SATA Kabel nicht angeschlossen - RAID 1 clean, degraded - wie rückgängig machen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SATA Kabel nicht angeschlossen - RAID 1 clean, degraded - wie rückgängig machen?

      Spoiler anzeigen

      Hallo alle Miteinander,


      Letztes Wochenende habe ich beschlossen dass mein Fractal Design Define R5 doch zu schade ist als NAS Gehäuse, darum habe ich die Hardware in ein anderes Gehäuse umziehen lassen.

      Dummerweise habe ich entweder das SATA Power Kabel nicht richtig eingesteckt oder es ist beim tragen rausgerutscht, jedenfalls lief mein RAID 1 fast 3 Tage lang nur mit einer einzigen HDD, hab das nur bemerkt weil ich schauen wollte wie warm die Festplatten im neuen Gehäuse werden ...

      Daraufhin habe ich das NAS heruntergefahren, die zweite HDD angeschlossen und das NAS wieder hochgefahren.
      Nur steht jetzt im Status des RAIDs in der RAID Verwaltung "clean, degraded", sonst funktioniert aber alles wie gewohnt.

      Jetzt die Frage: Was muss ich machen dass mein RAID Verbund nicht mehr "degraded" ist? Habe in einen paar anderen Threads schon was dazu gelesen, weiß aber nicht was ich jetzt in meinem Fall genau tun soll.


      Hoffe jemand kann dem N00B helfen der ich bin,

      Danke im voraus und frohe Weihnachten ;)


      Ich denke ich werde jetzt einfach eine der beiden Platten aus dem NAS nehmen und als Ersatz aufheben, die Daten werden schließlich so oder so gesichert, das RAID ist also überflüssig

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guru4GPU ()

    • Hallo,
      blöder FEhler, aber ist ja noch nichts verloren. Leider musst du die Platte wieder dem RAID hinzufügen und dann wird das RAID wieder gesynced, wobei alles kopiert werden wird (also lange dauert). In diesem alten Wiki Artikel ist das ganz gut beschrieben. Aber immer auf die richtigen Devicenamen achten (ist dort ja nur ein Beispiel).
      SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
      MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
    • Also wenn ich cat /proc/mdstat eingebe kommt das:

      Quellcode

      1. root@openmediavault:~# cat /proc/mdstat
      2. Personalities : [raid1]
      3. md126 : active raid1 sda[0]
      4. 3906887360 blocks super 1.2 [2/1] [U_]
      5. md127 : active (auto-read-only) raid1 sdb[1]
      6. 3906887360 blocks super 1.2 [2/1] [_U]
      7. unused devices: <none>

      Bei mdadm -D /dev/md127:

      Quellcode

      1. /dev/md127:
      2. Version : 1.2
      3. Creation Time : Tue Jul 11 15:17:29 2017
      4. Raid Level : raid1
      5. Array Size : 3906887360 (3725.90 GiB 4000.65 GB)
      6. Used Dev Size : 3906887360 (3725.90 GiB 4000.65 GB)
      7. Raid Devices : 2
      8. Total Devices : 1
      9. Persistence : Superblock is persistent
      10. Update Time : Wed Dec 20 23:45:49 2017
      11. State : clean, degraded
      12. Active Devices : 1
      13. Working Devices : 1
      14. Failed Devices : 0
      15. Spare Devices : 0
      16. Name : openmediavault:Data (local to host openmediavault)
      17. UUID : b3264e63:ee5cd059:d156fc7a:85aab718
      18. Events : 762
      19. Number Major Minor RaidDevice State
      20. 0 0 0 0 removed
      21. 1 8 16 1 active sync /dev/sdb
      Alles anzeigen
      Und bei mdadm -D /dev/md126:

