Intel Pentium G4400 Prozessor bei 1080p Plex stream ausgelastet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Intel Pentium G4400 Prozessor bei 1080p Plex stream ausgelastet

    Hey Leute,

    ich habe ja mein Build hier von euch empfohlen bekommen. Jedoch habe ich teilweise Schwierigkeiten bei Full HD Filmen wenn ich die Streame.
    Selbst über LAN. Während der Ruckler bekomme ich auch die netten Mails das der Prozessor jeweils ausgelastet ist.
    Ist das normal? Liegt das nur am Prozessor? Wie kann ich das beheben wenn es nicht am Prozessor liegt?
    System ist das aus meiner Signatur
    Danke
    Hardware: Cooler Master Force 500, be quiet! SYSTEM POWER 8 400W, ASUS B150M Plus, Samsung SSD 850 EVO 120 GB, 4x WD Red 4TB, Intel Pentium G4400, 16GB-Kit Crucial DDR4 8GBx2 2133 Mhz, kein Raid
    Software: Openmediavault 3.0.59 (Erasmus), Kernel: 4.8.0, Plex Media Server Version: 1.3.3.3148
  • Re,
    Plex empfiehtl als groben Anhalstpunkt 2.000 Punkt im CPU-Passmark für's Transkodieren auf 1080p ...
    Der G4400 hat 3812 Punkte ... sollte also passen, sofern er nix anderes zu tun hat!

    Also Ursachenermittlung starten:
    - Transkoding starten
    - über die OMV-WebGUI nach der "Load" schauen

    Weiter geht es dann über die Konsole oder Remote-Shell ...

    Sc0rp
  • Hey danke für die Antwort, allerdings verstehe ich nur die hälfte.
    Was genau meinst du mit Transkodieren? Muss da was umgewandelt werden? Die Videos selbst sind in 1080p.
    Was genau meinst du mt "Load"? Die Auslastung die man im Dashboard sieht? Oder wo anders?
    Und was soll ich mit der Konsole oder dem Remote-Shell machen? Ich benutze putty.
    Vielen Dank
    Hardware: Cooler Master Force 500, be quiet! SYSTEM POWER 8 400W, ASUS B150M Plus, Samsung SSD 850 EVO 120 GB, 4x WD Red 4TB, Intel Pentium G4400, 16GB-Kit Crucial DDR4 8GBx2 2133 Mhz, kein Raid
    Software: Openmediavault 3.0.59 (Erasmus), Kernel: 4.8.0, Plex Media Server Version: 1.3.3.3148
  • Re,

    Masi5192 schrieb:

    Was genau meinst du mit Transkodieren? Muss da was umgewandelt werden? Die Videos selbst sind in 1080p.
    Oha, du meinst, dein NAS hat 100% Auslastung bei "einfachem" Dateiservice (bei CIFS, alter Name "Samba")?
    Das darf nicht sein ... da stimmt was nicht.

    Transkodieren bedeutet, das dein NAS den Film vorher umrechnet, bevor die "fertigen" Bilddaten als "echter" Stream an ein Anzeigegerät ausgeliefert werden, das braucht man, wenn man Material in Containern und Codecs liegen hat, die das Anzeigegerät nicht (lesen) kann.

    Masi5192 schrieb:

    Was genau meinst du mt "Load"? Die Auslastung die man im Dashboard sieht? Oder wo anders?
    Genau, dort ist eine "Load" angegeben - in drei Werten (1min/5min/15min).

    Masi5192 schrieb:

    Und was soll ich mit der Konsole oder dem Remote-Shell machen? Ich benutze putty.
    Konsole ist Tastatur&Monitor (lokal) am NAS, Remote-Shell ist putty. Mit Hilfe einer Kommandozeile (CLI) kann man genauer forschen, was die hohe Last verursacht. Dafür gibt es Tools ;)

    Wenn du auf der Konsole bist:
    apt-get install htop (das ist das Tool)
    htop (das Tool starten)
    Dann das "streamen" starten, bzw. Abspielen und die Ausgabe von htop beobachten - die Liste ist absteigend sortiert und dynamisch.

    Sc0rp
    Sc0rp
  • Sc0rp schrieb:

    Re,

    Masi5192 schrieb:

    Was genau meinst du mit Transkodieren? Muss da was umgewandelt werden? Die Videos selbst sind in 1080p.
    Oha, du meinst, dein NAS hat 100% Auslastung bei "einfachem" Dateiservice (bei CIFS, alter Name "Samba")?Das darf nicht sein ... da stimmt was nicht.

    Transkodieren bedeutet, das dein NAS den Film vorher umrechnet, bevor die "fertigen" Bilddaten als "echter" Stream an ein Anzeigegerät ausgeliefert werden, das braucht man, wenn man Material in Containern und Codecs liegen hat, die das Anzeigegerät nicht (lesen) kann.

    Masi5192 schrieb:

    Was genau meinst du mt "Load"? Die Auslastung die man im Dashboard sieht? Oder wo anders?
    Genau, dort ist eine "Load" angegeben - in drei Werten (1min/5min/15min).

