24*7 NAS mit RAID5 - Empfehlungen für Server Board

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ach ... by HD-Filmen?
    Das hätte ich nicht gedacht....wie denn das? Hast Du irgendwo noch einen Geheimpuffer?
    ;)

    Ich dachte immer, dass gerade beim streamen unter Beachtung des kontinuierlichen Datenstroms die "Kiste" quasi immer beschäftigt ist ... je nach Potenz der Hardware mehr oder weniger .....?

    Da fällt mir gerade ein .... weiß nicht, ob das jetzt Spinnerei ist ......
    Wäre es nicht sinnvoll, eine einfache SSD mit 32GB oder oder auch eine Partition auf der System - SSD (ich habe zum Bsp. 256GB auf der SM951 .... OS braucht wenig .... OMV desgleichen ... Win7 den Löwenanteil ... da wäre noch einiges übrig ... immerhin schafft die M.2 nominal 2.150MB/sek lesend - 1.550 schreibend) o.ä. als Art Cache einzusetzen? Dann könnte quasi am Stück in der SSD gepuffert werden und der Prozessor und die Festplatten schneller runter fahren?

    Ich weiß nicht .... geht sowas oder ist das nur Spinnerei?
  • Michelle_Br schrieb:

    Ich dachte immer, dass gerade beim streamen unter Beachtung des kontinuierlichen Datenstroms die "Kiste" quasi immer beschäftigt ist ... je nach Potenz der Hardware mehr oder weniger .....?
    Samsung tv, der braucht nichts zum Streamen, keine cpu leistung des nas.


    Michelle_Br schrieb:

    Da fällt mir gerade ein .... weiß nicht, ob das jetzt Spinnerei ist ......
    Wäre es nicht sinnvoll, eine einfache SSD mit 32GB oder oder auch eine Partition auf der System - SSD (ich habe zum Bsp. 256GB auf der SM951 .... OS braucht wenig .... OMV desgleichen ... Win7 den Löwenanteil ... da wäre noch einiges übrig ... immerhin schafft die M.2 nominal 2.150MB/sek lesend - 1.550 schreibend) o.ä. als Art Cache einzusetzen? Dann könnte quasi am Stück in der SSD gepuffert werden und der Prozessor und die Festplatten schneller runter fahren?
    genau deswegen sage ich immer, kauft ruhig eine 128gb ssd^^
    ich habe meine vm's drauf, meine Plex daten, meine sql daten.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • Ich habe an meinen Hausaufgaben gearbeitet und über die folgene Kombination nachgedacht:
    - Supermicro X11SAE-F
    - Intel Xeon E3-1240V5 3,5 GHz 4 Kerne 8 Threads oder brauche ich die Version mit integrierter Grafik ?
    - Samsung 840 EVO MZ-MTE250 Solid-State-Disk 250GB


    Dazu bräuchte ich:
    - 16GB, 2133MHz DDR4 Ram für Server mit ECC.
    - Netzteil 300W, ev. be quiet ?
    - Gehäuse, ev. Fractal Design, Chenbro, Inter-Tech - zumindest mit der Option auf Wechselrahmen.


    Auf einen eigenständigen RAID controller werde ich wohl eher verzichten.
    Der bringt nur einen weiteren SPOF und einen wirklichen Vorteil sehe ich z.Z. nicht.
    Es sei denn jemand kann mich mit sehr guten Argumenten vom Gegenteil überzeugen.


    Einer der wenigen Anbieter für SuperMicro und Xeon, die ich gefunden habe, ist Jacob in Karlsruhe.
    Hat ev. jemand einen günstigeren Anbieter ?


