Sync-Fehler bei Nextcloud mit MySQL und OpenMediaVault

  • OMV3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sync-Fehler bei Nextcloud mit MySQL und OpenMediaVault

    Hallo,

    ich habe die gleiche Frage schon am Freitag im Openmediavault-Forum (auf englisch) gestellt, aber bisher leider keine Antwort erhalten. Vielleicht kann mir hier jemand helfen?

    Seit ein paar Wochen habe ich Sync-Probleme mit Nextcloud auf meinem Openmediavault. Ich habe beides in der aktuellen Version (OMV 3.0.88 und NC 11.0.4). Ich nutze mehrere User, um Daten zwischen verschiedenen Endgeräten über Nextcloud/OMV synchron zu halten. In meinem Windows-System habe ich die aktuellste Version des Nextcloud-Clients installiert und zwei User eingerichtet. Der eine hat ca. 20 GB Daten, der andere mehrere hundert. Das hat alles wunderbar funktioniert, bis irgendwann mal ein Update kam. Leider weiß ich nicht mehr genau, ob es ein Nextcloud oder OMV-Update war. Jedenfalls bekomme ich seitem im Sync-Client immer beim Durchsuchen aller Verzeichnisse (also noch vor dem eigentlichen Syncen) folgende Fehlermeldung: "[file name and path] - server replied: internal server error". Wenn ich mir die Server-Logs anschaue, dann steht dort "SQLSTATE[HY000]: General error: 2006 MySQL server has gone away".


    Diesen Fehler findet man auch sehr oft in Google mit verschiedenen Lösungsvorschlägen. Z.B. in der my.cnf max_allowed_packet anpassen (habe ich z.B. auf 512M gesetzt) oder wait_timeout, net_read_timeout u.a. (auf 28800 gesetzt) einfügen. Ich habe sehr viele Versuche mit Änderungen an der my.cnf vorgenommen (und natürlich immer wieder den MySQL-Server neu gestartet), aber ich stecke im Sync-Client immer an der gleichen Stelle mit derselben Datei fest. Die Datei ist auch nicht besonders groß. Scheinbar haben also meine Anpassungen in der my.cnf überhaupt keine Auswirkungen.


    Gleichzeitig funktioniert das Syncen in dem kleineren Account aber ohne Probleme, selbst wenn der große Account die Fehlermeldung anzeigt.


    Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe, hier findet sich jemand, der mich in die richtige Richtung weisen kann. Gerne schicke ich Log- und Configfiles zum Prüfen.


    P.S. während ich versucht habe, eine Lösung für das obige Problem zu finden, ist mir mein SLC-USB-Stick, auf dem OMV seit knapp 1,5 Jahren lief, kaputt gegangen. Ich konnte nicht mehr von dem Stick booten, jedoch waren die Daten noch lesbar. Ich habe dann zwischenzeitlich eine SSD mit gleicher Größe gekauft und zu meiner Überraschung funktionierte das Clonen mit Clonezilla ohne Schwierigkeiten. Danach konnte ich sofort von der SSD booten und alles funktionierte wieder. Der oben beschriebene Fehler ist allerdings immer noch vorhanden. Vielleicht ist diese Info ebenfalls wichtig. Könnte es sein, dass der beschriebene Fehler kommt, weil meine Tabellen durch den scheinbar langsam sterbenden USB-Stick korrupt sind? Wie kann ich das prüfen und reparieren? Allerdings bringt der Befehl "sudo -u www-data php occ files:scan --all" (bzw. auch einzeln mit jedem User) ebenfalls den 2006er-SQL-Fehler. Selbst in dem kleinen Account. Mit diesem Befehl würden doch eigentlich die vorhandenen Tabellen überschrieben? Es scheint also doch ein MySQL-Fehler zu sein.


    Danke für jeden Hinweis!

    Alex
  • Vielen Dank climarcia!! Habe einen ähnlichen Tipp gerade auch im Openmediavault-Forum bekommen. Ich habe die Datenbanken komplett gedropt und in Nextcloud die config.php gelöscht und damit einen Reinstall der Konfiguration bewirkt. Danach alle User neu eingerichtet und einen File-Scan gemacht. Jetzt funktioniert es wieder! Herzlichen Dank auch für diesen Tipp, der mir ebenfalls geholfen hätte!! Hier ist im Detail, was ich gemacht habe: forum.openmediavault.org/index…?postID=153015#post154277