OMV 5 & LetsEncrypt - Wie geht das?

  • Hey es Läuft jetzt :) ...vielen Dank zunächst

    Ich habe noch diese Sicherheitswarnungen:


    Wie Bekomme ich eine SMB Freigabe hin? Bei mir fehlt der SMB Client, obwohl der in OMV läuft.



    Sorry für die vielen Fragen, bin da noch der Neuling und verstehe noch nicht alles *kopfkratz*

  • Naja. Bei einigen Sachen muss auch ich Googeln :-) .

    Die externen Speicherdienste verwende ich nicht. Dazu kann ich nichts beitragen.


    Dem Modul php-imagick fehlt die SVG-Unterstützung. Für eine bessere Kompatibilität wird empfohlen, es zu installieren.

    __________

    Zuerst die Docker-ID herausfinden:

    Code
    docker ps

    Dann im folgendem Code die NEXTCLOUDDOCKERID mit der richtigen Docker-ID ersetzen und den Befehl komplett im Terminal eingeben:

    Code
    docker exec NEXTCLOUDDOCKERID /bin/bash -c "apt update && apt install -y libmagickcore-6.q16-6-extra"

    Anschließend ist die Fehlermeldung weg. Der Docker muss nicht neu gestartet werden.


    Die anderen Fehler hatte ich noch nicht,


    Hier habe ich einige Fehler behoben.


    Was mir persönlich Kopfschmerzen bereitet, dass Deine Datenbank nicht mehr unterstütz wird. Die ist angeblich zu alt.


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Das bereitet mir auch Kopfschmerzen, probiere schon die ganze Zeit rum es funzt aber nicht die Aktuelle Version drauf zu bekommen.

    Aber am Schlimmsten ist ja das mit dem SMB Client, das scheint ein Problem mit der Docker Installation zu sein. Den Client habe ich jetzt nach installiert.

    In der samba.config sind meine Freigaben von OMV auch drin. Das nervt, die SMB Freigaben sind das wichtigste für mich und wie ich das Nutzen will. Da gibt es etliche Beiträge im Netzt aber kaum mal eine Lösung. Die Meisten haben es auch anderes Installiert.


    siehe:

    https://www.technikaffe.de/forum/index.php?thread/2307-grundlegende-fragen-zum-aufsetzen-eine-nas-als-anf%C3%A4nger/&postID=18558#post18558

  • Hi Turnschuh.


    Heute Abend schau ich mir das Ganze an und installiere alles komplett auf einem Raspi. Inkl. OMV5. Quasi ein komplett neues System.


    Nur noch schnell eine Sache, damit ich das nachvollziehen kann. Wofür benötigst Du das Samba-Gedöns? Bzw. Was ich soll ich damit Testen? Geht es jetzt nur um die Verwendung der externen Einbindung anderer Laufwerke? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?


    Und welche Hardware verwendest Du? Raspi 3 oder 4? SD-Card oder SSD als Systemlaufwerk?


    Ich möchte es weitgehend identisch aufsetzen um weitere Fehlerquellen auszuschließen.


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

    2 Mal editiert, zuletzt von Berti ()

  • Ich verwende einen Raspi 4 mit SD-Card. Daran im Moment eine Externe USB-Platte. Das soll mall noch eine 4-Bay Nas Laufwerk werden mit USB Anbindung als RAID 5.


    Ich will praktisch einen Zugriff auf meine SMB Freigaben im Lokalen LAN über NC von überall mit jedem Gerät, also Browser oder Android App. Das "Interne Verzeichniss" von NC ist dann im Prinzip nur zum Sharing mit Anderen , eine Art Dropbox. Und zum Upload von Bildern etc. vom Smartphone. Das ist so der Grobe Plan.

    Ich habe im LAN meine Freigaben über OMV und DLNA am laufen mit Kodi, dazu kommt später noch ein Plex Server.


    LG Kai

  • Puh... Ob das so funktioniert, kann ich noch nicht sagen. Ich teste mich mal ran...


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Es ist jetzt 04:30 Uhr. Auf dem Raspi funktioniert alles etwas anders. Ich habe einen neuen Komplettguide, speziell für den Raspi, geschrieben und die Installation von Raspberry Pi OS Lite mit OMV5 angepasst. Diesmal im Komplettguide auch inkl. Grundeinrichtung OMV5. Das Problem mit der /srv/dev-disk-by-uuid-... Plattenzuweisung von OMV funktioniert nun auch.


