Bezahlbares 10 Gbit Netzwerk für Privatanwender

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bezahlbares 10 Gbit Netzwerk für Privatanwender

      Technikaffe RSS schrieb:

      10-Gbit Netzwerkhardware war bis vor einigen Monaten noch sehr teuer. Der günstigste 10-Gigabit Switch war der Netgear ProSAFE XS708E für knappe 500 Euro, 10-Gbit Netzwerkkarten waren ab ca. 250 Euro zu bekommen. ASUS ist es zu verdanken, dass 10 Gbit Hardware langsam auch für Privatanwender bezahlbar wird. So ist die 10-Gbit schnelle ASUS XG-C1...
      Quelle: technikaffe.de/anleitung-413-b…zwerk_fuer_privatanwender
      Gruß
      Dennis
    • Leider kann ich eure Begeisterung von der Asus C100C nicht so ganz nachvollziehen.

      Ich habe bislang eigentlich nur negatives zu der Karte bzw, auch den Mainboards mit dem
      'Aquantia AQtion™ AQC107' Chip der ja auch auf der Asus Karte sitzt gelesen.
      - Treiber gibt es offiziell nur für Windows Client Betriebsystem aber nicht für Windows Server 2012R2/2016
      - zwar kann man den Windows Client Treiber durch modifizieren der Build Number auch auf den Server Betriebssystemen hinzufügen soll aber nicht wirklich stabil sein.
      - Linux muß man wohl auch den Treiber selber zusammen basteln und soll je nach Linux Distri auch etwas aufwendiger sein
      - die Karte ist sehr langsam beim Verbindungsaufbau und auch die Performance reicht bei nicht an die Intel X540/550 Karten ran (wobei die meisten im Privaten Umfeld eh
      nicht die Quellen haben um 10Gbit wirklich auszureizen).

      Ich warte immer noch drauf das die 2,5/5Gbit Technik sich endlich durchsetzt denn mehr als die 2,5Gbit braucht man im Privaten Umfeld in der Regel eh nicht ,sobald eine Festplatte im Einsatz kommt ist eh die das Nadelöhr.
      Und wirklich große Datenmengen kopiert man selten nur von SSD ins RAM oder von einer SSD zu einer anderen SSD übers Netzwerk.
    • Keine Benchmarks, keine Verbrauchsdaten, ein sinnloser Artikel.
      Die Asus gibt es schon seit Juni im Handel. Aber wer braucht ein 10gbit Netz?
      erst wenn die 3Tb+ SSD's bezahlbar werden wird es interessant.
      Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
      Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas

      Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges
    • Re,

      auch ich habe von der Asus-Karte noch nix "Gutes" gelesen ... derzeuit werden die 1. und 2. Generation der Mellanox-Karten als erste 10G-Rückläufer "second Hand" vermarktet, die sind auf jeden Fall preiswerter und deutlich standhafter ...

      Zudem mangelt es ehr an bezahlbaren Switches, als an Karten (mein Eindruck - als Netzwerktechniker) - da springt gerade Netgear in die Bresche ... DAS sollte erwähnt werden!

      Sc0rp