Server läuft an fährt aber nicht hoch.

  • Servus.


    Hab ein großes Problem. Vorhin bin ich auf einmal nicht mehr auf meinen Server gekommen. Dachte ich mach mal aus und wieder ein. Kontrollleuchte war noch an. Nach dem wieder einschalten, ging aber die Leuchte nicht mehr an.
    Obwohl der Lüfter und die Festplatten anlaufen, also Saft bekommen, kommt kein Signal am Monitor an und die Leuchte geht nicht an.
    Batterie vom Mainboard hab ich mal vorsorglich getauscht, Ram raus und wieder rein. Server komplett vom Strom getrennt und 15 Min. gewartet. Die SATA-Controller mal raus und wieder rein. Hat alles nichts geholfen.
    Was kann es sein?

    OMV-Version: 5.5.23-1
    Prozessor: Celeron G3950 / 3 GHz
    Kernel: Linux 5.4.0-0.bpo.3-amd64
    Snapraid / mergerfs

  • du siehst also auch nichts vom BIOS deines Rechners?
    welche Anschlüsse hat dein Motherboard für den Monitor, kannst du da wechseln? Eventuell anderes Monitorkabel?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Habs eben auch mit HDMI versucht. Nichts. Es sieht so aus, als würde das Mainboard noch nicht mal das BIOS hochfahren. Also nur die Lüfter und die Platten bekommen Saft. Das wars.
    Deshalb leuchtet auch die Lampe nicht.


    Es scheint wohl das Mainboard zu sein. Hab eben gelesen, wenn die Kontrolleuchte nicht geht, deutet das auf einen Mainboarddefekt hin.

    OMV-Version: 5.5.23-1
    Prozessor: Celeron G3950 / 3 GHz
    Kernel: Linux 5.4.0-0.bpo.3-amd64
    Snapraid / mergerfs

    Einmal editiert, zuletzt von tovaxxx ()

  • wenn du schon darauf hinauswillst (wegen Netzteil):
    steckt der 8 polige CPU Stecker wirklich ordentlich?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Hi. Zieh mal alles an Hardware ab, was dran steckt, ausser Ram und CPU. Also Controller, HDD's, NVMe. Hast Du keine Grafik on Board, dann evtl. eine andere Grafikkarte. Hast Du Grafik on Board, auch mal eine Grafikkarte setzen und schauen, was passiert.


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 64Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 2x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Dann vielleicht doch ne Grafikkarte besorgen. Gibt da billige Modelle um die 20€.
    Als Alternative vorher Netzteil Tausch probieren. Aber egal was Du unternimmt. Im schlimmsten Fall kann das Board pfutsch sein. Und wenn da keine Ersatzteile zum Testen da sind, wird es schlecht, ganz ohne Investition weiter zu kommen. Ist halt nur ne Preisfrage, wie weit man geht, bevor man sich ein anderes Board kauft. Diesen Fehler zu lokalisieren ist ohne Equipment Rotz.


    Falls Du 2 RAM Riegel hast, versuch mal mit einem und dann mit dem anderen. Etwas Glück gehört manchmal auch dazu.



    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 64Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 2x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • So, Mainboard war hops. Neues Mainboard rennt wieder. Aber das System fährt nicht hoch. Muss ich OMV komplett neu aufsetzen?


    OMV-Version: 5.5.23-1
    Prozessor: Celeron G3950 / 3 GHz
    Kernel: Linux 5.4.0-0.bpo.3-amd64
    Snapraid / mergerfs

  • irgendwie findet er keine Platten.
    welche Unterschiede gibt es zwischen alten und neuen Motherboard? unterschiedliche CPU und I7O Chips?


    normalerweise hat Linux genug Treiber für jede HW, eventuell nicht für das allerletzte...

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • was für ein Board hast du jetzt und welchen Prozessor?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • also mit dem sollte Linux eigentlich keine Probleme haben.


    sind wieder alle Platten angesteckt?
    wenn du dich root passwort einloggest, was sagt dann df, mount, lsmod, cat /proc/cpuinfo und was dir noch einfällt?
    ist das Netzwerk erreichbar?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Netzwerk ist erreichbar. Es sieht so aus, als ob die Festplatten, die über die 3 SATA-Controller angeschlossen sind, nicht gefunden werden. Lediglich die, die direkt am Board hängen.
    Mich wundert es nur, dass auch OMV nicht gestartet wird, wenn ich alle Festplatten abhänge.
    Es sollte doch auch nur mit der Systemplatte (SSD) gehen.


    Hab noch die alte SSD mit OMV3 drauf versucht. Startet einwandfrei. Also liegt es an OMV5.

    OMV-Version: 5.5.23-1
    Prozessor: Celeron G3950 / 3 GHz
    Kernel: Linux 5.4.0-0.bpo.3-amd64
    Snapraid / mergerfs

    Einmal editiert, zuletzt von tovaxxx ()

  • schau mal mit lspci nach, ob die zusätzlichen SATA Controller vom Linux gefunden werden.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!