Beiträge von SpeediApe

    Hallo liebe Community,


    wir sind gerade dabei, die Elektroinstallation für die neue Küche zu planen. Da haben wir überlegt, ob wir nicht unseren kleinen Synology DS414 im Hängeschrank in der Küche aufbewahren wollen.

    Plan ist, die Rückwand auszubrechen um dort eine Netzwerkdose und eine Steckdose setzen zu lassen.


    Hängeschränke haben wir uns hier angeguckt: https://www.sternefood.de/haengeschrank-test/


    Ich denke mal bei der richtigen Installation und durch den Ausbruch wäre auch genügend Platz für den Lüfter da, damit dieser nach außen blasen kann. Nichtsdestotrotz habe ich Sorgen wegen der Wärme im Schrank.


    Hat hier jemand Erfahrungen? Ich würde mich sehr über eure Gedanken freuen!

    Hallo TechNick47,

    Ja das ist ein echtes Problem, das Problem betrifft aber nicht nur Grafikkarten. Auch Hardware im Allgemeinen, wie die Playstation 5. Die Chiphersteller wollen angeblich Abhilfe schaffen, indem sie spezielle Hardware speziell für Miner rausbringen. Wenn du mich fragst ist das alles ein bisschen überzogen. Ich glaube viel eher, dass aufgrund der Pandemie und der Konsolen-Releases eine allgemein größere Nachfrage nach Grafikkarten besteht.

    Ich kann auf Amazon Prime derzeit den Film "Papillon" empfehlen. Ein Gefängnisspielfilm über Französisch-Guinea. Sehr spannend und mitfühlend gemacht. Und das alles angeblich nach wahrer Begebenheit.

    Im Prinzip ist es möglich, allerdings ist die CPU in einem Router eher schwachbrüstig und hat primär ja schon eine andere Aufgabe an erster Stelle.

    Und die Festplatten über USB3 sind auch nicht so flott, wie interne SATA angebundene Patten (vor allem ist die Anzahl der USB3 Schnittstellen geringer).


    Wenn du keine hohen Anforderungen an die Perfoemance hsat, ist es eine gute Lösung. Eine Zeit lang habe ich einen AccessPoint (Archer C7 mit OpenWRT) als DLNA Musikserver verwendet. Hat gut funktioniert.

    Danke für die Antwort. Ich habe bei mir eine Fritzbox 7490 stehen. Ich kann mal ausprobieren wie die sich so schlägt.

    Hallo,

    Ist es zu empfehlen die Fritzbox als NAS laufen zu lassen? Oder allgemein einen Router? Die Sache ist halt, der Router läuft ja sowieso 24/7, dann muss ich nicht extra nochmal ein NAS kaufen, einrichten und laufen lassen. Die Kombination Router + NAS ist doch eigentlich ganz praktisch oder übersehe ich da was? *kopfkratz*


    LG