    Ich habe auch nochmal über SnapRaid bzw. Raid5 nachgedacht.
    Eigentlich dachte ich keine Verschlüsselung mehr zu wollen, habe aber aktuell eine kleine Partition auf meinem momentanen RAID mit Luks verschlüsselt.
    Ich denke das werde ich zur Sicherheit auch bei dem neuen NAS wieder aufsetzten.
    Wäre das bei SnapRaid überhaupt möglich ?
  • Lukes ist seit dem letztem update ein teil vom omv-extras,
    Sollte mit snapraid, und aufs als pooling funktionieren.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • @Michelle: SSD-Caching ist prinzipiell möglich, aber dafür brauchst du extra Software - und dann musst du dich mit Caching-Theorie auseinandersetzen ...

    @Rainer: ob du die integrierte Grafik brauchst, konnte ich auf die Schnelle nicht ermitteln - theoretisch brauchst du die integrierte Grafik nur, wenn du auf der Kiste selber einen Output brauchst, für alles Andere hast du IPMI.

    Deine Konfiguration sieht stimmig aus, ob du einen RAID-Controller brauchst, musst du selber entscheiden, bei dem Prozessor hast du sicher keinen Performanceunterschied. Wenn du LUKS-Partitionen hast, wird bei dir AuFS&SnapRAID vermutlich nicht funktionieren, bzw. keine Redundanz bieten. Wenn du ein Linux-Software-RAID machst, kannst du den RAID-Verbund partitionieren, inkl. LUKS-Partition, und die Redundanz greift trotzdem.

    Netzteil würde ich auf 400W gehen.

    Sc0rp
  • SSD-caching ....
    Klingt wieder ZU kompliziert für mich. *seufz
    NULL Ahnung .....
    Aber die spannende Frage blieb ungeklärt .... sinnig oder eher nicht?

    @RainerM
    Das X11SAE-F hat einen on-board Grafikchip "ASPEED AST2400" - dieser ist allerdings rein analog (VGA) und nicht wirklich der Brüller.
    ;)

    Wenn Du eine CPU mit "richtiger" Grafik nimmst, werden DVI, HDMI und Display-Port gespeist. Nun kommt es darauf an, was Du machen willst......

    ECC-Ram:
    GANZ wichtig! Die Masse der Boards kann nur unreg UDIMM (!) ... es ist ganz schwer, diesen zu bezahlbaren Preisen zu finden; ich fand damals in der Regel Reg ECC-Speicher. Der läuft aber nicht.
    Lt. Supermicro findet sich in der Speicherliste auch nur ein Hynx-Modell, was aber nicht verfügbar war.
    In einem Anfall von Wahnsinn *grins habe ich diesen hier spontan gekauft:
    vibuonline.de/product_info.php…M-CL15-Single_998027.html

    Das war der günstigste Anbieter und - et voilà - er läuft!
    :)

    SSD:
    Mein Ratschlag .... nimm keine normale SSD .... nutze den M.2-Platz:
    vibuonline.de/product_info.php…MZHPV256HDGM-_998089.html
    Diese wird auch ohne Option-ROM ( ... es ist keine Consumer-Karte) erkannt auf dem X11SAE-F (UEFI aktivieren) ... OMV - Installation läuft einfach super....vom UEFI-Stick ... erstellt mit "RUFUS"....einem Freeware-Programm.

    Die von Dir ausgesuchte SSD ist eine mSata - die läuft nicht im X11SAE-F ... und wenn doch auf einem anderen Board mit M- und B-Key, würde sie einen Sata-Port wegnehmen.
    ;)
    Der M.2-Slot hat M-Key - Codierung (!) ... angebunden PCIex 3x4 ... keine NVMI! Die von mir genommene läuft und blockert nichts. Allerdinh´gs läßt sich Win7 nicht direkt installieren ... Win 10 ginge ... diverse Linuxe ohnehin.

    Gehäuse.....
    Wenn Dir das Geld nicht so wichtig ist und Du Wert auf Qualität und Erweiterbarkeit, sowie auf gute Durchlüftung (!) legst - gaaaanz wichtig bei vielen Festplatten! - nimm das, was ich auch habe ... Fractal Design R5
    Ich habe schon so einige Gehäuse gesehen - aber DAS ist phänomenal!

