Synchronisation einer ganzen Freigabe oder einiger Verzeichnise zwischen einem Windows PC und einem OMV

  • OMV3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Synchronisation einer ganzen Freigabe oder einiger Verzeichnise zwischen einem Windows PC und einem OMV

    Hallo,

    ich habe ja letztens nachgefragt bzgl. des Zugriffs via VPN von unterwegs auf mein OMV. Mein Problem ist ja, dass ich bisher immer den Teil meiner Daten, den ich unterwegs brauche, auf mein Notebook rüberkopiere, unterwegs damit arbeite und nachher wieder zurückkopiere. Das geht ausreichend schnell. Nur habe ich da Probleme mit der Konsistenz, sprich, dass immer die aktuellste Version behalten (und zurückkopiert) wird und dass auch neue Dateien erfasst werden. Das nervt mich langsam, in letzter Zeit sind einige Dateien verschwunden, die ich noch gebraucht hätte...

    Außerdem ist der Zugriff von außen über VPN auch nur möglich, wenn man immer ein ausreichend gutes Netz hat. Was leider nicht immer der Fall ist.

    Welche Möglichkeiten gibt es denn für die automatische Synchronisation zwischen einem OMV und einem normalen Windows-PC (für einige ausgewählte Verzeichnisse, um die 50 GByte, von denen aber immer nur wenig wirklich synchronisiert werden muss...) Im Prinzip sowas wie ein lokales OwnCloud, aber ohne Cloud.

    Vielleicht gibt's das schon lang und ich weiß nur nicht, nach was ich suchen muss.... ?(

    Viele Grüße
    Starraider
  • Hallo,

    50GB sind schon wirklich eine Menge. Da hab ich deutlich weniger und verwende die FreeWare Version von SyncBack. Funktoniert eigentlich ganz gut, Ich synce damit verschiedene Datenpools zum Backup, kann aber auch Sync (geänderte Dateien in beiden Verzeichnissbäumen).
    SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
  • Re,

    - rsync gibt es auch für Windows
    - TUCAN und andere Sync-Tools gibt es in rauhen Mengen
    - eine "echte" Cloudlösung ala Seafile oder NextCloud (zumindest NC bietet Clients für jedes OS an)

    Ich habe meine privaten Daten einer "private Cloud" (NextCloud) anvertraut, die auch verschlüsselt auf dem NAS liegt - damit kann man Daten zwischen ALLEN Geräten syncen und das ganz komfortabel im Hintergrund und vollautomatisch ... man kann NC auch "externe Verzeichnisse" (z.B. andere SMB-Freigaben) beibringen und die Daten einschränken, die abgeglichen werden sollen.

    Sc0rp

    EDIT: alternativ kann man natürlich auch den Windows-Synchronisationsdienst benutzen ;)
  • Hallo ScOrp,

    das Windows-Synchronisationsdingens gibt's unter Win10 nicht mehr.

    DeltaCopy (rsync-Implementation) arbeitet nicht ständig im Hintergrund, sondern nur auf Scheduler. So wie ich das verstehe, gilt das für alle rsync-Implementationen. Wenn das Notebook erkennt, dass es im Netz ist, soll es selbstständig synchronsieren. (Oder das OMV soll das tun.)

    Ich wundere mich immer, weil ich scheinbar der einzige User bin, der sowas gerne hätte...
  • Hallo Starraider,

    Wenn ich das richtig verstehe, möchtest Du lokale UNC Pfade, automatisch auf mehreren Endgeräten synchron halten, das ganze soll konsistent sein und alles ohne Cloud?

    Desweiteren sollen die Endgeräte, bei Offlineänderungen, diese erkennen und automatisch synchronisieren, wenn die Endgeräte den Speicher/UNC wieder im Zugriff haben?

    Entspricht das so deinen Anforderungen?

    Cu
    redjack
  • Hallo,

    nein, nicht ganz so schwierig.

    Ein UNC-Pfad und ein Endgerät (das Notebook, weil die anderen Rechner ja direkt am OMV hängen). Konsistent soll es aber sein.



    redjack schrieb:

    Desweiteren sollen die Endgeräte, bei Offlineänderungen, diese erkennen

    und automatisch synchronisieren, wenn die Endgeräte den Speicher/UNC
    wieder im Zugriff haben?

    Das stimmt, ja.

    Viele Grüße
  • Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, Nextcloud ist die Lösung. Glücklicherweise wurde hierfür eine Anleitung für Newbies erstellt die ich dir nicht vorenthalten möchte.
    technikaffe.de/anleitung-402-h…diavault_3_inkl._fail2ban
    Nextcloud kannst du auf jedem Endgerät installieren (Handy, Tablet, Windows PC). Wenn ich nun im Offline Modus auf meinem Lappi Daten hin und her schiebe, synchronisiert Nextcloud sobald es im heimischen Netzwerk ist (oder via VPN nach Hause), in Bruchteilen von Sekunden meine Daten. Größere Datenmengen brauchen natürlich mehr Zeit.
    Probiere es mal aus.
  • Das wäre zu leicht gewesen!

    Fangen wir mal an:
    a) Unter System-Allgemeine Einstellungen wollte ich die sichere Verbindung aktivieren.
    Also im zweiten Fenster rechts unter "Sichere Verbindung" "Aktiviere SSL/TLS" aktiviert, den Port auf 40443 (wie vorgeschlagen in der Anleitung) und "Erzwinge SSL/TLS" aktiviert.

    Wo bekomme ich das Zertifikat her? Was muss ich dazu tun?
  • Du gehst auf "System -> Allgemeine Einstellungen -> Zertifikate -> SSL -> Hinzufügen" und erstellst ein Zertifikat. Dieses kannst Du dann unter Allgemeine Einstellungen -> Sichere Verbindung -> Zertifikat auswählen
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2018-03-06 um 21.40.44.png

      242,7 kB, 1.950×1.728, 6 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2018-03-06 um 21.41.46.png

      97,39 kB, 872×1.120, 5 mal angesehen
  • Weiter gehts... Aber nicht lange. Leider. Immerhin habe ich etwa 5 Zeilen der Anleitung geschafft.

    b) Wie installiere ich "openmediavault-fail2ban"?

    Da in der Anleitung steht, "sind diese Plugins installiert, kann es losgehen...", gehe ich davon aus, dass es sich hier auch um eine "Erweiterung" handelt. Aber ich finde nichts... ?( openmediavault-mysql 3.0.4 und openmediavault-nginx 3.0.11 funktionierten reibungslos.

    Wie immer danke für alle Hinweise!

    Und ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Bin am Sonntag in der Blue Man Group, da freue ich mich schon! Hab ich erst sechs- oder siebenmal gesehen...