    Was ist jetzt anders? Eine kurze Zusammenfassung:


    - Die verwendete Redis-Version funktioniert auf dem Raspi nicht (das habe ich im Compose-Script entfernt - nicht ganz so wichtig)
    - mariadb-Docker-Image auf armv7 angepasst

    - viele Kleinigkeiten, die mir jetzt nicht mehr einfallen (sitze seit ca. knapp 6 Stunden am geschehen)

    - DuckDNS-Docker macht Probleme (ich habe den Abgleich der IP-Adresse mit DuckDNS aller 5 Minuten als Cronjob gesetzt)

    - - - Ob der Cronjob auch automatisch funktioniert, kann ich erst morgen sagen :-) . Kann sein, dass das auf dem Raspi auch wieder anders funktioniert. Gegebenenfalls ändere ich das noch.


    Installation von Raspberry Pi OS Lite und OMV5: Hier


    Der Rest (Traefik, SSL, Nextcloud: Hier


    Am Besten, Du fängst noch einmal von vorn an. Es sind zu viele Sachen, die auf dem Raspi anders sind.


    Ich habe auch das Problem mit Deinem mariadb gelöst. Jetzt wird die aktuelle Version verwendet.


    Für die Samba-Freigaben von OMV5, direkt als Einbindung für Nextcloud, wie Du das haben willst, habe ich leider auf die Schnelle keine Lösung gefunden. Oder vielleicht doch? Mir kam da eben noch ein Gedanke. Aber das teste ich jetzt nicht mehr. Muss erst mal darüber schlafen...


    Was spricht dagegen, Nextcloud normal zu verwenden? Dort kann man auch verschiedene Benutzer anlegen und Sachen mit anderen Benutzern teilen. Und die Daten liegen dann auch im Nextcloud-Datenverzeichnis auf einer großen Platte. Ebenfalls im Browser abrufbar, mit einer App für Android und IOS abrufbar und auch als APP am PC installierbar. Das Einzigste, was etwas nervt, ist, dass die Daten über das Internet hochgeladen werden und nicht direkt auf die Platten. Aber dafür suche ich demnächst nach einer Lösung. Das Thema hatten wir schon einmal. Gleichzeitiger Zugriff von Extern und Intern. Momentan geht halt nur von Extern. Oder der Gedanke von eben - ich bleib da mal dran.


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Ja so weit war ich Gedanklich auch, noch einmal von vorne. Die Unterschiede scheinen da doch zu Groß zu sein beim Raspi.

    Der DuckDNS Docker läuft bei mir. Ich hatte am Anfang einen Fehler in den Logs, danach gegoogelt und da musste noch ein etwas installiert werden, weiß aber nicht mehr was das war. Eine Update und Upgrade und dann lief es.


    Was spricht dagegen, Nextcloud normal zu verwenden? Dort kann man auch verschiedene Benutzer anlegen und Sachen mit anderen Benutzern teilen. Und die Daten liegen dann auch im Nextcloud-Datenverzeichnis auf einer großen Platte.

    Das will ich ja auch nutzen für die "Allgemeinen Dinge" welche ich auch mal mit anderen Teile will. Da wird es eine Gruppe geben für die Veranstaltungtechnik wo Bediedunganleitungen, Pläne und Bilder liegen zu den Veranstaltungen, wenn es denn mal welche gibt.


    Dann habe ich mitbekommen das man ja auch externen Speicher einbinden kann. Damit war die Idee geboren NC auch zu nutzen um Elegant ohne VPN, Wireguard etc. Gedöns auch gleich auf mein NAS und die Eigenen Daten und Medien zuzugreifen zu können. Das funktioniert auch scheinbar, wenn man nur NC betreibt ohne Docker.

    Mache betreiben dann sogar zwei Raspi habe ich gelesen. Einen für NC und einen für OMV und greifen dann von den einen auf den anderen zu.


    Warum erstellst du eigentlich für DuckDNS einen neuen Benutzer?