    Hardware-Raid-Controller....
    Falls Du ein "richtiges" Raid aufbauen willst, solltest Du einen guten (!) nehmen, den es dann aber nicht für 100EUR gibt.
    Vorteil: Ein Raid zu re-organisieren bei zum Bsp. defekter Festplatte soll wohl zig Stunden bis hin zu über Nacht dauern (je nach Festplattengröße) .... mit einem guten Hardware-Raid ist das recht fluffig erledigt.
    Das habe ich so aber auch nur gelesen ... keine praktischen Erfahrungen. Dazu können aber die Experten sicher was sagen. Ich glaube, in einer Bauanleitung von @StefanTA steht sowas auch drin......

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Michelle_Br ()

  • @Michelle: SSD-Caching ...

    Sinnig ... In deinem Umfeld ehr nicht, dafür wäre der Aufwand zu hoch und der Nutzen zu gering. Wie schon geschrieben, wäre es besser, sämtliche Datenbanken und "Virtual Disks" dorthin auszulagern. Da kann man dann noch z.B. Webseiten auslagern (sofern häufig benutzt) und den Swap-Speicher vergrößern. Von der SSD aber immer 10% unbenutzt (unpartitioniert) lassen ...

    Der Rest ist nur noch Aufwand, der Nutzen zweifelhaft - da muss man dann in die Caching-Strategie von Linux händisch eingreifen. Das geht selbst mir zu weit.

    Ich empfehle alle Daten von der SSD regelmäßig (als Image) zu sichern, es gibt jede Menge Anleitungen für "dd" (mit und ohne Pipes), welche man auch in Cron einscripten kann. Da geht die Wiederherstellung dann dermaßen rasant mit einem Live-Linux, das es fast unheimlich ist.

    Sc0rp
  • Werden sie nicht, dazu mußt du die SSD Partitionieren, den Plugins sagen wohin sie schreiben sollen.

    Mittlerweile halte ich ECC Ram auch für wichtig, alledings weigere ich mit dazu, mit Intels Skylakes, diese zu kaufen und zu empfehlen.
    Jede kleine I3 der Haswell Generation hat den ECC Support, bei der Skylake was ich bisher las, erst ab den Server cpu's, also den Xeons.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • Bei der Durchsicht der von euch gelinkten Webseiten fiel mein Blick mehr oder weniger Zufällig auf den Tab: WebCam.
    Was ich natürlich ziemlich verdrängt hatte war, daß das NAS auch per IP Kamera(s) mehrere Stellen des Grundstücks überwachen soll.
    Vor einiger Zeit sind mal eine Horde Diebe duch unsere Stadt gestürmt, die einen Stadtteil nach dem anderen beraubt haben.
    Mich hatte es zwar nicht getroffen, aber meinen Nachbarn.

    Ich hatte zufällig mal bei Banggood eine recht günstige Kamera gesehen.
    banggood.com/ESCAM-20-Megapixe…era-HD3300V-p-927323.html
    Der Preis klingt bei der Auflösung doch sehr gut. Zoll sollte nicht viel sein. ;)
    Nun da ich bist jetzt noch keinen Rechner hatte mit dem ich Überwachungssoftware installieren konnte, habe ich mich auch nicht
    weiter gekümmert. Ich werde mir eine Software installieren, mit der ich hoffentlich auf die Fernseher streamen kann.

