OMV 4.1.7 RAID 1 degraded - 2. disk nach neu einbinden als spare !?

  • Hey Leute ;)


    da das openmediavault forum wegen wartung momentan down ist hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt...


    Ich habe seit über einem jahr einen RPI 3B+ mit zwei WD Red 4,0TB HDD´s (mittels USB) über das OMV 4.1.7 software raid im RAID 1 ohne fehler betrieben.
    vor zwei wochen haben sie nebenan auf einer baustelle ein stromkabel beschädigt woraufhin bei mir der strom in 15 minuten 6-7 mal ausgefallen und wieder angegangen ist, seit dem steht mein RAID 1 auf "clean, degraded" :(
    Da die beiden disk´s nicht beschädigt sind und sich der datenbestand nicht verändert hat oder beschädigt ist, habe ich versucht die disk die nicht mehr eingebunden war ( sdb) über die GUI wieder einzubinden/zu syncen.
    da ich hier nicht weiterkam, versuchte ich es mittels folgendem befehl als "root" über ssh:


    mdadm /dev/md0 --add /dev/sdb


    leider wird die disk jetzt nur als SPARE erkannt :(


    hier der info text den ich mittels "mdadm --detail /dev/md0" erhalten habe:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Version : 1.2
    Creation Time : Thu Jan 31 14:21:40 2019
    Raid Level : raid1
    Array Size : 3906887488 (3725.90 GiB 4000.65 GB)
    Used Dev Size : 3906887488 (3725.90 GiB 4000.65 GB)
    Raid Devices : 2
    Total Devices : 2
    Persistence : Superblock is persistent



    Intent Bitmap : Internal



    Update Time : Sat Mar 14 22:01:49 2020
    State : clean, degraded
    Active Devices : 1
    Working Devices : 2
    Failed Devices : 0
    Spare Devices : 1



    Name : DATA-Pi:DATA (local to host DATA-Pi)
    UUID : 74807cd6:d0211231:eebffb40:c98f04f8
    Events : 68739



    Number |Major| Minor| Raid | Device State
    _____0_____ 8______ 0_______ 0_____ active sync /dev/sda
    _____-______0_______0_______1______ removed


    _____1______8______16_______-______ spare /dev/sdb
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    meine frage ist jetzt wie ich die "sdb " disk wieder als zweite disk in mein RAID 1 einbinden bzw resyncen kann...
    sollte es notwendig sein die daten auf "sdb" zu formatieren oder zu überschreiben wäre dies kein problem, da die daten auf "sda" noch vorhanden und in ordnung sind... nur die "sda" disk muss bleiben wie sie ist, damit ich meine daten nicht auslagern muss oder gar verliere...


    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)
    ich bedanke mich schonmal und wünsch noch nen schönen tag ;)


    BIG THNX

  • Re,


    du hast die erste HDD nicht sauber aus dem Verbund "entfernt" (gelöscht) ... daher wird sie jetzt zwar als "removed" geführt, aber mit unklarem Status ...


    Ich würde dir empfehlen, die Daten komplett zu backuppen und das RAID1 aufzulösen - auf dem RPi ein RAID zu fahren ist mehr als ungünstig (gibt ein Haufen Probleme damit) - besser ein rsynch-Konstrukt bauen, das die Daten der ersten Platte auf die Zweite spiegelt.


    Sc0rp

  • hey ;)


    Danke für die antwort ;)


    ich hab ja die platte gar nicht aus dem verbund entfernt, er hat sie einfach rausgeschmissen und ich dachte es genügt die sdb disk einfach wieder einzubinden, da ich irgendwo hier im forum ein posting gelesen habe wo jemand nachdem er neu verkabelt hatte vergessen hat die 2te disk anzuschließen und nach dem einschalten hatte er das selbe problem wie ich, mit dem unterschied, dass es bei ihm mit "mdadm /dev/md0 --add /dev/sdb" funktioniert hat das OMV einen resync durchgeführt hat...
    wahrscheinlich hatte er vorher die disk entfernt oder so....


    ich habs jetzt über ein jahr ohne probleme am laufen gehabt, bis zu diesem multiplen stromausfall :(
    über kurz oder lang werd ich auf den neuen RPI mit 4GB ram und USB 3.0 umsteigen... leider gibts da noch zu viele probleme mit der ganzen software dafür...


    ist also die beste lösung: backup machen und einfach komplett neu anfangen ?
    was meinst du mit resync-konstrukt ?


    Danke schonmal ;)

  • Re,


    aufgrund der internen Struktur der RPi's sind RAID-Verbünde eig. ein absolutes NoGo auf RPi's ... Die steigen nämlich früher oder später aber auf jeden Fall aus ... und hinterlassen nur Probleme.


    "rsync-Konstrukt" bedeutet, das du dir einen Cron-Job baust, der alle x Zeit die Daten der "Hauptfestplatte" auf die "Nebenfestplatte" synchronisiert ... damit baut man sich quasi ein "internes" Backup. Da kann man dann alle möglichen Spielereien mit machen (siehe Lesestoff)


    Der Vorteil vom rsync-Konstrukt ist, das man es eben auch mit Failovern scripten kann ("kopiere nur wenn die Platte auch wirklich (fehlerfrei) am System hängt" ... z.B.) und man das Konstrukt auch gleich für ein externes Backup mitnutzen/erweitern ;)


    Sc0rp

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!