HDD lässt sich nicht einbinden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HDD lässt sich nicht einbinden

      hi leute,

      hoffe ihr könnt mir helfen. hab nun den halben tag damit verbracht mein OMV neu aufzusetzen bis ich es endlich geschafft hab das keine Fehler mehr angezeigt werden oder das Webgui rum spinnt.
      Software Version etc siehe bild :)

      4 HDD's 2x1TB im Raid 1x120GB SSD 1x 4TB

      soweit is auch alles wunderbar.
      mein Problem ist nun das ich die 4TB HDD nicht mehr einbinden kann bekommen jedes mal den selber fehler

      Failed to execute command 'export PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin; export LANG=C; mount -v --source '/dev/sdd1' 2>&1' with exit code '1': mount: can't find mount source /dev/sdd1 in /etc/fstab

      Fehler #0:OMV\ExecException: Failed to execute command 'export PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin; export LANG=C; mount -v --source '/dev/sdd1' 2>&1' with exit code '1': mount: can't find mount source /dev/sdd1 in /etc/fstab in /usr/share/php/openmediavault/system/process.inc:175Stack trace:#0 /usr/share/php/openmediavault/system/filesystem/filesystem.inc(715): OMV\System\Process->execute()#1 /usr/share/openmediavault/engined/rpc/filesystemmgmt.inc(874): OMV\System\Filesystem\Filesystem->mount()#2 [internal function]: OMVRpcServiceFileSystemMgmt->mount(Array, Array)#3 /usr/share/php/openmediavault/rpc/serviceabstract.inc(123): call_user_func_array(Array, Array)#4 /usr/share/php/openmediavault/rpc/rpc.inc(86): OMV\Rpc\ServiceAbstract->callMethod('mount', Array, Array)#5 /usr/sbin/omv-engined(536): OMV\Rpc\Rpc::call('FileSystemMgmt', 'mount', Array, Array, 1)#6 {main}

      das lustige ist wenn ich die 2 HDD's in Raid aussteck kann ich ohne Probleme die 4TB HDD einbinden. Sobald ich die Raid HDD's wieder ansteck is automatisch die 4TB HDD wieder ausgebunden und bekommen wieder den selben fehler.

      Fehlercode googeln hab bis jetzt auch nichts gebracht :(

      Vielen dank schonmal

      [Blockierte Grafik: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=700561-1509291232.jpg]
    • also OMV 4 ist noch absolut beta, ich würde nur OMV 3 verwenden.
      wegen dem HDD Problem beschreib mal deine HW (Mainboard, CPU, Chipset, ...) und wie alle Platten angeschlossen sind.
      SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
      MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
    • hatte 3.0.86 drauf da gab es dauernd Fehler wenn ich updates machen wollte.
      board: ASRock Q1900-ITX
      speicher: Crucial CT51264BF160B Arbeitsspeicher 4GB

      hdds sind alle über sata angeschlossen.
      die raid hdds sind schon älter weis nicht mehr wie alt.
      die 4 tb hdd is ca 1 jahr alt.

      mit 2.0.15 stoneburner hatte ich nie probleme bei einbinden etc

      wollte auch 2.1 installieren nachdem dauernd nur fehler kamen etc aber da hatte er irgendwie das problem das der bootloader nicht installiert werden konnte ka wieso
    • InvisibleFire schrieb:

      Failed to execute command 'export PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin:/usr/local/bin:/usr/local/sbin; export LANG=C; mount -v --source '/dev/sdd1' 2>&1' with exit code '1': mount: can't find mount source /dev/sdd1 in /etc/fstab
      das deutet darauf hin, dass nicht alle Festplatten in /etc/fstab eingetragen sind, poste doch bitte diese Datei.
      was wird mit ls -l /dev/sd* angezeigt?
      bitte output von blkid posten (in beiden Konfigurationen)

      Übrigens ist es nicht gut, die Device Namen als Mountpoint zu verwenden, idealerweise sollte die UUID der Partition verwendet werden, notfalls der Label. Wird eine Festplatte abgesteckt oder eine neue angesteckt verändern sich nämlich die Device Namen. BITTE ÄNDERN.
      SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
      MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
    • so jetzt hab ich 3.0.90 drauf nach dem ich die Aktualisierungen gemacht hab.
      lustiger weise ist es jetzt genau anders rum nun kann ich die 4TB mounten und den Raid nicht mehr mit gleich Fehler meldung

      /etc/fstab
      -bash: /etc/fstab: Keine Berechtigung

      ls -l /dev/sd*
      brw-rw---- 1 root disk 8, 49 Okt 29 19:32 /dev/sdd1
      brw-rw---- 1 root disk 9, 0 Okt 29 19:32 /dev/md0

      blkid

      /dev/sdd1: LABEL="HDD2" UUID="d6f4ec02-b45e-4e3e-8f76-6306a56e6aa2" TYPE="ext4" PARTUUID="9b9f6d4f-4462-485a-b6b0-a2f2d6d8e07e"
      /dev/sdb: UUID="e03df7b7-23a6-5645-c6db-5f2f6d8d3c41" UUID_SUB="72ee699a-7492-e607-bb32-cf06f9c5f582" LABEL="IF-Server:0" TYPE="linux_raid_member"
      /dev/sda: UUID="e03df7b7-23a6-5645-c6db-5f2f6d8d3c41" UUID_SUB="1997613d-77fe-df6c-fe02-f901180c60aa" LABEL="IF-Server:0" TYPE="linux_raid_member"
      /dev/sdc1: UUID="ab4c43a4-1a5b-4153-ac52-e903c5975ba5" TYPE="ext4" PARTUUID="bd2ff5ad-01"
      /dev/sdc5: UUID="6c0c910e-9e41-4f92-81dd-00610948d77a" TYPE="swap" PARTUUID="bd2ff5ad-05"
      /dev/md0: LABEL="HDD2" UUID="d444b16b-4e6e-443e-86a0-e6210dfb4dd8" TYPE="ext4"
    • also beim Directory Listing der Block Devices sollte mehr vorhanden sein, es fehlen ja /dev/sda, /dev/sdb und /dev/sdc*. Und wie hat er mit dem Pattern sd* => md0 gefunden?
      die Ausgabe von blkid sieht gut aus, für die Datei /etc/fstab brauchst du root Privilegien.

      Frage: welchen Kernel benutzt du (Update Kernel eingespielt?)
      SW: OMV 4.1.22 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
      MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, 3*8TB+6TB SnapRaid (8TB Parity,3+3+2TB Parity2), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804
    • Re,

      InvisibleFire schrieb:

      das einzige was bissal spinnt is die Webui mit Chrome auf meinen Macbook
      Das scheint "normal" zu sein ... ich habe mit allen Chrome-Varianten Probleme auf der WebGUI (allerdings nur die "Anzeige", sprich das Rendering klemmt), da hilft der Neuladen-Button ...

      Die Version 3.x von OMV ist stable und funktioniert hervorragend ... d.h. du hattest ein "lokales" Problem. Ggf. hätte ein "apt-get -f install" ausgereicht ...

      Sc0rp