    Hat vielleicht sogar jemand einen Tip für eine gute Software ?
    Ich habe auf die schnelle Xeoma, C-MOR Free VM, MyCameraLink und einige andere gefunden.
    C-MOR klang dabei ziemlich vielversprechend. Never mind, ich habe noch einige Zeit mir was zu suchen. :)

    @Michelle
    Ich brauche den Videroausgang eingentlich nur für die Konsole.
    Langt der interne Video deiner Meinung dafür ?
    Die Administration mache ich über KiTTY, die weiterentwicklung von PuTTY.
    Vielleicht nehme ich auch die wenige Euro teurere CPU und bin dann für die Zukunft gewappnet.
    direkt.jacob-computer.de/Proze…934913-artnr-2605686.html
    Wäre diese Kombination auch ok ?

    Gut so weit.
    Mit deinen anderen Kommentaren, muß ich zugeben hast du jetzt mich überfordert. :)
    Ich habe mich halt seit Jahren nicht mehr um neue Boards gekümmert. Deswegen fehlt mir der Überblick.

    Lt. SuperMicro kommt das Board mit
    4x 288-pin DDR4 DIMM slots
    Up to 64GB DDR4 ECC UDIMM
    zurecht.
    Den Speicher den du empfiehts ist DIMM. Ist das gleich UDIMM ?
    Nur so zur Info. :) Ich würde ihn kaufen, da du sagst er läuft.

    Nun ich habe mir deinen Vorschlag zur SSD angesehen und würde die auch Kaufen.
    Wenn gleich ich zugeben muß, daß ich von dem was du dazu geschrieben hast, kein Wort verstanden habe. :)
    Die Details muß du mir mal in einer ruhigen Stunde erklären.

    Die SDD ist als / gemounted und beinhaltet die Startssektoren. Richtig ?
    Also keine weiteren USB Sticks, vielleicht außer zum installieren von Debian. Richtig ?

    Das Gehäuse habe ich mir schon mal genauer angesehen.
    Ist vom Preis her auch ok. Würde ich mir also auch zulegen.
    Vor allem die Filtermatten scheinen sehr gut.

    So jetzt bräuchte ich nur noch einen Tip für das Netzteil und wo man das alles günstig bekommt.
    Darf man das hier im forum eigentlich veröffentlichen oder ist so was nur über PN erlaubt ?

    Ich werde ein Software RAID nutzen.
    Die Platten fallen doch sehr selten aus, und wenn sie mal einige Tage nicht erreichbar sind ist nicht so schliim.
    Wir antworten auf Termine immer sehr frühzeitig und werden deswegen keine Probleme bekommen.
    Hauptsache die Daten sind später immernoch da.
  • RainerM schrieb:

    Den Speicher den du empfiehts ist DIMM. Ist das gleich UDIMM ?

    UDiMM
    Das bedeutet daß es sich um ganz normalen RAM handelt.
    Das Gegenstück Buffered RAM, also gepufferten RAM, gibt es nicht mehr.

    Der Begriff wird nur noch verwendet um sich namentlich von Registered RAM abzugrenzen.

    Und UDIMM und DIMM hat in dem Fall nichts miteinander zu tun da DIMM hier als Synonym für einen Steckplatz verwendet wird.
    Der UDIMM RAM paßt also in jedem Fall.


    RainerM schrieb:

    Die SDD ist als / gemounted und beinhaltet die Startssektoren. Richtig ?
    Sofern du Omv darauf Installiert hast, ja


    RainerM schrieb:

    So jetzt bräuchte ich nur noch einen Tip für das Netzteil und wo man das alles günstig bekommt.
    Es wurde dir ein 400W Netzteil Vorgeschlagen ;), ein Bequiet NT mit 400 in der Gold Spezie kostet nicht die Welt. Ich denk um die 50-60€


    RainerM schrieb:

    Darf man das hier im forum eigentlich veröffentlichen oder ist so was nur über PN erlaubt ?
    nur zu^^, Wir zensieren nur was Illegal ist

    RainerM schrieb:

