Überprüfung Raid Inhalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überprüfung Raid Inhalt

      Hallo zusammen und guten morgen,

      mittlerweile besitze ich zu Hause ein selbst erstelltes NAS und zurzeit läuft OMV in der aktuellesten Version ohne Probleme darauf.

      Als Speicher besitze ich derzeit 2x 4 TB HDD, welche als Raid 1 eingestellt sind. Das NAS soll überwiegend für die Sicherung von Bildern dienen. Ich habe alles wie in der Anleitung für OMV beschrieben, durchgeführt.

      1) Gibt es eine Möglichkeit Einblick in die gespiegelte HDD zu gelangen, ob der Raid Verbund auch tatsächlich funktioniert?


      2) Würdet ihr, um ein sicheres Backup der Bilder oder natürlich auch weiterer Dateien überhaupt ein Raid 1 verwenden, oder wäre es sinnvoller beide HDD separat zu verwenden? Man könnte auch beispielsweise die erste HDD als tatsächlichen Speicher nehmen und die zweite dann über ein Backup-Software turnusgemäß mit dem Inhalt der ersten HDD überschreiben.

      Falls diese Thematik schon einmal behandelt wurde, dann bitte ich um Nachsicht.

      Vielen Dank für eure Rückmeldung.
      Viele Grüße aus dem Schwabenland.
    • alte Regel, ein RAID ersetzt kein Backup.

      auf welche Platte das System bei RAID1 zugreift, kannst du nie sagen. Theoretisch kann es wegen der Performance mal auf die erste, dann auf die zweite, abwechselnd zugreifen. Mittels mdadm kannst du dir den Zustand des RAIDs ansehen.

      die Lösung ohne RAID mit einer Platte und Spiegelung mittels SW (z.B. rsync) hat den Vorteil, wenn eine Datei gelöscht wird, die Replizierung aber noch nicht war, diese noch am Backup vorhanden ist. Bei RAID ist gelöscht immer gleich gelöscht.
      SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
      MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
    • Hallo,

      cat /proc/mdstat wäre der Befehl auf der Konsole, aber man kann genau die gleiche Ausgabe auch über die WebGUI bekommen (ich glaube dort gibt es einen Button namens "Details" oder so).

      Aber ACHTUNG:
      - RAID1 enthält keinerlei Integritätsprüfung bei nur zwei "Members" - d.h. wenn ein Datenblock auf einem Member kaputt ist, ist es eine 50:50 Chance das der "Richtige" repliziert wird, oder eben der Kaputte repliziert wird.
      - daher sollte man nie ein RAID1 nur mit zwei Membern nutzen - das ist ein echtes Datengrab und bietet lediglich Sicherheit gegen Ausfall eines Drives (reines Hardwareversagen), aber keine Sicherheit der Daten!
      - Alternativen wären:
      * ZFS-Mirror (ZFS hat eine Dateisysteminterne Integritätsprüfung)
      * ein rsync-Konstrukt (Time-Machine-artige Backup-Lösung auf die zweite Platte)
      * ggf. könnte man auch ein SnapRAID nehmen (ist aber auch Frickelei -> not recommended)
      * eine dritte Platte einbauen (dann entweder auf RAID5 migrieren, oder ein drei Platten-RAID1)
      (je nach Nutzungsszenario wählen)

      Sc0rp