Bitte um Hilfe - Upgrade OMV 3.x -> 4.x - ich würde ja gerne, aber .....

  • OMV3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bitte um Hilfe - Upgrade OMV 3.x -> 4.x - ich würde ja gerne, aber .....

    Hallo Ihr Lieben,
    ...ich traue mich nicht!

    Wenn sogar @Sc0rp schreibt, dass bei seinem Fuhrpark das "Hardware NAS" Probleme hatte ... ".... dem ist bloß das inline Upgrade von OMV3 auf OMV4 nicht gut bekommen ..." bekomme ich es mit der Angst zu tun.

    Mein NAS läuft ja immer noch auf 3.0.99 und ist auf dem aktuellen Stand.
    Seit nun seit ein paar Tagen beim Aktualisierungsversuch laufend Fehler kommen, dass die Server in Chemnitz nicht mehr gezogen werden können, muss ich wohl doch mal langsam an ein Upgrade denken. Aber ich traue mich einfach nicht.

    Habt Ihr "Alten Hasen" ein paar beruhigende Worte, Tipps oder Hinweise für mich, worauf ich achten sollte oder wo Fallstricke gelauert haben?
    Das Procedere an sich ist mir klar:
    1. apt-get update
    2. apt-get dist-upgrade
    3. omv-release-upgrade
    4. omv-initsystem

    Bitte seid so lieb, mir bei zu stehen....*bibber
    <3
  • ich muss auch mal updaten, bin sogar derzeit noch auf OMV2 (never change a running system), aber nachem ich schon mal die HW umbaue, kommt auch die SW dran.
    ich werde alles sichern (config files von /etc) + Infos aus dem WebGUI (vor allem installierte Sachen)
    und dann

    ganz clean debian 9.8 netinstall installieren und danach darauf OMV.


    alles andere mut upgrades über Major Versions des Betriebsystemes ist mir zu unsicher...
    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
  • Das kann ich so nicht! Den ganzen Aufwand und Stress noch einmal? Und das muss ja wohl auch nicht sein - lt. Openmediavault-Forum gibt es viele Fälle, wo einafch alles klappt - andere berichten von Problemen. Ich habe einfach Schiß (!), dass bei mir auch etwas passiert, wo ich mich so gut überhaupt nicht auskenne und dann auf dem Trockenen sitze? Deshalb frage ich ja nach Erfahrungen ... Hilfe .... Zuspruch?
  • Ich hatte vor einiger Zeit das Update gemacht, ich hatte da kein Bedenken da mein System auf BananaPi lief, hatte ich vor dem Update einfach die SD-Karte gesichert die hätte ich dann wiederherstellen können.
    Das beste war, dass nach dem Update JDownloader noch als addon funktionierte.
    Jetzt hatte ich aber alles neu aufsetzen müssen da ich auf NanopiM4 umstieg.
    [LibreELEC @ 2x RPi3, CoreELEC @ S12 Octa Core]
    [ NAS OMV 5.xx (Usul) @ NanoPI M4 ]
    [ Nextcloud 18.0.4 @ ODROID C2 ]
    [ Motioneye @ RPi4]
  • Re,

    es kommt dabei ganz entschieden auf die installierten Plugins an:
    - hat man nur Welche, Die es auch in OMV4 gibt -> kein Problem
    - hat man allerdings Plugins installiert, die es nicht mehr unter OMV4 gibt ... wird es schwierig.
    (Test-NAS hatte alle erdenklichen Plugins ... nach der Deinstallation aller Plugins lief das Upgrade sogar von OMV2 -> OMV3 -> OMV4 durch)

    Sc0rp
  • ah ... ok ... ich dachte, dass das upgrade prinzipiell mal geht - mal nicht geht.

    Ich habe nur Standard-Plugins aus den Extras drin, die es in beiden Versionen auch gibt. Gut - ich habe es schon vor längerer Zeit durchgesehen - aber daran wird sich ja (hoffentlich) nichts geändert haben ... oder sollte ich es noch einmal durchsehen?

    Ich hatte nur gesehen (@Sc0rp), dass Du auch von Problemen sprachst und wollte mal so in die Runde fragen, wie die Erfahrungswerte so sind.....oder wo Stolpersteine liegen könnten.
  • Re,

    ich habe sowohl mein Medien-Archiv, als auch mein NAS via "omv-release-upgrade" von v3 auf v4 gehoben:
    - das Medien-Archiv hatte überhaupt keine Probleme (da läuft nur SnapRAID und mergerfs)
    - beim NAS musste ich eine Vorher-/Nachher-Pluginliste anlegen und Vieles deinstallieren ... lief aber auch durch.

