Beiträge von Actionaxel

    Das Mainboard ist sogar das µATX-Board, nur mein Link zu Alternate ist falsch gesetzt. :thumbup:


    Die EEC RAM waren unwesentlich teurer.


    OMV oder freeNAS? Da bin ich immer noch nicht sicher. Beides habe ich virtuell zwei Mal installiert. Bei freeNAS habe ich die Installation von owncloud auf Anhieb hinbekommen. OMV hat mir da Probleme bereitet.
    Das angesprochene ZFS-Filessystem bereitet mir auch etwas Kopfschmerzen. Bei OMV würde ich EXT4 nehmen, sollte das System zuschossen werden, dann kann ich die Platten an jeden x-beliebigen Rechner anschließen.


    Mein Setting der Platten überdenke ich nochmal. ;)

    Zitat von 12die4

    Wie läuft das dann mit HDMI CEC? bediene ich Kodi dann mit der TV-Fernbedienung? Oder geht dann auch eine Universal? Und muss ich HTPC und TV dann direkt anstoßen? Wie verhält es sich mit einem AVR dazwischen?

    bei uns sind eine Universal (Logitech) und zwei original TV-Fernbedienungen im Einsatz. Geht also beides.
    Die Kommunikation läuft über das HDMI-Kabel (glaube Pin 13 ^^ )


    Ein AVR kann störend sein. Bein nem Kumpel macht es Probleme, weil der AVR das Signal nicht durchschleift. Habe aber auch schon gesehen, dass es funktioniert hat. Müsstest du mal testen.


    Kannst du dir einen Raspberry (oder ähnliches) leihen, KODI ist schnell installiert. Dann kannst du esl testen.

    Ich bin von der Bedienung über CEC überzeugt.


    Bei uns laufen drei Raspberry mit OpenELEC, ein Toshiba und zwei Samsung Fernseher. Ohne Probleme.
    CEC in KODI aktiviert und schon läuft die Kiste.


    Abgesehen von CEC kannst du sicher einen x-beliebigen IR-Empfänger anschließen und eine Logitech Fernbedienung so programmieren, dass es nach deinen Wünschen läuft.

    Servus,


    ich wollte mein NAS-Projekt vorstellen und eventuelle Planungsfehler/Denkfehler im Vorfeld mit eurer Hilfe eliminieren.


    Aktuell habe ich drei NAS im Betrieb und nutzte OneDrive sowie Dropbox.

    • NAS = ALL6500(Baujahr 2005); 2x 500GB im Raid

      • Ablage für Bilder
      • Ablage für Musik
      • Ablage für Daten, von drei Benutzern
    • NAS = Buffalo LinkSation, 1TB, Ablage als Zuspieler für eines der drei KODI´s (fast voll)
    • NAS = Buffalo LinkSation, 2TB, Ablage als Zuspieler für eines der drei KODI´s
    • Dropbox = genutzt als automatisches Backup der Bilder vom Handy, gleichzeitig sind die Bilder automatisch auf Laptop, PC sowie über Browser auf jedem beliebigen Rechner verfügbar.
    • OneDrive = genutzt als Ablage für mein digitales Büro; alle Unterlagen werden gescannt, die Hardcopy wandert in eine Kiste und die PDF wird sauber in OneDrive einsortiert. Zuhause kann offline auf die Daten zugegriffen werden und unterwegs übers Smartphone oder am Rechner auf der Arbeit über den Browser.

    OneDrive und Dropbox haben mir vor kurzem (drei Monate X/ ) beide das Volumen gekürzt. Ich wollte schon längst die Daten „nach Haus bringen“ aber die Bequemlichkeit… Jetzt muss ich aktiv werden.


    Meine Vorstellung: Einen eigenen NAS-Server der die Punkte 1-5 vereint.
    Als Software stelle ich mir OMV oder freeNAS vor. Ich bin aber mit meinen Gedanken noch nicht ganz durch, was ich nehmen soll.
    Über OwnCloud soll das Smartphone übers Internet eingebunden werden.


    Ich habe schon einiges bei Technikaffe gelesen. Danke für die tollen Berichte!! :thumbsup:


    Folgende Hardwarevorstellung habe ich:
    Mainboard: GIGABYTE GA-X150M-PRO ECC
    Prozessor: Intel Celeron G3900
    RAM: 8GB ECC
    Systemplatte: M2 Tanscend 64GB
    Raid-Platten: 2x 500GB aus dem 1. NAS (WD RED), sind „erst“ 2-3 Jahre alt
    Platte: 3 bis 4 TB als Datengrab für die KODI´s
    Gehäuse: gebraucht (ebay Kleinanzeigen)
    Netzteil: be quiet! 400W Pure Power 9 CM 80.


    In der Summe liege ich so aktuell unter 400€.


    Sekundärziel ist einen geringen bzw. geringeren Stromverbrauch zu erzielen. Das System soll 24/7 laufen.


    Was haltet ihr von meinem Vorhaben? Tipp´s!? Erfahrungen?! :)

    eine Mögliche Lösung wäre, dass die beiden Geräte (Wohnzimmer und Arbeitszimmer) Airplay zur Verfügung stellen. Dann kann man über itunes mehrere Geräte via Airplay bespielen.


    ein Wermutstropfen dabei ist itunes. Ich persönlich mag´s nicht.
    Habe die Variante aber schon selbst getestet.

    Hallo,


    meine Suche via Google und hier im Forum konnte mir keine befriedigende Antwort geben.


    Welche Versionen von Owncloud laufen jeweils bei OMV bzw. bei FreeNAS?


    Das man bei OMV3 die Owncloud parallel installieren kann habe ich raus gefunden. Also sollte ich alle Versionen installieren können, auch die neuste Version.


    Wie ist es bei FreeNAS? *kopfkratz*


    btw. habe ich beim Suchen im Forum etwas von einer Tabelle gelesen. Gefunden habe ich die Tabelle allerdings nicht.



    Verstehe ich richtig das owncloud nicht mehr in der neuen Version unterstützt bzw angeboten wird? Habe auf Technikaffe eine Tabelle gesehen wo ein Nein hinterlegt ist aber bei 2.xxx ist es noch vorhanden?