Systemzusammenstellung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Systemzusammenstellung

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei, mir einen HTPC bzw. Mediacenter zusammenzustellen. Auf dem Rechner sollen sowohl der Plex Server als auch der Plex Client laufen. Natürlich könnte man dann auch Kodi nutzen, aber die Medienverwaltung gefällt mir bei Plex deutlich besser. Transkodieren ist keine Hauptaufgabe, sondern wäre nur ein Extra. Vielleicht kommt nochmal ein Raspberry Pi 2 als zweiter Client dazu. Das System sollte FullHD-Material abspielen können, aber auch für 4k (30Hz) gerüstet sein und falls möglich auch H.265 in FullHD abspielen können.

    Der Server soll einen TV, einen Beamer und einen BluRay-Player versorgen. Alles soll mit einer Hamony 350 bedient werden. Meint Ihr, dass die folgende Zusammenstellung funktioniert? Reicht das Netzteil aus?

    Mir ist auch ein leises System wichtig, da ich den Server nicht "verstecken" kann. Daher überlege ich mir noch, ob ich entweder das Gehäuse irgendwie dämmen sollte oder die beiden Festplatten noch dämme, z.B. mit der "Silentmaxx HD-Dämmung Rev. 2.0".


    CPUIntel Pentium G4400, 2x 3.30GHz
    RAM2 x Kingston ValueRAM DIMM 4GB, DDR4-2133, CL15-15-15
    KühlerScythe Ninja 3 Rev. B (passivbetrieb)
    MainboardASRock H170M-ITX/ac
    HDD-Daten2 x Western Digital WD Red 6TB, 3.5", SATA 6Gb/s
    HDD-SystemCrucial SSD 128GB, SATA (habe ich noch übrig)
    NetzteilSalcar 72W Netzteil (12V 6A)
    SpannungswandlerATX PicoPSU-90
    GehäuseFractal Design Node 304
    GehäuselüfterNoctua NF-A14 PWM 140mm
    BlendeATX Blende schwarz
    IR Empfänger Flirc USB Dongle
    FernbedienungLogitec Harmony 350
    BetriebssystemUbuntu
    MediasoftwarePlexserver + Client (auf gleichem Rechner)
    HDMI-SplitterLigawo 3080002 HDMI Splitter 1x4


    Hier ein Bild der geplanten Verkabelung:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LuckyJoe ()

  • HI,

    das sieht soweit ganz gut aus, mit dem Netzteil wir das allerdings eng. Nimm hier mal lieber eins mit mindestens 90W, das sollte ausreichen.

    HEVC in 10Bit Farbtiefe wird mit dem Prozessor nicht funktionieren, alles andere sollte von der CPU her kein Problem darstellen.

    Die Verkabelung passt auch soweit. Solltest du Wert auf ordentlichen Ton legen, würde ich mir mal Gedanken um einen AV-Receiver machen. Damit lässt sich das Tonerlebnis deutlich steigern (ein paar ordentliche Lautsprecher vorausgesetzt).

    Damit erschlägst du auch gleich das Problem das du keinen HDMI Splitter brauchst, die machen Erfahrungsgemäß gern mal Probleme.
    Gruß
    Dennis
  • Onkyo macht bei mir daheim eine gute Figur, glasklarer, neutraler Sound, hier sollte man evt dann auf optische kabel gehen, bringt nochmal einen hörbaren gewinn an soundqualität. Canton Lautsprecher sind eine gute alternative zwischen Preis und Leistung.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • Also ich dachte da eher an einen Receiver mit HDMI Ein/Ausgängen. Jetzt von einem analogen Verstärker auf einen mit Toslink umzustellen halte ich für quatsch.

    Canton hast du recht, gibt's schon gute für kleines Geld ist aber immer eine frage des eigenen Geschmacks. Ich habe ganz lange gebraucht bis ich die für mich passenden gefunden habe und die Marke ist auch nicht sehr bekannt (Zumindest wenn man mit Leuten spricht die sich da gar nicht mit beschäftigen).
    Gruß
    Dennis
  • Mein etwas älterer Onkyo 989 hat noch kein HDMI, von daher kenne ich den unterschied nur von analog zu koax zu optisch (tosklink).

    Ich habe auch sehr lange rumgewurschtelt bei der konfiguration, 4 oder 5 Av's z.b., dann die Treiber, da bin ich bei Canton hängengeblieben, passt von der abstimmung am besten zu den onkyo.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges