2 HGST Festplatten im NAS defekt.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2 HGST Festplatten im NAS defekt.

    Von meinen über 20 Platten (WD/Seagate/HGST/Samsung), die ich in verschiedenen NAS laufen hatte, sind lediglich 2 Platten (je 4TB) nun defekt. Beides von HGST (Deskstar).
    Sie waren weder alt noch lange im Betrieb. Und ich dachte, dass gerade HGST hier etwas langlebiger wäre.

    Hier die SMART-Werte. Was sagt ihr dazu?`

    OMV-Version: 5.3.9-1
    Prozessor: Celeron G1840 /2,8 GHz
    Kernel: Linux 5.4.0-0.bpo.3-amd64
    Snapraid / mergerfs
  • Die Platten solltest du tauschen, vor allem die zweite schaut kritischer aus, weil sie schon Sektoren hat, die sie nicht auf neue Positionen mappen konnte (weil ihr die Reservesektoren ausgegangen sind). Auf der Platte hast du vermutlich irgendwo Datenverluste.
    Wenn möglich auf diese Platten nicht mehr schreiben und bei Backup auf Lesefehler schauen. Eventuell auch Backup nicht mehr auf das normale Medium.

    Übrigens, zu viele Platten sollten nicht in einem Gehäuse sein, vor allem be Desktop Platten, wegen den Vibrationen.
    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
  • werden halt schon ein gewisses Alter gehabt haben. Oder sie wurden schlecht behandelt (zu viele Platten ohne Entkopllung).
    ganz Verrückte haben ihren Rechner neben der Waschmaschine stehen...
    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
  • Neu

    Re,

    Consumerplatten - das ewige Leid ... ja, die HGST Platten haben auch das Gleiche "up and down" wie Seagates ;) - ich würde auf eine "schlechte Serie" tippen.

    Aber grundsätzlich sind Platten eben "Verbrauchsmaterial", Die nutzen sich tatsächlich ab ... dafür hat man dann Backup und ggf. Paritität ;)

    Sc0rp
  • Neu

    Naja die HGST hdn7260 sind aus der Deskstar NAS Serie und damit zumindest nicht ungeeignet.

    Ich sehe Festplatten auch als Verschleißteile an und degradiere sie nach max. 4 Jahre als letztes Backup das im Schrank gelegt wird (was ich aber auch noch niemals wieder gebraucht habe).
    Ausnahme waren jetzt 2 * WD RED 4TB die ich nach 25000 Betriebsstunden noch für 2*70€ gebraucht verkaufen konnte.
    Das war meine erste HDDS' die ich gebraucht verkauft habe weil sich das normal nicht lohnt aber für 140€ kann man schonmal die Platten einen Tag lang mit random Pattern zum löschen vollschreiben lassen.


    tovaxxx schrieb:

    Produktion Mrz 2016 und Mai 2017. Also gar nicht alt und die 1 auch erst seit 1 Jahr eingebaut.
    Naja zumindest die 2. Hdd wurde dann auch überlagert da die HDD nach der Produktion selbst bei optimalen Lagerbedingungen maximal 6-12 Monate stromlos gelagert werden dürfen.
    (wobei ich nicht glaube das das der Grund für den Ausfall ist)