  • Ehm ja. Benötigt man nicht. Aber Anfänger sollen sich an das Arbeiten mit OMV5 und dessen Möglichkeiten auseinandersetzen. Nur deshalb erstellte ich dafür einen neuen Benutzer. Das war auch der Grund, warum ich im neuen Guide die Grundeinrichtung von OMV mit aufgeschrieben hab'. Viele wollen nur schnell, schnell, schnell und da kommt nur Grütze raus :-) .


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Ach ja. Das mit dem 2. Raspi wollte Dir ich Dir auch noch vorschlagen. Einer mit OMV5 und einer mit Raspberry Pi OS Lite und Nextcloud dort als Vollinstallation aufsetzen.


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Hm. Eigentlich wäre OMV die NAS. Dann müsstest Du nur noch einen Weg finden, NC dazu zu bringen das zu machen, was Du willst. Du wirst Dich da sicherlich durchkämpfen.


    LG Berti

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • So ich habe neu Begonnen.

    - Hier noch ein Tipp zum Thema IP Adresse, das habe ich bei mir hier eingestellt und funktioniert dann.

    -Variante Zwei:

    https://www.elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/1912151.htm


    Code
    sudo nano /etc/dhcpcd.conf


    Code
    interface eth0
    static ip_address=192.168.1.2/24
    static routers=192.168.1.1
    static domain_name_servers=192.168.1.1



    - Duckdns habe ich wieder über Docker laufen, der Fehler nennt sich dann "Your DockerHost is most likely running an outdated version of libseccomp"

    - Lösung hier:

    https://stackoverflow.com/questions/67084719/docker-compose-swag-error-your-dockerhost-is-most-likely-running-an-outdated

    Danach läuft es prima...so nun mal weiter mal schauen wie weit ich heute noch komme..


    LG Kai

  • Weiter so :thumbup:

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Das NC Compose läuft nicht bei mir, es kommt dieser Fehler:



  • Da ist ein Einrückfehler in Zeile 31 drin. Einfach eine Leertaste mehr einrücken. Dann sollte das passen. Die Einrückung in den Compose-Scripten muss passen. Und keinesfalls die Tab-Taste dafür nehmen. Nur die Leertaste.

    BS: UNRAID
    HW: MSI B350M MORTAR, Ryzen 3200G, 32Gb Ram, 1 TB NVMe Cache, 1TB SSD VM-Cache, 2x 8TB HDD, 1x 4TB HDD
    Docker: calibre-web, db-backup, duckdns, EmbyServer, glances, Grafana, heimdall, InfluxDB, mariadb, nextcloud, nginx, OpenSpeedTest, phpmyadmin, portainer, telegraf, unifi-controller, UniFi-Poller, Wireguard, WordPress
    VM: OMV5, Macinabox, Proxmox, MX, 3x Debian Server, 1x Ubuntu Server
    Website Übersicht: https://knilixblog.wordpress.com
    Website OMV5: https://knilix.home.blog

  • Das Script lief dann irgendwann, war verzwickt. Kam aber nicht auf die Startseite von NC. Auf Treafik kam ich auch nicht mehr weil der Abglich der IP Adresse nicht klappte. Das lag glaube ich an meinen Router der keine öffentliche IPv4 Adresse mehr hatte, also Router Neustart, ip kam wieder bei DuckDNS an und Traefik war auch wieder erreichbar. Nur NC irgendwie nicht.


    Dazu habe ich mir noch ein anders Ei gelegt, ich wollte im Compose von NC bei den Voulumes gleich meine externen Freigeben mit mounten. Also die Pfade mit eingetragen, was er auch gemacht hat. Was ich nicht bedacht habe das er beim dem Mounten in den gleichen Ordner wo schon was drin liegt die Daten löscht. Linux legt da quasi wie ein neues Laufwerk an. Ich war so von Windows gewohnt das man einfach vorhandenen Laufwerke einbinden kann, und es passiert da nix weiter. Das Ergebnis, die Ordner waren da aber nun leer und alle Daten weg. Mit einem Datenrettungsprogramm sehe ich Daten wieder, jetzt brauch ich nur noch eine neue Platte um die Daten wiederherzustellen. Die Lehre daraus, immer eine Backup machen, was ich bisher nicht so recht hatte.


    Nun wenn meine Original Platte wieder hergestellt ist werde ich das ganze noch einmal Starten mit dem NC Compose und berichten.


    LG Kai

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!