    Das Problem am NAS ist aber hauptsächlich, das ich da viele Sonderlocken (neben OMV) drauf hatte ... und da laufen noch nicht Alle wieder.
    (Meine NextCloud macht da z.B. immernoch Probleme, zum Glück habe ich einen Spiegel auf einem anderen Gerät laufen)

    Ich würde aber in jedem Fall vorher ein Abzug via CloneZilla empfehlen und auch die Extra-Sicherung von diversen Einstellungsdateien (Verzeichnis /etc) ... ich habe zwar Beides nicht gebraucht, aber trotzdem angelegt!

    Sc0rp
  • Re,

    noch ein paar Anmerkungen:
    - Docker-Container auf Datenplatten laufen auch hinter wieder/weiter, alelrdings muss man hier aufpassen, auf welchem Laufwerk die "externen" Daten liegen ...
    - Zeit nehmen
    - Backup machen
    - "omv-initsystem" habe ich m.E.n. nicht benutzt ... das würde ich auch nur im Notfall machen (ersma "omv-firstaid" probieren, damit Netzwerk geht, danach zu aller Erst die OMV-WegGui checken)

    Sc0rp
  • Re,

    Michelle_Br schrieb:

    Hier thread im OMV-Forum findet sich auch eine Beschreibung, was man noch alles machen sollte.
    Da steht aber so ziemlich Alles drin, was ich oben schon aufgeschrieben hatte ;) (CloneZilla-Image, Plugin-Liste, ... Updates verstehen sich von selbst ...).

    Wenn man ein CloneZilla-Image hat, braucht man keine Angst mehr zu haben - man sollte aber eine entsprechendes CloneZilla-Bootmedium zur Hand haben (dachte das versteht sich auch von selbst, aber ^^), damit man bei Problemen dann den alten Stand wieder her stellen kann.

    Sc0rp
  • Sc0rp schrieb:

    Wenn man ein CloneZilla-Image hat, braucht man keine Angst mehr zu haben
    Dann werde ich das erst mal im Angriff nehmen.Da muss trotzdem erst mal alles abgebaut werden Monitor ran. Oder ich mach das Image mit ein Laptop da omv auf ein M.2 über USB 3 ist da brauche ich das bloß abziehen. Das müsste gehen?

    Sc0rp schrieb:

    Plugin-Liste
    so viele sind es ja nicht.
    Gruß OSR
  • Re,

    ostseereiter schrieb:

    Oder ich mach das Image mit ein Laptop da omv auf ein M.2 über USB 3 ist da brauche ich das bloß abziehen. Das müsste gehen?
    Ja, ist sogar noch besser ;)
    (Auch das geht mit CloneZilla, aber auch mit vielen anderen Tools ( Windows ?) ... unter Linux wäre "dd" der Klassiker, es gibt aber auch da mehr Möglichkeiten.)

    Sc0rp
  • Heute habe ich mich nun endlich getraut, von OMV 3.x auf v4.x zu upgraden.

    Aber ......
    Als wenn ich es geahnt hätte - natürlich lief es nicht einfach durch.
    Könntet Ihr mir bitte helfen? Meine Linux-Kenntnisse sind nun doch noch nicht so gut, dass ich nicht Angst haben müßte, noch etwas mehr zu zerstören. *lieb schaut

    Nach dem üblichen Procedere ging ich also vor. nach dem

    Quellcode

    1. omv-release-upgrade



    ... sah erst alles ganz normal aus. Aber zum Schluss auf einmal Fehler:

