2core/4threads oder 4 core

  • OMV4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2core/4threads oder 4 core

    Hallo. Ich hätte mal eine Frage, die mit den Kernen eines Prozessors auf OMV 4 zu tun hat.
    Ist es sinnvoller, bei Nutzung von OMV 4 einen 2Core mit 4 Treads zu nehmen oder lieber einen 4 Kerner ohne Threads?
    Das hat jetzt nichts damit zu tun, dass ich mir ein System auf Basis eines AMD 200GE zusammenbaue, sondern rein interessehalber. Ich bekomme jetzt ein AM4 Board mir 8 Gb Ram quasi geschenkt und nutze die Gunst der Stunde, um mir einen sehr preiswerten 200GE-Prozessor zu kaufen und OMV 4 auf einem AMD-System zu testen, bzw. wenn alles soweit erfolgreich, mein Hauptsystem, was noch auf dem J5005 basiert, zu ersetzen. Aber ich schweife wieder ab.

    2 Core / 4 Threads ?

    oder

    4 Core ohne Threads ?




    LG Berti
    BS: OMV4 auf Debian Stretch
    SW: UnionFilesystem mfs, Snapraid, LEMP-Stack, rsync, Rsnapshot, Duplicati, SMB/CIFS, Fail2ban
    HW: MSI B350M MORTAR, Athlon 200GE, MSI Core Frozr L -Lüfter, IN WIN 301C Micro-ATX Gehäuse, 2x 4Gb Ram, be quiiet! Straight Power 10, Transcend 64Gb M.2 SSD als Cache, 64 GB SSD für System, 3x 4TB WD Red
    Docker: emby/embyserver, linuxserver/nextcloud, 3x wordpress, linuxserver/calibre-web, linuxserver/heimdall, vimagick/glances, v2tec/watchtower
  • hängt davon ab, was alles auf dem NAS gemacht wird. Für die reine NAS Anwendung brauchst du praktisch gar keine CPU Leistung. Hier zählt die reine I/O Leistung. Oft bringt hier mehr Speicher mehr als höhere CPU Leisung (das RAM wird als Disk Cache verwendet).
    Plex, Emby und ähnliches kann mit Transcoding (wen benötigt) die CPU fordern. Aber das ist ja nicht die reine NAS Anwendung.

    2 Core/4 Threads hat die gleiche Single Core Leistung wie eine 4 Core CPU. Lediglich bei echten Multi Core Anwendungen fällt die CPU mit Hypre Threading zurückt.
    SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
  • Re,

    genau - aber das ist ein AMD, die haben kein "Hyper-Threading" (wobei der Name des Features an sich schon irreführend ist xD).

    Der einzige Grund auf HT zu verzichten, wären die aktuellen Sicherheitsprobleme ... HT kann man bei den meisten Boards aber via BIOS/UEFI abschalten.

    Aber 200GE und J5005 unterscheiden sich ja schon ordentlich: cpubenchmark.net/compare/Intel…D-Athlon-200GE/3144vs3325 ... schon alleine bei der reinen CPU-Leistung.
    Hinzu kommt natürlich auch die ECC-Unterstützung beim Athlon, und das er mehr als 8GiB RAM kann ... ich vermute aber, das sich der Athlon etwas mehr Strom genehmigen wird, als der "Pentium Silver".

    Sc0rp
  • Die beiden CPU's sind halt nicht fair zu vergleichen weil sie halt wortwörtlich in unterschiedlichen Leistungsklassen spielen.

    Der J5005 hat nur 10 Watt TDP und ist damit für Passiver Lösungen sehr gut geignet.
    Der 200GE hat aber 35Watt TDP und benötigt bei normalen Kühllösungen einen Lüfter.

    Also faireweise sollte man dem 200GE als gegner dann z.B: einen Pentium Gold G5400T entgegenstellen der halt auch 35W TDP hat. und auch im gleichen Preisbereich liegt.


    Grundsätzlich ist es so das die CPU Leistung extrem genau mit den Stromverbrauch skaliert und aktuell AMD und Intel fast gleich auf sind bei der Rechenleistung/Watt.

    Leider hat aber AMD derzeit keine aktuellen CPU's im Programm (zumindest für Selbstbauer) unter 35Watt TPD die halt gerade für Selbstbau NAS Lösungen perfekt wären.