Raid 5 Verschwunden

  • OMV2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also wie folgt: cat /proc/mdstat

    Quellcode

    1. md0 : active (auto-read-only) raid5 sdc[0] sda[4] sde[2] sdd[1]
    2. 5860148736 blocks super 1.2 level 5, 512k chunk, algorithm 2 [4/3] [UUU_]
    Würde sagen der ist durch mit dem Rebuild?
    nano etc/fstab sagt:


    Quellcode

    1. # /etc/fstab: static file system information.
    2. #
    3. # Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
    4. # device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
    5. # that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
    6. #
    7. # <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
    8. # / was on /dev/sda1 during installation
    9. UUID=1803f46f-d940-404b-b699-9abcf95d7f73 / ext4 errors=remount-ro 0 1
    10. # swap was on /dev/sda5 during installation
    11. UUID=cea062ff-426d-4b80-840e-9217e2d8a852 none swap sw 0 0
    12. /dev/sr0 /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto 0 0
    13. # >>> [openmediavault]
    14. UUID=4de4ccf8-a056-42db-baf5-0f8ac489da36 /media/4de4ccf8-a056-42db-baf5-0f8ac489da36 xfs defaults,nofail,noexec,usrquota,grpquota,inode64 0 2
    15. UUID=25e0bdc3-d9a6-482a-b220-89973d9d231a /media/25e0bdc3-d9a6-482a-b220-89973d9d231a ext4 defaults,nofail,user_xattr,noexec,usrjquota=aquota.user,grpjquota=aquota.group,jqfmt=vfsv0,acl 0 2
    16. # <<< [openmediavault]
    Alles anzeigen
    Die alte UUID war : Raid05 UUID=24b73885:334319fc:f1db2932:7f691d90
    Hat sich dann also geändert wen ich das richtig sehe.
    Wie geht´s nun weiter?

    An dieser Stelle nochmal ein Riesen Dank an Dich!!!!!!!
    LG
  • Re,

    Prizzle schrieb:

    Würde sagen der ist durch mit dem Rebuild?
    Nope ... in der Ausgabe steht immer noch "4/3 [UUU_]", d.h. eine von den vier Platten fehlt immer noch - warum er allerdings das Rebuild nicht startet ist mir schleierhaft.
    Man müsste in der Ausgabe von "cat /proc/mdstat" dann einen "progress bar" (Fortschrittsanzeige) sehen ... Die fehlt bei dir ... i'wie.

    Prizzle schrieb:

    Wie geht´s nun weiter?
    Immernoch mit dem RAID-Verbund ... das mit der UUID können wir parallel machen:
    blkid (zeigt Informationen über alle Blockgeräte an) -> UUID vom Dateisystem des RAID-Verbundes raussuchen und vergleichen

    Gehen wir mal Anders vor:
    Wir hängen den Verbund mal ein, erzeugen dafür aber ein extra Verzeichnis:
    mkdir /mnt/tmp (Verzeichnis erzeugen)
    mount /dev/md0 /mnt/tmp (Dateisystem dorthin einhängen)
    wenn bis hierhin keine Fehler aufgetreten sind:
    cd /mnt/tmp (in das Verzeichnis wechseln)
    ls -la (guggen, ob was da ist)
    solltest du bis hierhin gekommen sein, dann wäre JETZT der Zeitpunkt um deine Daten vom Verbund zu backuppen ... denn ab hier wäre ein Neuaufsetzen/Neuanlegen des Verbundes die bessere Variante ...

    Sc0rp
  • Guten Morgen!
    Good News.
    Leider musste ich das Nas mal wieder ausschalten.
    In der Hoffnung das ich da weiter machen könnte wo ich/wir aufgehört hatten , habe ich heute morgen wieder alles gestartet und habe mich direkt in die GUI eingeloggt.
    Und siehe da: Raid wird wiederhergestellt! Netzlaufwerke sind verfügbar! Datensicherung läuft!
    Wen die durch ist, werde ich mal sehen ob ich noch den Raid1 Verbund wiederherstellen kann.
    Vielen Dank nochmals!
    LG