Docker für anfänger

  • @ falo999 Danke den werde ich mir dann holen.


    Ich dachte mir neuer Contaiern neues Glück und habe es mit TV-Headend versiucht. Das Ergebeniss ist, dass ich wieder nicht auf das Interface komme.


    Das sind meine Einstellungen vom Container:


    Sobald ich die Logs aufrufe, dann kommt nur eine FEhlermeldung mit "Internal Server Error". Da ist sonst nix weiter, keine Fehlernummer oder sonst etwas ?!


    Hilfe, ich habe keine Ahnung was da wieder los ist :/

  • so ein Container muss auch konfiguriert und nicht nur gestartet werden ;-)


    Zumindest die Verzeichnisse sehen nicht ordentlich konfiguriert aus.


    Anstatt Host immer Bridged nehmen und die Ports einstellen.


    Ich kann das heute Abend mal bei mir testen, aber dann halt nur ohne Karte.


    Ist der Container von Linuxserver.io ?

  • Ok Danke fürs Testen.


    Ja es ist der 0815 Container aus OMV. Ich habe es als Host eingestellt und mit root zugriff auf dem Host wegen der Karte. Apropos Karte diese habe ich mit --device=/dev/dvb versucht einzubinden. Was müsste ich den sonst noch einstellen?

  • Der Container läuft.


    Ich habe die Ports 9981 und 9982 im Bridgemode konfiguriert. Außerdem habe ich die Verzeichnisse /recordings und /config eingebunden.


    Wenn man den Server startet, dauert es ein paar sekunden bis er über IP:9981 erreichbar ist. ;)

  • Hmm könntest du mir ein Screenshot von dem Container Einstellungen machen? Ich habe es im Host Mode versucht und auch mal 24H gewartet - dann sollte es nun wirklich gestartet sein ;) aber nix da genau der gleiche Fehler...

  • Hmm könntest du mir ein Screenshot von dem Container Einstellungen machen? Ich habe es im Host Mode versucht und auch mal 24H gewartet - dann sollte es nun wirklich gestartet sein ;) aber nix da genau der gleiche Fehler...

    Ich habe den Container ja schon wieder gelöscht, aber vielleicht postest Du ja mal nen Screenshot von Deinen Settings. ;)

  • Du hast auf jeden Fall schon mal keine Verzeichnisse für Recordings und Deine Konfiguration definiert.


    Auf dem zweiten Screenshot bei Host musst Du auswählen, wo die Daten auf Deinem Host liegen und rechts definierst Du dann die Verzeichnisse, unter deren es dann in Deinem Container zu finden ist. Das steht auch in der Beschreibung von dem Container im Hub.


    Die beiden Verzeichnissen sind....


    /config


    und


    /recordings

  • An das Logfile komme ich leider nicht dran. Jedes mal wenn ich es versuche abzurufen kommt nach einigem rödeln eine Fehlermeldung mit: "Internal Server Error" sonst ist kein weiterer Komentar oder Nummer vorhanden.


    TVH Interface rufe ich über IP vom OMV:9981 auf das sollte doch so sein bei den Host Einstellung oder?

  • das ist schön kurios....Docker Container sind eigentlich idiotensicher.


    Hmmmm


    Ohne Log kann ich dir aber auch nichts sagen. Wie gesagt läuft der Container bei mir auf Anhieb. Hast du mal einen anderen Container ausprobiert?

  • So viel zu Idioten sicher X/


    Ich habe es zuerst mit Headphones versucht etwa mit dem gleichen Ergebnis. Dann kam Emby da hat es auf Anhieb geklappt und nun TV-Headend mit fast den gleichen Problem wie Headphones. Mein leidensweg kannst du hier im Fred nachlesen.


    Könnte es mit einer Remote Sitzung besser klappen?

  • funktioniert einwandfrei ;)


    Haste mal das Docker Plugin neu installiert? Wenn Du die Logs nicht einsehen kannst, könnte es ja auch ein Pluginfehler sein.


    Am Container liegt es nicht. Das schöne an den Containern ist ja, dass die alle Abhänigkeiten usw. mit sich bringen.

  • Bevor ich es neu installiere, wie kann ich die container Backupen?


    Emby ist zwar der einzige Container der funktioniert aber das tut es gut und ich habe da schon einiges eingerichtet. Die Sachen würde ich ungern verlieren.


    Soweit ich es verstanden habe ist das doch der sinn der sache, Container wieder einspielen mit samt inhalt und es ist alles wieder da so wie es war. Fast wie bei einem VM nur halt für apps.

  • Von den Containern musst Du keine! Backups erstellen.


    Dafür werden ja die Verzeichnisse mit den wichtigen Daten auf dem Host angelegt und dem Container zur Verfügung gestellt. ;-)


    Das sind die Dinge, die für mich Docker Container ausmachen.


    - die wichtigsten Daten wie Konfiguration werden auf dem Host System gespeichert
    - Docker Container nutzen den Kernel des Host Systems, wodurch Sie quasi wie nativ installiert laufen
    - sie bringen alle Abhängigkeiten usw. mit, wodurch man keine Probleme mehr aufgrund von fehlenden Treibern usw. oder falschen Versionen hat

  • Hallo Leute!
    Ich wollte das Docker testen!
    Aber da geht ja gar nix
    Das erst Problem ist:
    standard_init_linux.go:178: exec user process caused "permission denied


    Danke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!