FritzBox7390 findet OMV 4 nicht

  • Hallo


    FritzBox findet OMV 4 im Heimnetzwerk nicht. Kein Zugriff über Web Interface.
    Verbaute Hardware, ASUS B150M-K-D3
    LAN Port LED rechts zeigt grün, LED links zeigt keine Aktivität.


    Meine Frage, wie kann ich prüfen ob die Netzwerkkarte defekt ist (fehlende IP Adresse)


    Vielen Dank

  • Bildschirm, Muas und Tastatur mal an OMV4 anschliessen. Dann lokal einsteigen (shell).

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Nach herumprobieren ist der Fehler lokalisiert. Entferne ich den Raid Controller Adaptec 8805 funktioniert das LAN. Umgekehrt blokiert die Karte das LAN.


    Hat jemand eine erklärung für ?

  • da müsstest du mit mehr Infos daherkommen:
    Motherboard hast du oben beschrieben. welche LAN Karte genau (oder onboard?). Den RAID Controller kennen wir ja schon.
    was steckt wo in welchem PCIe Slot am Motherboard?
    was sagt lspci?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Hallo wtuppa
    Board hat einen pci-e Slot und ja onboard LAN wird unterbrochen. Habe das Ganze unter Win10 getestet und geht ohne probleme.
    lspci erkennt den RAID controller und auch den Ethernet controller Realtec RTL8111. Eine IP Adresse fehlt (ifconfig) inet 127.0.0.1

  • Das Problem ist bekannt, da sich durch den Einbau deines RAID Controllers, die PCIe ID deiner ENtzwerkkarte geändert hat und damit auch der Name des Netzwerkinterfaces. Siehe auch hier. Die Lösung steht auch dort drinnen.


    Selbst kannst du es auch sehen, wenn du auf der Konsole einmal mit und einmal ohne RAID Controller ein ifconfig -a machst. Die Netzwerkkarte wird einen unterschiedlichen Namen haben.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Ich sehe was du meinst. Nur an der Umsetzung haperts als Anfänger leider. Die Bildinformationen im Link sind leider nicht mehr zugänglich. Auf welcher Oberfläche muss ich die Befehlszeile eingeben "root" ?

  • du musst das ganze auf der shell (einloggen mit putty über Netzwerk bzw. einloggen an der Konsole). Kannst du bitte mal das mit ifconfig -a machen (mit und ohne RAID Controller).
    dann weiss ich, wie die Netzwerkkarte in beiden Fällen heisst.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Problem gelöst: RAID-Karte montiert, OMV5 installiert, NAS und Konten eingerichtet.


    Das Problem entsand weil die RAID Karte erst nach installation von OMV gesteckt wurde. Dadurch haben sich die Adressen verschoben.


    Vielen Dank für die Hilfe


    Kann zu

  • so geht es auch, wenn wir die Namen in beiden Fällen gewusst hätten, hättest du nur eine Datei ändern müssen.
    Aber ACHTUNG: jetzt geht es nicht mehr OHNE RAID-Karte...

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Hallo wtuppa
    aus lauter Vorsicht habe ich den RAID-Controller entfernt, damit die OMV Installation auf das richtige Laufwerk kommt, ohne die Konsequenzen zu kennen.
    Was meinst du "jetzt geht es nicht mehr ohne RAID-Karte"

  • dann hat die Netzwerkkarte wieder einen anderen Namen und du hast dasselbe Problem wie vorher, als du bei Installation ohne RAID Controller im nachhinein eingebaut hast.
    das ist das blöde, wenn der Devicename von der PCIe Topologie abgeleitet wird und diese sich verändert (durch Ein-. bzw. Ausbau einer Karte).

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!