email versand über 1und1 wird als Spam geblockt

  • Hallo,
    ich habe gerade mein Email Konto bei 1und1 wieder freigeschaltet mit einem neuen Password. Dies hat irgendwas mit meinem Versand von benachrichtigungen über mein OMV4 zu tun denn seit ich dort den E-Mail Versand eingerichtet hab sendet das Nas hunderte von Mails über 1und1.
    Mache ich da was falsch oder ist der Mailversand im Nas geknackt worden? Das NAS ist nicht von außen erreichbar. Diesews Problem hatte ich auch schon mit Mail.de. Da wurde mir das auch gesagt.
    MfG fritz ?(

  • hier mal ein ausschnitt aus der syslog.1:
    pastebin


    Die Absenderadresse gibt es natürlich nicht da hab ich einfach nas2@fritz.de angegeben. Kann das sein das der Provider diese Absender Adresse auf gültigkeit untersucht?


    das hat mit 1und1 gesendet:
    Übersicht der Versand-Daten:
    - Name des Postfachs: fbh@onlinehome.de
    - Zeitpunkt des Versand: 2020-12-21 14:26:23 UTC
    - Gesamtzahl der E-Mails: 202



    Von den 202 E-Mails wurden 180 E-Mails mit dem Grund "Empfänger unbekannt" abgelehnt.


    kann man irgendwo im debian mal nachsehen wo diese Mails alle hingeschickt werden?

  • ja, es kann sein, dass Absenderadressen auf Gültigkeit überprüft werden. Du kannst aber deine eigene E-Mail Adresse verwenden, also Absender und Empfänger identisch.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • ich hab die Benachrichtigungen erst mal abgestellt und werd mir auf einem Raspi einen eigenen Mail server aufbauen. Ich möchte jetzt nicht mehr mit 1und1 experimentieren da die mich schon ausdrücklich vor einer Sperrung meiner gesamten Mailadressen gewarnt haben!
    Die nas2@fritz.de hatte ich nur angegeben damit ich die Mails besser erkennen kann.
    Könnt ihr mir einen anderen Provider empfehlen über den man den Mail-versand noch einrichten kann?
    Früher hatte ich mal Jana2 als Server. Damit hatte ich dan auch den Internetverkehr meiner Kinder kontrolliert.

  • Hallo kleinfritzchen,


    Was hindert dich daran einfach eine gültige Mailadresse bei 1und1 anzulegen und diese dann für NAS zu nutzen?


    Mailprovider gibt es mehrere, Strato, Gmail, Outlook.com, Freenet, mail.de, t-online uvm.


    Gem. deinem Logfile sind die genutzten Zugangsdaten nicht richtig. Stimmt ja auch so, wie Du es selber beschreibst.


    Die Lösung ist in deinem Fall einfach, benutze einfach die richtigen Maildaten.


    CU
    redjack

  • Ich muss die Zieladrressen die ich irgend wann mal falsch eigegeben hab unbedingt noch löschen. Ich hab grad festgestellt das die benachrichtigungen an verscheiedene Mailadressen gegangen sind!
    Wo finde ich in Debian oder OMV4 diese Infos???

  • Re,


    ja, die Mailprüfungen der unterschiedlichen Anbietern ist undurchsichtig und nicht jeder akzeptiert "Mails aus unsicheren Quellen" (so heißt es bei Google). Da muss man sich sehr tief in das Mailsystem eingraben und u.U. auch noch den jeweiligen Anbieter löchern ...


    Ich habe das mit GMail gelöst - und das funktioniert seit Jahren Problemlos (ich hatte keinen Erfolg mit GMX und Web.de).


    Sc0rp

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!