Mein erstes NAS mit Openmediavault

  • Hallo,


    bin hier der neue und benutze / benuzte einen alten [definition=44,0]Qnap[/definition] TS119.
    Da ich langsam auf UHD (4K) aufrüste und mein NAS dafür zu Schwach ist (Läuft kein PlexMediaServer drauf) habe ich kurzer Hand meinen alten Rechner dafür genommen,
    da ich selbst seit einigen Monaten auf Intel NUC 8i7HVK umgestiegen bin.


    Die Hardware meines "alten" Rechners ist zwar evtl. etwas "oversize" aber der soll ja noch einige Jahre seinen Dienst verrichten wenn möglich :-)


    oder wer es lieber so liest ;)



    Da dies nun das erste NAS-Projekt ist das auf einen "normalen" Linux Basiert (Debian) und nicht eine eigene SOftware wie von Synology oder [definition=44,0]Qnap[/definition] benutzt
    die dir soweit alles vorgibt hoffe ich man darf hier einige "Neulingsfragen" stellen ohne gleich als DAU abgestempelt zu werden.


    Ich versuche schon recht viel zu lesen, nur leider ist meine Englisch mehr als schlecht und ich bin soweit fast nur auf deutsche Anleitungen begrenzt ;(


    Habe diesen Rechner nun soweit Testweise eingerichtet im reinem UEFI-Boot, un d eine 10TB-Platte zum testen drangehängt.
    Der gemessene Stromverbrauch im 24 Stunden betrieb wurde mir von einem STromzähler mit 1,7KWh in 4 Tagen gemessen.

  • Hallo Sc0rp,


    das DAU bezieht sich ja auf OMV und seinen Plugins, Einstellungen, nicht auf Linux allgemein ;)


    Leichtere Linuxkenntnisse besitze ich (einfacher User) da auf meinem Rechner Manjaro-Linux läuft, und ich auch eine Dreambox besitze....


    Naja und OMV kann man ja nicht direkt vergleichen mit einem Manjaro-Linux bzw. Debian-Linux mit installiertem KDE-Plasma als GUI :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!