    Die Platten fallen doch sehr selten aus
    Erschreck dich nicht, das passiert schneller als du denkst.
    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
  • Da ja immer wieder die Frage nach dem RAM aufkommt ...
    - Registern RAM ("RDIMM") gibt es nicht mehr
    - Buffered RAM gibt es auch nicht mehr
    - beide obigen Technologien sind jetzt in FBDIMM enthalten ("Fully Buffered")
    - ECC gibt es sowohl bei UDIMMs, als auch bei FBDIMMs

    D.h., wenn ein Bord mit UDIMMs geht, könnte es trotzdem ECC haben ... Beispiel hierfür sind z.B. RAID-Controller. Oder manche Single-Socket-Server-Mainboards, neuerdings könnten auch die Skylake-Desktop-Bands mit Serverchipsätzen in den Genuss kommen.

    Sc0rp
  • @RainerM
    IP-cam....
    Da kaufst Du aber zum stolzen Preis!
    ;)

    Schau mal hier .... hier kaufe ich schon länger ein......
    aliexpress.com/wholesale?catId…035726&SearchText=HD3300V

    Auch ich habe mich mit dem Thema "Cam-Überwachung" beschäftigt ... so am Anfang ..... hast Du Dir mal überlegt, was geschieht, wenn eine "Wilde Horde" in Dein Hauseinbricht .... findet dort u.a. einen Server stehen .... glaubst Du, sie lassen den stehen .... oder denkst Du, er könnte auch geklaut werden)
    ... ich für meinen Teil befürchte letzteres.
    Aus DEM Grund habe ich mich entschlossen, die Cam´s (es sollen derer vier werden....) an einem separatem Controller (der in einer Kammer unterm Dach gut versteckt ist und auf SD-Karte aufzeichnet) anzuschließen. Es gibt diesbezügliche Set´s - habe aber noch keine Auswahl getroffen.
    Ich will das aus Einbruchsgründen heraus trennen.

    Videoausgang / Konsole ...
    Naja .. selbst dafür eigentlich nicht wirklich. Es gibt ja unter OMV das Plugin "Shellinabox" ..... oder extern via PUTTY

    CPU / Video ....
    nun ... das ist eben davon abhängig, was Du willst. Wenn´s Dir nicht auf das geld ankommt (und ein paar EURONEN mehr sollten bei DEM Projekt nicht wirklich das Problem sein....), nimm die bessere CPU *schmunzelt

    RAM´s
    Nimm die, die ich Dir empfahl ... die laufen

    M.2 ....
    *grins
    Verwirrend - nicht?
    Ich hatte schon mal einen Artikel verlinkt, der es recht gut erklärt - mußte mir aber "um die Ohren hauen lassen", er sei schon soooo alt.....
    golem.de/news/test-m-2-und-sam…ssd-lauf-1405-106279.html
    .... shit egal ... ich hab´s danach verstanden ......
    ;)

    Die M.2 - SSD nimmt OMV auf (je nachdem, was Du sonst noch so vorhast ... später von extern partitionieren, da OMV sehr dominant und fordernd ist und erstmal den gesamten Platz beschlagnahmt). Ausser zur Installation wird kein weiterer USB-Stick benötigt. Denke daran, OMV via UEFI (!) auf den Stick zu bringen ... mit "RUFUS" geht das super.

    Gehäuse ....
    Kauf Dir noch zwei weitere 14cm-Lüfter für die Front dazu ... Festplattenkühlung....
    ebay.de/itm/381013190960?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
    ... die habe ich genommen ... flüsterleise.....

    Netzteil ....
    Ich habe nur 300W genommen, weil die stärkeren Netzteile wohl im unteren Watt-Bereich weniger effizient sind. ... habe ich irgendwo gelesen .... deshalb auch DAS von mir gewählte .....

    ... habe fertig .....
    ;)
  • Ich habe Euch mal einen Geizhals-Link gebastelt, welcher allen Speicher (UDIMM mit ECC) auflistet, der in dem Supermicro X11SAE-F laufen sollte.