    Quellcode

    1. Processing triggers for openmediavault (4.1.35-1) ...
    2. Updating locale files ...
    3. Updating file permissions ...
    4. Purging internal cache ...
    5. Restarting engine daemon ...
    6. Errors were encountered while processing:
    7. shairport-sync
    8. openmediavault-shairport
    9. xrdp
    10. fail2ban
    11. openmediavault-fail2ban
    12. E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
    13. root@server:~# Processing triggers for openmediavault (4.1.35-1) ...
    14. -bash: Syntaxfehler beim unerwarteten Wort `('
    15. root@server:~# Updating locale files ...
    16. -bash: Updating: Kommando nicht gefunden.
    17. root@server:~# Updating file permissions ...
    18. -bash: Updating: Kommando nicht gefunden.
    19. root@server:~# Purging internal cache ...
    20. -bash: Purging: Kommando nicht gefunden.
    21. root@server:~# Restarting engine daemon ...
    22. -bash: Restarting: Kommando nicht gefunden.
    23. root@server:~# Errors were encountered while processing:
    24. -bash: Errors: Kommando nicht gefunden.
    25. root@server:~# shairport-sync
    26. Successful Startup
    27. couldn't create avahi client: Daemon not running!
    28. Could not establish mDNS advertisement!
    29. root@server:~# openmediavault-shairport
    30. -bash: openmediavault-shairport: Kommando nicht gefunden.
    31. root@server:~# xrdp
    32. g_mk_temp_dir: /var/run/xrdp/sockdir does not exist
    33. g_mk_temp_dir: /var/run/xrdp/sockdir does not exist
    34. root@server:~# fail2ban
    35. -bash: fail2ban: Kommando nicht gefunden.
    36. root@server:~# openmediavault-fail2ban
    37. -bash: openmediavault-fail2ban: Kommando nicht gefunden.
    38. root@server:~# E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
    39. -bash: Syntaxfehler beim unerwarteten Wort `('
    40. root@server:~#
    Alles anzeigen
    Was soll ich als nächstes tun?
    Ich danke Euch schon mal sehr für´s Einbringen.....
    <3

    Ein ....

    Quellcode

    1. sudo apt-get install -f
    ... brachte nur das:

