OMV änderungen Speichern dauert lange

  • OMV5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OMV änderungen Speichern dauert lange

    Hallo liebe Community,
    Ich habe mir jetzt eine Pi4 zugelegt und darauf ein Nas mit OMV erstellt. Ich muss aber erwähnen das ich kaum Kenntnisse über Linux,OMV,und Pi habe.
    was mich aber Stutzig macht ist das lange speichern bei Änderungen im OMV. anbei ein Link damit ihr seht was ich meine



    Ist das normal (was ziemlich nervig wäre) oder kann man hier was ändern

    LG Mario
  • Hi. Das habe ich auch zwischendurch an Raspi's, die über SD-Card laufen. Liegt nicht am OMV sondern an der Schreibgeschwindigkeit deiner SD.

    LG Berti
    BS: OMV5 auf Buster
    SW: UFS, Snapraid, LEMP, rsync, Rsnapshot, SMB/CIFS
    HW: MSI B350M MORTAR, Athlon 200GE, MSI Core Frozr L -Lüfter, Micro-ATX Gehäuse, 8Gb Ram, 64Gb M.2 SSD als Systemplatte, 64 GB SSD für Cache, 3x 4TB WD Red
    Docker: emby/embyserver, linuxserver/nextcloud, wordpress, linuxserver/calibre-web, linuxserver/heimdall, vimagick/glances, v2tec/watchtower, bitwardenrs/server, linuxserver/mariadb, phpmyadmin/phpmyadmin, duplicati/duplicati
    Website: https://knilix.home.blog
  • ...Oder nimmst eine schnelle SD-Card. Die Schwarzen Evo`s von Samsung sind ziemlich schnell... Die Roten oder auch die Grünen Evo's sind auch noch eine Alternative, aber schon etwas langsamer...

    Nun. Kommt drauf an, wie gut Du dich auskennst. Beim Raspi4 ist das nicht ganz Ohne... Der 4'er kann nämlich nicht so ohne Weiteres von USB booten, jedenfalls nicht ohne Eingriff. Der 3'er ist da nicht so kompliziert gestrickt. Falls Du Dich heranwagen möchtest, hier der Guide dazu. Aber definitiv nichts für Anfänger, trotz "Step by Step" Erklärung.

    LG Berti
    BS: OMV5 auf Buster
    SW: UFS, Snapraid, LEMP, rsync, Rsnapshot, SMB/CIFS
    HW: MSI B350M MORTAR, Athlon 200GE, MSI Core Frozr L -Lüfter, Micro-ATX Gehäuse, 8Gb Ram, 64Gb M.2 SSD als Systemplatte, 64 GB SSD für Cache, 3x 4TB WD Red
    Docker: emby/embyserver, linuxserver/nextcloud, wordpress, linuxserver/calibre-web, linuxserver/heimdall, vimagick/glances, v2tec/watchtower, bitwardenrs/server, linuxserver/mariadb, phpmyadmin/phpmyadmin, duplicati/duplicati
    Website: https://knilix.home.blog
  • diese Geschwindigkeiten sind lineares Schreiben/Lesen ohne Overhead eines File Systemes. Also reine Theorie, die Praxis ist da etwas brutaler.

    ACHTUNG: je mehr eine SD Karte (und mit Einschränkung auch eine SSD) gefüllt ist, desto langsamer wird sie. Vor allem einer SD Karte fehlen so einige Features (wie etwa TRIM). Glaubst du wieso SSD teurer sind als SD Karten, abgesehen davon das eine SSD eventuell DDR Cache und einen speziellen Controller hat.
    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804