      Quellcode

      1. /dev/md126:
      2. Version : 1.2
      3. Creation Time : Tue Jul 11 15:17:29 2017
      4. Raid Level : raid1
      5. Array Size : 3906887360 (3725.90 GiB 4000.65 GB)
      6. Used Dev Size : 3906887360 (3725.90 GiB 4000.65 GB)
      7. Raid Devices : 2
      8. Total Devices : 1
      9. Persistence : Superblock is persistent
      10. Update Time : Sun Dec 24 13:39:16 2017
      11. State : clean, degraded
      12. Active Devices : 1
      13. Working Devices : 1
      14. Failed Devices : 0
      15. Spare Devices : 0
      16. Name : openmediavault:Data (local to host openmediavault)
      17. UUID : b3264e63:ee5cd059:d156fc7a:85aab718
      18. Events : 526
      19. Number Major Minor RaidDevice State
      20. 0 8 0 0 active sync /dev/sda
      21. 1 0 0 1 removed
      Alles anzeigen
      Wie es aussieht muss ich jetzt eine Platte formatieren (???) und sie dann wieder zum RAID hinzufügen, habe aber keine Ahnung welche das jetzt ist ?(
    • also dann brauchen wir mal die Informationen von "blkid". Weiters welche Festplatten bei dir vorhanden sind/waren.
      was lustig ist, du hast jetzt zwei RAIDs die degraded sind (waren wohl früher die beiden RAID Platten).

      hast du bei dem RAID irgendwas verändert, eingespielt oder so?
      SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
      MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
    • Re,

      das zwei "degraded RAID1" erkannt werden, liegt am unterschiedlichen "Event count" ... du hast eben auf Einer von Beiden weitergearbeitet, während die Andere abgekoppelt war.

      Daher musst du erst Mal rausbekommen, welche von Beiden die Aktuelle(re) ist, und dann die andere "Nullen" (entweder über mdadm oder dd) ... und wenn Das erledigt ist, musst du die leere Festplatte dem RAID1 wieder hinzufügen ...

      Btw. - Warum RAID1? (für was?)

      Sc0rp
    • Sc0rp schrieb:

      Btw. - Warum RAID1? (für was?)
      Gute Frage, um ehrlich zu sein weiß ich selbst gar nicht mehr so genau ... *kopfkratz*

      Da ich ja sowieso alle paar Wochen die Daten auf einem zweit Pc sichere macht das RAID 1 ja irgendwie gar keinen Sinn, das NAS verbraucht ja nur mehr Strom und ist lauter ...

      Mir fällt gerade übrigens ein dass ich noch eine Seagate BarraCuda Compute 4TB (Keine Garantie das OEM) herumliegen habe, spräche was dagegen die im NAS zu betreiben wenn ich sowieso die Daten sichere?

      Die Plattform (Athlon 5150 + 4GB RAM) ist als reinen NAS auch ziemlich overpowered, dachte anfangs dass ich viel mit Video Transcoding (Plex) mache, aber in der letzten Zeit habe ich das gar nicht mehr benutzt, dann könnte ich ja gleich ein neues NAS basteln anstatt mir die ganze Mühe zu machen ... Meinungen?

      Gruß :S
    • Re,

      Guru4GPU schrieb:

      Mir fällt gerade übrigens ein dass ich noch eine Seagate BarraCuda Compute 4TB (Keine Garantie das OEM) herumliegen habe, spräche was dagegen die im NAS zu betreiben wenn ich sowieso die Daten sichere?
      Nö ... wieso sollte?

      Guru4GPU schrieb:

      Die Plattform (Athlon 5150 + 4GB RAM) ist als reinen NAS auch ziemlich overpowered, dachte anfangs dass ich viel mit Video Transcoding (Plex) mache, aber in der letzten Zeit habe ich das gar nicht mehr benutzt, dann könnte ich ja gleich ein neues NAS basteln anstatt mir die ganze Mühe zu machen ... Meinungen?
      Konzept (was will ich, was brauche ich) entwickeln und den passenden Bauvorschlag durch uns revidieren lassen :D

      Sc0rp