    Quellcode

    1. root@server:~# sudo apt-get install -f
    2. Paketlisten werden gelesen... Fertig
    3. Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    4. Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
    5. Die folgenden Pakete wurden automatisch installiert und werden nicht mehr benötigt:
    6. java-common libalgorithm-c3-perl libarchive-extract-perl libb-hooks-endofscope-perl libclass-c3-perl libclass-c3-xs-perl libclass-method-modifiers-perl libcpan-changes-perl
    7. libcpan-meta-perl libdata-optlist-perl libdata-perl-perl libdata-section-perl libdevel-globaldestruction-perl libexporter-tiny-perl libgetopt-long-descriptive-perl libimport-into-perl
    8. libio-stringy-perl liblist-moreutils-perl liblog-message-perl liblog-message-simple-perl libmodule-build-perl libmodule-implementation-perl libmodule-load-conditional-perl
    9. libmodule-pluggable-perl libmodule-runtime-perl libmodule-signature-perl libmoo-perl libmoox-handlesvia-perl libmro-compat-perl libnamespace-autoclean-perl libnamespace-clean-perl
    10. libpackage-constants-perl libpackage-stash-perl libparams-classify-perl libparams-util-perl libparams-validate-perl libpath-tiny-perl libpod-latex-perl libpod-readme-perl
    11. librole-tiny-perl libsctp1 libsoftware-license-perl libstrictures-perl libsub-exporter-perl libsub-exporter-progressive-perl libsub-identify-perl libsub-install-perl libterm-ui-perl
    12. libtext-soundex-perl libtext-template-perl libtry-tiny-perl libtype-tiny-perl libvariable-magic-perl lksctp-tools
    13. Verwenden Sie »sudo apt autoremove«, um sie zu entfernen.
    14. 0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 34 nicht aktualisiert.
    15. 5 nicht vollständig installiert oder entfernt.
    16. Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt.
    17. fail2ban (0.9.6-2) wird eingerichtet ...
    18. Job for fail2ban.service failed because the control process exited with error code.
    19. See "systemctl status fail2ban.service" and "journalctl -xe" for details.
    20. invoke-rc.d: initscript fail2ban, action "start" failed.
    21. ● fail2ban.service - Fail2Ban Service
    22. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/fail2ban.service; enabled; vendor preset: enabled)
    23. Active: activating (auto-restart) (Result: exit-code) since Fri 2020-05-01 17:43:39 CEST; 3ms ago
    24. Docs: man:fail2ban(1)
    25. Process: 29101 ExecStart=/usr/bin/fail2ban-client -x start (code=exited, status=255)
    26. Mai 01 17:43:39 server systemd[1]: Failed to start Fail2Ban Service.
    27. Mai 01 17:43:39 server systemd[1]: fail2ban.service: Unit entered failed state.
    28. Mai 01 17:43:39 server systemd[1]: fail2ban.service: Failed with result 'exit-code'.
    29. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes fail2ban (--configure):
    30. Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    31. dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von openmediavault-fail2ban:
    32. openmediavault-fail2ban hängt ab von fail2ban; aber:
    33. Paket fail2ban ist noch nicht konfiguriert.
    34. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes openmediavault-fail2ban (--configure):
    35. Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
    36. shairport-sync (2.8.6-1) wird eingerichtet ...
    37. insserv: warning: current start runlevel(s) (empty) of script `shairport-sync' overrides LSB defaults (2 3 4 5).
    38. insserv: warning: current stop runlevel(s) (0 1 2 3 4 5 6) of script `shairport-sync' overrides LSB defaults (0 1 6).
    39. Failed to start shairport-sync.service: Unit avahi-daemon.service is masked.
    40. invoke-rc.d: initscript shairport-sync, action "start" failed.
    41. ● shairport-sync.service - ShairportSync AirTunes receiver
    42. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/shairport-sync.service; enabled; vendor preset: enabled)
    43. Active: inactive (dead)
    44. Docs: man:shairport-sync(7)
    45. file:///usr/share/doc/shairport-sync/README.md.gz
    46. https://github.com/mikebrady/shairport-sync
    47. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes shairport-sync (--configure):
    48. Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    49. dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von openmediavault-shairport:
    50. openmediavault-shairport hängt ab von shairport-sync (>= 2.8.6); aber:
    51. Paket shairport-sync ist noch nicht konfiguriert.
    52. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes openmediavault-shairport (--configure):
    53. Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
    54. xrdp (0.9.1-9+deb9u3) wird eingerichtet ...
    55. A dependency job for xrdp.service failed. See 'journalctl -xe' for details.
    56. invoke-rc.d: initscript xrdp, action "restart" failed.
    57. ● xrdp.service - xrdp daemon
    58. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/xrdp.service; enabled; vendor preset: enabled)
    59. Active: inactive (dead)
    60. Docs: man:xrdp(8)
    61. man:xrdp.ini(5)
    62. Mai 01 17:03:23 server systemd[1]: Starting LSB: Start xrdp and sesman daemons...
    63. Mai 01 17:03:23 server xrdp[1927]: Starting Remote Desktop Protocol server : xrdp sesman.
    64. Mai 01 17:03:23 server systemd[1]: Started LSB: Start xrdp and sesman daemons.
    65. Mai 01 17:30:29 server systemd[1]: Stopping LSB: Start xrdp and sesman daemons...
    66. Mai 01 17:30:29 server xrdp[22242]: Stopping RDP Session manager : sesman xrdp.
    67. Mai 01 17:30:29 server systemd[1]: Stopped LSB: Start xrdp and sesman daemons.
    68. Mai 01 17:33:12 server systemd[1]: Dependency failed for xrdp daemon.
    69. Mai 01 17:33:12 server systemd[1]: xrdp.service: Job xrdp.service/start failed with result 'dependency'.
    70. Mai 01 17:43:40 server systemd[1]: Dependency failed for xrdp daemon.
    71. Mai 01 17:43:40 server systemd[1]: xrdp.service: Job xrdp.service/start failed with result 'dependency'.
    72. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes xrdp (--configure):
    73. Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    74. Trigger für libc-bin (2.24-11+deb9u4) werden verarbeitet ...
    75. Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    76. fail2ban
    77. openmediavault-fail2ban
    78. shairport-sync
    79. openmediavault-shairport
    80. xrdp
    81. Exception ignored in: <function WeakValueDictionary.__init__.<locals>.remove at 0x7fe2b6b458c8>
    82. Traceback (most recent call last):
    83. File "/usr/lib/python3.5/weakref.py", line 117, in remove
    84. TypeError: 'NoneType' object is not callable
    85. Exception ignored in: <function WeakValueDictionary.__init__.<locals>.remove at 0x7fe2b6b458c8>
    86. Traceback (most recent call last):
    87. File "/usr/lib/python3.5/weakref.py", line 117, in remove
    88. TypeError: 'NoneType' object is not callable
    89. E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
    90. root@server:~#
    Alles anzeigen
    ... ein "sudo dpgk --configure -a" gab zurück:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michelle_Br ()

