert hatte und das [definition=40,0]Windows[/definition] - Netzlaufwerk mit einer NFS Freigabe. Ich hatte viele Gedankengänge und jetzt weiß ich selbst nicht mehr so recht wie ich es verwirklichen soll
    Im Autoshutdown - Plugin hab ich auch CheckUsers aktiviert. Würde das reichen bzw. wie ist das zu verstehen. Ab wann ist ein User Verbunden? Alleine schon wenn das Netzlaufwerk in [definition=40,0]Windows[/definition] erstellt ist oder nur wenn auch direkt darauf zugegrifffen wird?

    Hier noch mal die Fehlermeldung:
    Jan 07 08:26:07 OMV kernel: [drm:intel_dp_link_training_clock_recovery [i915]] *ERROR* too many full retries, give up
    Jan 07 08:26:07 OMV kernel: [drm:intel_dp_start_link_train [i915]] *ERROR* failed to train DP, aborting

    Trotzdem sind nicht alle Statistiken Aussagekräftig bzw vernachlässigen wichtige Parameter. Bei Toshiba mit gerade mal 350 getesteten Platten ist das nicht sehr Aussagekräftig... Wenn ich 9 Elfmeter reinmache habe ich ne Trefferquote von 100% aber die Wahrscheinlichkeit steigt mit jedem Elfmeter das der nächste halt nicht drin ist. Und wenn der 10 nicht drin ist hab ich schon nur noch 90% TQ... Je mehr elfer ich schiesse desto mehr werden auch daneben gehen und bei 100 Elfmetern werde ich die 90% schon sehr wahrscheinlich nicht mehr schaffen. In der Statistik fehl mir diesbezüglich z.B. Angaben zur Laufzeit der Platten bis zum Ausfall. Auch von wo die Platten bezogen wurden könnte mit rein spielen, siehe Amazon-Bewertungen wie die Teile als verschickt werden. Ne andere Statistik sagt ja Frauen sind bessere Autofahrer =O , weil sie weniger Unfälle verursachen. In diese Statistik fallen natürlich oft nur Unfälle mit Verletzten, das heisst die Autospiegel, der Kratzer von der Hofeinfahrt etc. Wird da nicht berücksichtigt. Noch weniger sogar noch die gefahrenen Kilometer. Wenn ich alleine bei mir in der Familie gucke ist keine Frau dabei die zur Arbeit auch nur annähernd so weit fährt wie der Mann. Und das Tag für Tag, da ist es ja klar das die Statistik so ausfällt. Soviel zu den Statistiken auch wenn sie in % sind. Trotzdem sieht die Statistik der HGST gut aus und ist durchaus ein Grund zum Kauf. Aber jetzt nochmal zurück zu meiner Platte. Was würdet ihr machen Zurück oder behalten.
    @Joogie Meinst du die Tools um ne Festplatte zu löschen, also mit Nullen zu über schreiben? Zeigen die dabei dann Fehler an oder meinst andere Tools, kannst mir da eins nennen. 26 Stunden pro Platte und Pro Durchlauf ?