Übertragungsgeschwindigkeit / NAS Basic 3.0 mit passiv gekühltem Apollo Lake 4-Kern Prozessor

  • guten Tag,


    ich habe mir als Laie den Spaß gemacht, das NAS Basic 3.0 nachzubauen. die genaue Konfiguration habe ich unten angefügt.


    schließlich habe ich das NAS direkt per LAN an meine [definition=42,0]Fritzbox[/definition] 7490 angeschlossen, OMV aufgespielt und auch zum Laufen gebracht. eingerichtet habe ich ein RAID 1. beim Übertragen von Daten im Heimnetzwerk erziele ich jedoch nur eine Übertragungsgeschwindigkeit von 4-5 MBit/s. das ist natürlich eher enttäuschend und wirft die Frage auf, was ich falsch mache oder übersehe *kopfkratz* mein Windows-PC ist über Tp-link Powerline 500 MBit/s mit der [definition=42,0]Fritzbox[/definition] verbunden, mein Linux-Netbook via Fritzrepeater 1750e.


    für Tipps/Ratschläge, auch auf bereits andere Beiträge zu diesem Problem wäre ich dankbar! ich liefere auch gern etwaige erforderliche Infos oder Protokolle nach. ich weise nur noch einmal darauf hin, dass ich Laie bin ^^ vielen Dank schon einmal vorab!


    bg
    schorse


    Konfiguration:

    Mainboard inkl. CPUASRock J3455-ITX, 4x 1.5 GHz, 2.3 GHz
    Arbeitsspeicher2x 4GB Kingston DDR3L-1600 1,35V
    System-SSD (alternativ)Transcend TS32GSSD340K (32GB)
    Netzteil (alternativ)be quiet! Pure Power 10 CM - 400W
    GehäuseCooler Master Elite 120 Advanced
    Datenfestplatten2x 2TB Western Digital Red
  • Schau doch mal in der Fritze, bzw im 1750e was an datenrate angezeigt wird.
    Welches Omv ist installiert?, backport kernel aktiv?

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • @redjack
    also, wenn ich meinen PC an den Router per Lan anschließe, komme ich wieder auf rund 11MBit/s.


    @Schattenwelt
    es sind sowohl große wie kleine Dateien dabei - das hatte bislang keine Auswirkung auf die Übertragungsgeschwindigkeit.


    @Joogie
    ok, das einfache zuerst: OMV 4.1.4-1 Arrakis (es lebe der Wüstenplanet!).
    Datenrate: 129 MBit/s für 2,4GHz und 263 MBit/s für 5GHz
    backport kernel - wo finde ich das? habe omv-extras installiert, dort ist nur die oberste Einstellung aktiviert.


    ich hoffe, die Infos machen alle Sinn;-)

  • geh mal auf Omv-extras -> Kernel.
    du kannst auch mal einen screenshot von der übersichtsseite machen.


    durchsatz Wlan, was soll man sagen, passt zum upload des Nas. Wenn 263Mbit angezeigt werden gehen netto grob 50% durch.
    Bei Powerlan ist es in etwa das gleiche, die indifferenzen von 50HZ lassen so eine verbindung gnadenlos verrecken wie man sieht.


    Das OMV 4 erst die Alpha entwicklung erreicht hat, jedem das seine.

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • gbit wirst du mit Powerlan oder Wlan nie hinbekommen. Wenn alles gutgeht werden es evt 150 - 200mbit netto. Sprich das sind aktuell deine Datenraten.
    Möchtest du allerdings an der gbit grenze kratzen, strippen ziehen. Da gibt es keinen ausweg.

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • das sind wenig ermutigende Informationen, da die baulichen Gegebenheiten bei mir nicht gerade so sind, dass ich beliebig Kabel ziehen könnte;-(


    trotzdem schönen Dank für das feedback.

  • Es würde ja reichen eine strippe zum Switch -> Rechner, Nas per strippe verbinden, vollen speed


    oder Router per powerlan in einen Switch, Rechner per kabel an den switch, Nas an den Switch, vollen speed.


    Rechner und Nas müssen per kabel verbunden werden, und es gibt da vielfälltige möglichkeiten.


    Ein 8 Port Gbit Switch kostet kaum 30€.

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • ok, mein Router und das NAS stehen im EG, was bei mir dem Keller entspricht. mein PC steht im DG und mein Netbook benutze ich im 1. OG im Wohnzimmer, von wo ich das meiste runterlade. wenn ich Dich richtig verstehe, könnte ich einen Switch oben im DG aufstellen und daran den PC und das NAS anschließen, richtig? im Wohnzimmer möchte ich gern weiterhin kabellos "arbeiten".


    eine ganz andere Frage, weil ich mit OMV erst seit kurzem arbeite: gibt es einen Browser, den ich auf dem NAS installieren kann und auf den ich mit meinen Rechnern zugreifen kann, um dann direkt meine Sachen aus dem Netz auf das NAS runterzuladen? das würde mir womöglich schon reichen, weil ich das meiste von meinen Rechnern inzwischen auf das NAS geschoben habe.

  • Re,

    gibt es einen Browser, den ich auf dem NAS installieren kann und auf den ich mit meinen Rechnern zugreifen kann, um dann direkt meine Sachen aus dem Netz auf das NAS runterzuladen?

    Es gibt diverse Donwload-Plugins für OMV, falls du das meinst ... Alle haben natürlich eine Weboberfläche zum Steuern.


    Sc0rp

  • ich meinte Firefox, Opera, Chrome o.ä. für OMV. dann könnte ich meine Sachen direkt auf das NAS runterladen. bei den plugins in OMV habe ich nichts dergleichen gefunden.


    wenn ein Umzug zu Ubuntu Server was bringen würde, würde ich auch das versuchen (ich hoffe, ich trete hier keinem auf die Füße).

  • Meinst du eine Freigabe?, sprich das du über deinen Rechner z.b. einen "Film" Ordner siehst wo du drauf zugriff hast.
    Bei einer Samba (smb) freigabe siehst du den oder die Freigegebenen Ordner direkt im Explorer.
    Bei einer FTP Freigabe benötigst du ein zusatzprogramm, einige Browser bieten da Plugins an, auch dort siehst du dann deine Freigaben. Ist halt etwas umständlicher.

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • nein - derzeit lade ich Dateien auf mein Netbook oder PC runter und schiebe sie dann auf das NAS. meine Überlegung war, die Dateien gleich auf das NAS runterzuladen - über einen Browser auf OMV.


    habe aber inzwischen gesehen, dass ich zumindest von meinem PC aus auch den Speicherort NAS angeben kann - dann müsste die Datei doch ebenfalls direkt über den Router auf das NAS runter geladen werden.


    nur auf meinem Netbook (Linus mint 17) habe ich noch nicht gefunden, wo ich das NAS als Speicherort ansteuern kann.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!