Beiträge von wtuppa

    hat dein Rechner wirklich nur 2GB Speicher? was für eine CPU hast du denn?

    wenn ja, solltest du nicht folder2ram extension verwenden, da dies dir noch Speicher wegnimmt...

    und wie alt ist deine SSD?

    Kann es sein, dass dieses dämliche usb2ssd adapter Prbleme macht?

    das kann durchaus sein. hat dein Board vielleicht einen M.2 Slot (PCIe, nicht SATA). Dann kannst du auch dort deine SSD betreiben.

    ansonsten versuch mal wirklich deine SSD am SATA anzuschliessen. Damit du die Sicherheit hast, wo das Problem liegt.

    ah, du hast das Problem gefunden, bzw. die EMail genauer gelesen.


    ich würde an dieser Stelle mal ein Backup machen, da die Wiederherstellung die Platten sehr belastet (und damit eine erhöhte Gefahr des Totalverlustes besteht).

    Du kannst sie wieder dem RAID hinzufügen. Es wäre allerdings interessant, wieso sie aus dem RAID geflogen ist.

    Was für Platten sind das? Hoffentlich keine SMR Platten, die machen nämlich massive Probleme im RAID.

    Eine Platte war schon eine ganze Zeit ausgefallen (siehe niedriger Event Count), das RAID5 lief dann im "degraded Mode". D.h. in deinem Fall ohne jede Redundanz und die fehlenden Daten des RAID5 konnten noch hergestelt werden (beim Lesen durch die vorhandene Redundanz) bzw. wurden beim Schreiben verworfen (keine Redundanz mehr). In diesem Zustand sollte eigentlich sofort ein Backup gemacht werden, sowie eine neue Platte für die defekte eingesetzt werden. Danach wird dann ein Rebuild des RAID Systems gemacht, was enormer Stress für die Platten bedeutet, da alle Platten komplett gelesen bzw. die neue komplett geschrieben werden muss. Oft verabschiedet hier dann auch eine zweite Platte und man hat dieselben Probleme.

    Bedenke, das RAID hat zwar noch funktioniert, aber war in Wirklichkeit kein RAID mehr (da ja eine Platte ausgefallen war). D.h. ein RAID muss man aktiv überprüfen bzw. CRON Jobs dies machen lassen.


    Die zweite Platte dürfte beim Neustart ausgefallen sein. PowerDown/Up ist Stress für die Platte, deshalb sind ja echte Server 24h am Tag online. Ab diesem Zeitpunkt ging dann nichts mehr.

    wenn sich die Daten nicht zu häufig ändern und die ein Offline-RAID haben willst, schau dir mal SnapRAID an. Verwende ich bei meinen Datengrab für Filme. Theoretisch kannst du bis zu 6 Parity Platten haben, jedoch ist bei einem Offline-RAID zu beachten, dass auch schon modifizierte Daten einen Quasiausfall dastellen und die Synchronisierung händisch anstossen musst. Vorteil ist auch, dass die meisten Platten immer schlafen und damit Strom gespart wird. Jede Platte hat auch ihr eigenes Filesystem, kann als auch bei einem Totalausfall (zu viele Platten defekt), noch gelesen werden.


    zu deinem RAID5 würde ich sagen, vergiss es und fang von deinem Backup neu an. Wenn du die Platen noch verwenden willst, würde ich dir mit zwei RAID6 mit je 9 Platten empfehlen (sind dann je 7TB netto). Aber ob das den Aufwand wirklich wert ist, musst du entscheiden. Ich würde mir einfach ein paar ordentlich Platten kaufen...

    ok, zwei Platten haben Probleme (alle sind ja 1TB groß).

    Platte [3] /dev/sdk => Event 9636 (WDC WD1003FZEX-0)

    Platte [6] /dev/sdm => Event 21590 (WDC WD1002FAEX-0)

    Die Platte /dev/sdk ist schon länger problematisch/tot, die /dev/sdm erst neulich.

    bitte zur Sicherheit mdadm -E /dev/sdk /dev/sdm machen.


    ein RAID5 mit 18 Festplatten ist absurd, da bei so vielen Platten die Ausfallswahrscheinlichkeit viel zu hoch ist. Ab 8 Festplatten wird schon RAID6 empfohlen.

    RAID5 kann den Ausfall einer Festplatte korrigieren, bei dir sind schon zwei ausgefallen. Wie alt waren die Platten?


    hast du ein Backup?

    Das RAID ist nicht aktiv, aber alle Platten sind bekannt, jedoch als "spare" disk markiert.

    schauen wir uns mal die Events an mdadm -E /dev/sd[pbjkoamdihqelgnsrf] | grep Event, ob da eine Platte auffällt.

    Die Platten sind jetzt so gelistet, wie sie auch im RAID verwendet werden.


    Schau auch mal bitte nach, ob irgendeine Platte Fehler gemeldet hat in /var/log/syslog.

    was für ein RAID is das überhaupt (5,6,10)?