    Masi5192 schrieb:

    Und was soll ich mit der Konsole oder dem Remote-Shell machen? Ich benutze putty.
    Konsole ist Tastatur&Monitor (lokal) am NAS, Remote-Shell ist putty. Mit Hilfe einer Kommandozeile (CLI) kann man genauer forschen, was die hohe Last verursacht. Dafür gibt es Tools ;)
    Wenn du auf der Konsole bist:
    apt-get install htop (das ist das Tool)
    htop (das Tool starten)
    Dann das "streamen" starten, bzw. Abspielen und die Ausgabe von htop beobachten - die Liste ist absteigend sortiert und dynamisch.

    Sc0rp
    Sc0rp
    Also es sind teilweise sehr große .mkv Dateien. Ca 27GB
    Ich werde das dann mal testen, schaffe es heute allerdings nicht mehr.
    Kann ich die ergebnise von htop irgendwie exportieren oder muss ich einen Screenshot machen?
    Hardware: Cooler Master Force 500, be quiet! SYSTEM POWER 8 400W, ASUS B150M Plus, Samsung SSD 850 EVO 120 GB, 4x WD Red 4TB, Intel Pentium G4400, 16GB-Kit Crucial DDR4 8GBx2 2133 Mhz, kein Raid
    Software: Openmediavault 3.0.59 (Erasmus), Kernel: 4.8.0, Plex Media Server Version: 1.3.3.3148
  • Re,

    Masi5192 schrieb:

    Kann ich die ergebnise von htop irgendwie exportieren oder muss ich einen Screenshot machen?
    man htop (erzählt dir das Meiste über htop)

    Ich weiss es nicht. Ich habe das noch nie gebraucht - wenn man den "Schuldigen" (Prozess) identifiziert hat, muss man eh weitersuchen ;)
    Schreibe dir einfach die fünf Obersten auf bzw. ab ... Scrennshot ist nicht nötig.

    Sc0rp
  • habs mal gerade laufen lassen.
    Auf dem PC über den Browser kein Problem.
    Auf meinem iPhone 6S in der Plex app allerdings nicht. Da geht die Auslastung direkt auf 100%

    /usr/lib/plexmediaserver/Resources/Plex New Transcoder -i

    197% laut htop

    Liegt es daran das es keine Full HD auflösung auf meinem iPhone ist?
    1334 x 750 Pixel
    Hardware: Cooler Master Force 500, be quiet! SYSTEM POWER 8 400W, ASUS B150M Plus, Samsung SSD 850 EVO 120 GB, 4x WD Red 4TB, Intel Pentium G4400, 16GB-Kit Crucial DDR4 8GBx2 2133 Mhz, kein Raid
    Software: Openmediavault 3.0.59 (Erasmus), Kernel: 4.8.0, Plex Media Server Version: 1.3.3.3148
  • Re,

    Masi5192 schrieb:

    197% laut htop
    Jop, das sind zwei Kerne zu je 100% = Vollauslastung

    Masi5192 schrieb:

    Auf dem PC über den Browser kein Problem.
    Auf meinem iPhone 6S in der Plex app allerdings nicht. Da geht die Auslastung direkt auf 100%
    Naja, das ist Transkoding auf zwei Streams ... einen für den PC und einen für dein Mobile.
    Das wird dann natürlich schon knapp ... kommt auf die verwendetetn (realen) Auflösungen und die verwendetesn Codecs an.
    Offensichtlicherweise kodiert er den Strem nicht so heftig für den PC-Browser um, wie für das iPhone ...
    Und wenn du Plex verwendest, machst du meistens Transkoding ...

    Masi5192 schrieb:

    Liegt es daran das es keine Full HD auflösung auf meinem iPhone ist?
    1334 x 750 Pixel
    U.A. Siehe oben drüber ...

    Das Transkoding vs. Streaming vs. Dateiservice Thema haben wir nicht ausführlich in deinem Home-NAS-Vorschlags-Thread besprochen, daher erstmal der G4400 Prozessor als Empfehlung. Und fehlen die Erfahrungswerte, was Transkoding mit Plex angeht - und eigentlich ist das auch kein Thema für Technikaffe ;) - hier wäre das Plex-Forum besser.

    Glücklicherweise hast du ein modulares NAS gebaut - du kannst den Prozessor jederzeit gegen einen stärkeren tauschen. ;)

    Allerdings frage ich mich schon, warum das Transkoden auf iPhones so heftig CPU-Power braucht ... evtl. solltest du mal auf die Suche gehen, ob man das nicht optimieren kann (Einstellungen am iPhone und/oder Plex) - GIDF ;)

    Sc0rp
  • Optimieren im dem Fall nur über die Cpu Leistung.
    Plex stellt dem Wiedergabegerät genau das bereit was es benötigt, Auflösung ect.

    Wenn das empfangsgerät die datei selbst verarbeiten kann, erfolgt von Plex keine umrechnung. Samsung und Lg Tv's übernehmen das selbstständig, mein Ipad 4 ebendso.
    Ob es Sinn macht einen HD Film am Smartphone zu schauen, des macht soch keinen Spaß ;)
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges