Extras/Plugins lassen sich nicht installieren

  • Hallo leute,


    wollte heute plex deinstallieren und neu installieren weil ich den server plötzlich im WebClienten nicht mehr angezigt bekam.
    habe das mit anderen extras auch probiel z.b Luksencryp. Bekomme ständig den selben fehler. Vorher hat alles funktioniert.
    Habe heute lediglich mein OMV mit ner festen IP ausgestaten in den settings und eine neue HDD hinzugefügt.


  • schaut mir nach einem DNS Problem aus, da downloads.plex.tv nicht aufgelöst werden kann,
    Eventuell /etc/resolv.conf mal ansehen, oder auch checken, ob von einem anderen Rechner es funktinoiert.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

    Einmal editiert, zuletzt von wtuppa ()

  • schaut mir nach einem DNS Problem aus, da dowbnloads.plex.tv nicht aufgelöst werden kann,
    Eventuell /etc/resolv.conf mal ansehen, oder auch checken, ob von einem anderen Rechner es funktinoiert.

    in der Tat habe ich heute OMV eine Staic ip verpasst. Habe versehentlich die selbe ip beim Gateway eingegeben. Habs korrigiert bekomme immer noch die selber Meldung. Daraufhin wollte ich nochmal auf automatisch stellen nur für den Download. Dabei hat sich OMV aufgehangen. Habe einen reboot gemacht und jetzt komm ich nicht mehr ans WebGui. Im Rooter wird er mir nicht als verbundenes Gerät angezeigt. Keine Ahnung wie ich die ip rauskriegen soll. muss ich jetzt den Bildschirm aus dem Keller holen?

  • ich glaub, du musst deinen Bildschirm aus dem Keller holen (oder temporär den von deinem normalen Rechner verweden). Über die lokale Shell kannst du dann alles beheben.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • War im Keller :) habe firstaid auf DHCP gestellt. Testweise Luksencrypt geladen (erfolgreich)


    Danach wollte ich Plex installieren und bekomme sowas:


  • tja, da müssen jetzt andere Experten ran, mit Plex kenn ich mich überhaupt nicht aus.
    es sieht aber so aus, als ob die Installation schief gegangen ist:


    Zitat von Knarrf

    dpkg: dependency problems prevent configuration of openmediavault-plexmediaserver:



    openmediavault-plexmediaserver depends on plexmediaserver | plexmediaserver-installer; however:
    Package plexmediaserver is not configured yet.
    Package plexmediaserver-installer is not installed.

    das Package plexmediaserver-installer fehlt noch (und wird scheint es benötigt). Da können aber die richtigen Experten sicher mehr sagen. Erklärt vermutlich deine Fehlermeldungen.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Man kann es vielleicht mit:
    dpkg --configure -a
    und
    apt -f install
    und zwichendurch
    apt update
    es gibt aber keine Garantie


    Zitat von Knarrf

    0 upgraded, 3 newly installed, 0 to remove and 91 not upgraded

    die 91 not upgraded da passt ja auch schon etwas nicht
    apt-get autoremove
    ich würde diesen als erster ausführen

  • Habe heute lediglich mein OMV mit ner festen IP ausgestaten in den settings

    Die Feste Ip am besten im Router eintragen, der Router verteilt ja die IP's nicht das Nas. Das hatten wir schonmal im Forum.

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • Habe nochmal deinstalliert. Was auch voll die Geburt war, da ich den user Plex mit Befehle löschen musste sowie die bestehenden Ornder löschen.


    Nun habe ich die Mediathek eingescannt. Es wurden auch filme gefunden aber als ich noch 2x neue hinzugefügt habe und auf aktualisieren gegangen bin findet Plex die filme nicht.
    Bennenung usw. habe ich alle so wie es seien soll. Ich eröffne ein neuen Thread zu diesem Thema.

  • Wie das hat dein Router nicht?
    Selbst mein alter 10 Jahre alter Netgear konnte das, und jede FB sowieso^^

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • kann man denn den A1 Router für mehr als Modem Funktionalität verwenden?

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Das ist ein Speedport w724v von Telekom. Da ist es nicht mehr möglich, die DMZ funktion haben sie auch entfernt.
    Also gibts es sonst was zu beachten beim anlegen der Static ip in OMV? Ip ist klar subnetzmaske auch und Gateway ist halt die Ip des Routers selber. Aber dennoch sind die obenstehenden Fehler aufgetreten. Automatisch ist keine lösung für mich da ich gerne auch bald remote Zugriff haben möchte.

  • Re,

    Das ist ein Speedport w724v von Telekom. Da ist es nicht mehr möglich, die DMZ funktion haben sie auch entfernt.

    Öcht? Ich dachte das ging über die "Expertenfunktion" ... gibbed die auch nicht mehr?


    Also gibts es sonst was zu beachten beim anlegen der Static ip in OMV?

    Die IP-Adresse darf nicht im DHCP-Bereich des Routers liegen, da sonst eine Doppelvergabe möglich wäre -> Fehler.


    Automatisch ist keine lösung für mich da ich gerne auch bald remote Zugriff haben möchte.

    Naja, man könnte auch noch auf NAS-Seite den DHCP-Request "manipulieren" ... ist aber etwas heftig.
    Static-IP ist im professionellen Bereich immer noch stark vertreten, teilw. mit restriktivem DNS/DHCP, teilw. mit (teil-) automatisiertem Scripting, von daher wäre dieser Weg in deinem Umfeld der Beste ...


    Sc0rp

  • Danke für die Antwort.


    - Expertenfunktion werde ich nochmal suchen, allerdings habe ich schon viel gegooglet.


    - Ich werde es heute mit einer anderen IP (ausserhalb des DHCP) versuchen.


    - Manipulieren (also bestimmt irgendwelche configs von Hand ändern) lasse ich lieber.


    - Habe wo anders gelesen man soll hinter dem DNS 8.8.8.8 schreiben also so --> 192.168.2.1 8.8.8.8

  • Re,

    - Habe wo anders gelesen man soll hinter dem DNS 8.8.8.8 schreiben also so --> 192.168.2.1 8.8.8.8

    Damit trägt man sicher nur einen zweiten DNS-Server ein - hier einen von Google.
    Kann man machen - ich halte davon aber nix, weder traue ich Google noch halte ich den Google-DNS für schneller, als den Provider-DNS ...


    Sc0rp

  • Habe jetzt eine Static ip ausserhalb der DHCP range eingestellt. Klappt wunderbar allerdings sobald ich nach draussen will von OMV z,B ein Plugin installieren tauchen die obenstehenden Fehlermeldungen wieder auf. Kann das schlichtweg ein Bug sein?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!