    M.2-Slot sollte man unbedingt benutzen - das bringt die Kiste erst richtig zum Fliegen ;)

    Netzteil würde ich ehr auf 400W gehen, ggf. eine bessere Serie auswählen - ausführliche Netzteiltests findet man auf Computerbase.de.

    Sc0rp
  • oh ha ... bist Du sicher, dass die lieb gemeinte Tabelle alles unreg ECC´s sind?
    Ich habe bei meinen Recherchen heftig nachfragen müssen; die Händler wußten es oftmals auch nicht.....auch in den geposteten Datenblättern steht es oft nicht drin.

    Gleich beim ersten in der Liste .... dem CT16G4WFD8213 ....
    Ich habe vier Seiten Suchmaschinen-Anfragen durchblättern müssen, um dann endlich DAS hier zu finden:
    http://www.amazon.co.uk/Crucial-CT16G4WFD8213-288-Pin-PC4-17000-Internal/dp/B017UGK94S

    ... es ist kein unreg .... es ist der sehr oft anzufindende Reg ECC !
    Der läuft nicht...... es läuft nur unreg ECC auf dem X11SAE-F
  • So, ich habe jetzt einige Tage an anderen Projekten arbeiten müssen und hatte für nichts mehr anderes Zeit.
    Heute wollte ich meine Bestellungen machen, doch leider ist der Xeon den ich mir ausgesucht hatte nicht mehr lieferbar.
    Ich habe ihn bei Hardwareversand wieder gefunden, allerdings erst ab dem 27.1.16

    Hier sind die Teile und wo ich sie gefunden habe.
    Gehäuse: Fractal Design Define R5 Titanium- computeruniverse.net/products/…e-r5-titanuim-edition.asp
    Netzteil: be quiet! Straight Power 10 400 Watt - hardwareversand.de/300+-+400+W…GHT+POWER+10+400W.article
    Mainboard: SUPERMICRO X11SAE-F - direkt.jacob-computer.de/Mainb…AE-F-O-artnr-2587238.html
    CPU: Xeon E3 1245v5 - http://www.hardwareversand.de/Sockel+1151+(Xeon)/284055 Intel+Xeon+E3-1245+v5%2C+4x+3.50GHz%2C+Sockel+1151%2C+boxed.article#description_2
    RAM: 8GB Samsung M391A1G43DB0-CPB DDR4-2133 ECC DIMM CL15 Single - vibuonline.de/product_info.php…M-CL15-Single_998027.html
    SSD: 256GB Samsung SM951 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 32Gb/s MLC Toggle (MZHPV256HDGM-00000) - vibuonline.de/product_info.php…MZHPV256HDGM-_998089.html
    Lüfter: Cooltek Silent Fan - ebay.de/itm/381013190960?_trks…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

    Ich habe so einige Empfehlungen von Michelle benutzt.
    Falls natürlich jemand billigere Händler kennt oder merkt, daß die Zusammenstellung nicht laufen würde, bin ich für einen Tip natürlich dankbar.
    Leider ist bei dem Xeon keine wirkliche Beschreibung dabei, also habe ich Hardwareversand darum gebeten. Mal sehen was da kommt.
    Ich habe zumindest damit bis zum 27. Jan Zeit
  • Preissuchen gehen doch recht gut über Geizhals.at ... deutsch einstellen......

    Nachtrag...
    Wenn Du das X11SAE-F bestellen willst .....
    Falls Du das IPMI sinnvoll nutzen willst, bestelle gleich den Lizenzkey für SFT-OOB-LIC mit.
    Mit diesem Key schaltest Du alle IPMI - Funktionen frei (... die sonst nur rudimentär sind). Damit kannst Du u.a. auch ein Raid warten, wenn der Server down ist ... Du kannst ein BIOS updaten, ohne den Server starten zu müssen und ohne den blöden Boot-USB-Stick und noch vieles mehr.
    Kosten bei sona.de EUR 22,10

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michelle_Br ()