TVheadend findet keinen zweiten adapter

  • Guten Abend ich hab ein Problem mit TVheadend. Ich habe zwei gleiche Adapter verbaut (August DVB-T230). Einen findet er den anderen nicht woran kann das liegen? Betriebssystem ist ein OMV 3.

    Code
    root@omv-server:~# lsusb
    Bus 004 Device 002: ID 8087:8001 Intel Corp.
    Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    Bus 003 Device 002: ID 8087:8009 Intel Corp.
    Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 002: ID 0572:c688 Conexant Systems (Rockwell), Inc.
    Bus 001 Device 004: ID 0572:c689 Conexant Systems (Rockwell), Inc.
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub


    Code
    root@omv-server:~# dmesg | grep DVB
    [    3.098056] dvb-usb: found a 'Mygica T230 DVB-T/T2/C' in warm state.
    [    3.345314] DVB: registering new adapter (Mygica T230 DVB-T/T2/C)
    [    3.357416] usb 1-5: DVB: registering adapter 0 frontend 0 (Silicon Labs Si2168)...
    [    3.357768] input: IR-receiver inside an USB DVB receiver as /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb1/1-5/input/input11
    [    3.358141] dvb-usb: Mygica T230 DVB-T/T2/C successfully initialized and connected.
    [   12.175731] usb 1-5: DVB: adapter 0 frontend 0 frequency 0 out of range (42000000..870000000)
  • deine Adapter sind beide also USB. Hängen beide an USB2 oder USB3 Schnittstellen, oder gemischt. Manche USB2 Geräte wollen an USB3 nicht oder funktionieren dann nicht einwandfrei.
    Kannst du einen ganzen USB Baum aufzeigen. Auch, ob der USB am Intel hängt oder eine eigene Zusatzkarte ist. Mein Scanner weigert sich mit USB2/3 am Intel zu kommunizieren, funktioniert aber auf einer USB2 Erweiterungkarte problemlos.

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Als es hängt alles an USB2. Wie kann ich das aufzeigen? Mir ist auch jetzt auf gefallen das die zweite Netzwerk adapter nicht da ist. Eine Realtek karte wird er kann die andere nicht. Die Netzwerk adapter sind über PCIe angebunden und haben den selben Chipsatz.

  • versuch mal lsusb -v -t

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Also so sieht es aus

    Code
    root@omv-server:~# lsusb -v -t
    /:  Bus 04.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=ehci-pci/2p, 480M
        |__ Port 1: Dev 2, If 0, Class=Hub, Driver=hub/8p, 480M
    /:  Bus 03.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=ehci-pci/2p, 480M
        |__ Port 1: Dev 2, If 0, Class=Hub, Driver=hub/6p, 480M
    /:  Bus 02.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/6p, 5000M
    /:  Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/14p, 480M
        |__ Port 5: Dev 2, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=dvb_usb_cxusb, 480M
        |__ Port 13: Dev 4, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=, 480M
  • sieht ganz vernünftig aus.

    Bus 001 Device 002: ID 0572:c688 Conexant Systems (Rockwell), Inc.
    Bus 001 Device 004: ID 0572:c689 Conexant Systems (Rockwell), Inc.

    /: Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/14p, 480M
    |__ Port 5: Dev 2, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=dvb_usb_cxusb, 480M
    |__ Port 13: Dev 4, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=, 480M

    soweit ich hier sehen kann, wird nur einer der beiden Sticks erkannt (Driver=dvd_usb_cxusb). Allerdings sind die beiden Sticks unterschiedlich (siehe IDs, einaml c688 ud einmal c689). Deine beiden Stisck sind also leider nicht identisch, sondern verschiedene Varianten.
    Dann habe ich diesen Beitrag gefunden: MLD 5.3 Pi3 neuer Mygica T230C ( ID 0572:c689 ) wird nicht erkannt

    SW: OMV 4.1.35 (Arrakis), Snapraid mit mergerfs, Minidlna
    MSI B150M ECO, Intel Pentium G4400, 16GB Kingston DDR4, SSD 250GB, 4TB Daten, SnapRAID: 4*8TB (Seagate Archive)+6TB, 2*8TB Parity (WD White), FSP Aurum S 400W, Fractal Node 804

  • Ich hänge einfach mal meine Frage hier rein in der Hoffnung jemand liest sie:


    Aktuell nutze ich Zattoo im schlafzimmer mit fire tv stick für TV schauen. Abo läuft in 3 Monaten aus und verlängern ist mir zu teuer.


    Die Variante TVheadend hört sich interessant an! Würde ich dann quasi in mein Nas (basic 3.0) eine tv karte (pci, usb) einbauen und könnte dann über den fire tv stick und kosi bspw. Tv schauen?
    Gibt es empfehlenswerte dvb-t2 karten die nicht so teue sind und unter omv3 und tvheadend laufen?
    Kann einer was empfehlen? Kabel von der satschüssel zum nas legen wäre wohl die luxusvariante, in der aktuellen Mietwohnung aber nicht möglich :(

  • Die Variante TVheadend hört sich interessant an! Würde ich dann quasi in mein Nas (basic 3.0) eine tv karte (pci, usb) einbauen und könnte dann über den fire tv stick und kosi bspw. Tv schauen?

    Ja würde gehen.

    Gibt es empfehlenswerte dvb-t2 karten die nicht so teue sind und unter omv3 und tvheadend laufen?

    Ja bestimmt, ich hab mich aber für diesen Hersteller entschieden da er gleich alle Treiber mit anbietet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!