  • Quellcode

    1. root@server:~# sudo dpkg --configure -a
    2. fail2ban (0.9.6-2) wird eingerichtet ...
    3. Job for fail2ban.service failed because the control process exited with error code.
    4. See "systemctl status fail2ban.service" and "journalctl -xe" for details.
    5. invoke-rc.d: initscript fail2ban, action "start" failed.
    6. ● fail2ban.service - Fail2Ban Service
    7. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/fail2ban.service; enabled; vendor preset: enabled)
    8. Active: activating (auto-restart) (Result: exit-code) since Fri 2020-05-01 17:51:36 CEST; 4ms ago
    9. Docs: man:fail2ban(1)
    10. Process: 3680 ExecStart=/usr/bin/fail2ban-client -x start (code=exited, status=255)
    11. Mai 01 17:51:36 server systemd[1]: Failed to start Fail2Ban Service.
    12. Mai 01 17:51:36 server systemd[1]: fail2ban.service: Unit entered failed state.
    13. Mai 01 17:51:36 server systemd[1]: fail2ban.service: Failed with result 'exit-code'.
    14. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes fail2ban (--configure):
    15. Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    16. dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von openmediavault-fail2ban:
    17. openmediavault-fail2ban hängt ab von fail2ban; aber:
    18. Paket fail2ban ist noch nicht konfiguriert.
    19. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes openmediavault-fail2ban (--configure):
    20. Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
    21. shairport-sync (2.8.6-1) wird eingerichtet ...
    22. insserv: warning: current start runlevel(s) (empty) of script `shairport-sync' overrides LSB defaults (2 3 4 5).
    23. insserv: warning: current stop runlevel(s) (0 1 2 3 4 5 6) of script `shairport-sync' overrides LSB defaults (0 1 6).
    24. Failed to start shairport-sync.service: Unit avahi-daemon.service is masked.
    25. invoke-rc.d: initscript shairport-sync, action "start" failed.
    26. ● shairport-sync.service - ShairportSync AirTunes receiver
    27. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/shairport-sync.service; enabled; vendor preset: enabled)
    28. Active: inactive (dead)
    29. Docs: man:shairport-sync(7)
    30. file:///usr/share/doc/shairport-sync/README.md.gz
    31. https://github.com/mikebrady/shairport-sync
    32. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes shairport-sync (--configure):
    33. Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    34. dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von openmediavault-shairport:
    35. openmediavault-shairport hängt ab von shairport-sync (>= 2.8.6); aber:
    36. Paket shairport-sync ist noch nicht konfiguriert.
    37. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes openmediavault-shairport (--configure):
    38. Abhängigkeitsprobleme - verbleibt unkonfiguriert
    39. xrdp (0.9.1-9+deb9u3) wird eingerichtet ...
    40. A dependency job for xrdp.service failed. See 'journalctl -xe' for details.
    41. invoke-rc.d: initscript xrdp, action "restart" failed.
    42. ● xrdp.service - xrdp daemon
    43. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/xrdp.service; enabled; vendor preset: enabled)
    44. Active: failed (Result: exit-code) since Fri 2020-05-01 17:51:17 CEST; 19s ago
    45. Docs: man:xrdp(8)
    46. man:xrdp.ini(5)
    47. Mai 01 17:51:17 server systemd[1]: Starting xrdp daemon...
    48. Mai 01 17:51:17 server systemd[1]: xrdp.service: Control process exited, code=exited status=1
    49. Mai 01 17:51:17 server systemd[1]: Failed to start xrdp daemon.
    50. Mai 01 17:51:17 server systemd[1]: xrdp.service: Unit entered failed state.
    51. Mai 01 17:51:17 server systemd[1]: xrdp.service: Failed with result 'exit-code'.
    52. Mai 01 17:51:36 server systemd[1]: Dependency failed for xrdp daemon.
    53. Mai 01 17:51:36 server systemd[1]: xrdp.service: Job xrdp.service/start failed with result 'dependency'.
    54. dpkg: Fehler beim Bearbeiten des Paketes xrdp (--configure):
    55. Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    56. Trigger für libc-bin (2.24-11+deb9u4) werden verarbeitet ...
    57. Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    58. fail2ban
    59. openmediavault-fail2ban
    60. shairport-sync
    61. openmediavault-shairport
    62. xrdp
    63. root@server:~#
    Alles anzeigen
  • Michelle_Br schrieb:

    Quellcode

    1. Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
    2. fail2ban
    3. openmediavault-fail2ban
    4. shairport-sync
    5. openmediavault-shairport
    6. xrdp
    7. root@server:~#
    Es scheint ein Problem mit den Addons - fail2ban, shairport-sysnc und xrdp zu sein.
    Scheinbar sind die Addons nicht kompatibel mit OMV4.

    Ich würde die Addons deinstallieren.
    [LibreELEC @ 2x RPi3, CoreELEC @ S12 Octa Core]
    [ NAS OMV 5.xx (Usul) @ NanoPI M4 ]
    [ Nextcloud 18.0.4 @ ODROID C2 ]
    [ Motioneye @ RPi4]