NAS Server Asrock QC5000 ITX/PH

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NAS Server Asrock QC5000 ITX/PH

    Hallo lieber Gemeinde ich habe bereits einen Dell Poweredge T20 mit einem Xenon E3-1225V3 und 16 GB Ram die gemessene Übertragunggeschwindigkeit beträgt ca. 720 Mbit/s
    Nun zur eigentlichen Frage ein bekannter von mir hat Asrock QC5000 ITX/PH Mainbord welches mit einer TDP von max. 15 Watt angegeben ist, hat zufällig jemand Messwerte oder Erfahrungen mit einem solchem System???

    vielen Dank für euer Feedback
  • Re,

    und das Protokoll? Du musst das "Testszenario" schon recht genau beschreiben, es fehlen noch sehr viele Details ... Ausgangsystem (Setup, ganz besonders das Speichersubsystem), Zielsystem-Setup (auch hier ganz besonders Speichersubsystem), Netzwerkaufbau ... Dateigröße(n) ... Messintervall/Messdetails.

    720MBit/s (80MB/s) halte ich dennoch für zu wenig, ich schaffe auf allen meinen Geräten (inkl. dem HTPC) mehr als 100MB/s (800MBit/s) - wenn der RAM-Cache des Zielsystems groß genug ist, kratze ich an der maximal erreichbaren Übertragungsgeschwindigkeit ... wohlgemerkt: im Single-Use-Case (eine (große) Datei, ein Benutzer, ein Quell- und ein Zielsystem, Speichersubsysteme sind hier irrelevant).

    Sc0rp
  • Re,

    wir kommen der Sache näher ...

    Dennis1989 schrieb:

    Testsystem ist ein PC mit Win 10Pro , auf dem Server läuft OMV es soll eine Datei von 2GB / 5GB kopiert werden
    PC hat welches Speichersubsystem? (SSD, moderne oder alte drehende Festplatte ... RAM ... RAID ...?)
    "OMV" hat welches Speichersubsystem? (SSD, moderne oder alte drehende Festplatte ... RAM ... RAID ...?)
    Netzwerk ist ein einfach geswitchetes? (PC <-Patchkabel-> Switch (Welcher genau?) <-Patchkabel-> OMV ?)

    Dennis1989 schrieb:

    ... und sorry ich meinte 720MB/s werden als geschwindigkeit mit dem aktuellem System erreicht
    Oha, da hat jmd schon ein 10GBit-Netzwerk ... :P (720MiB/s sind 5.760MBit/s ... also entweder ein 6x1GBit-Bond oder eine 10GBit-Schnittstelle) ... oder deine Messwerte sind falsch.

    Bei 2 oder 5 GiB Datenmenge (pro Datei!) sollten so um die 110MiB/s bei einem 1GBit-LAN rumkommen ...

    Sc0rp
  • Re,

    nope, 1000/s bezieht sich auf das GigabitEthernet-LAN - ein Giga sind 1000 Mega, Bit bleibt gleich ... also sind 1GigaBit = 1000MegaBit (jeweils pro Sekunde für die Bandbreite), d.h. bei dir sind es dann tatsächlich720MegaBit/s und das sind 90MegaByte/s oder 85,8 MiB/s. ( Windows hat's allerdings nicht so genau mit den SI-Einheiten - es gibt sowohl für das Dezimalsystem als auch für das Binärsystem jeweils andere Präfixe! Daher kann man das nicht so genau sagen, was Windows nun genau misst - und wie es das überhaupt misst).

    Nach obiger Rechnung müssten es also entweder kurz unter 1000/s sein (komplette Pakete) oder 880-950/s (nur Nutzdaten, sprich ohne Wasserkopf).

    Sc0rp
  • Hi
    also ich habe genau das Board hier als Backupsystem am laufen. da sind im mom 16gb ram drauf ein Raidcontroller mit 6 2tb platten dran im raid 6 und eine 60 Gb ssd als system.
    und das Teil pumpt mit volle bandbreite hin und her (1GiB netzwerk)(Gehäuse Node 304 mit 3 Lüftern auf stufe 1)
    beim Strom verbauch da sind halt die platten mit an immer und die USV hängt noch dazuwischen. Laut meinem Schätzeisen was dazwischen hängt hat das teil ein verbrauch von ca. 52 watt
    Aber wie gesagt habe da 6 platten und den Raidcontroller noch drauf. beim Kollegen braucht der glaub ich nur so knapp 40 watt ohne den controller mit 4x3tb wd red hat der drin.

    Gruß Swen
  • Du darfst die Einheiten nicht durcheinander bringen.

    Ohne jetzt auf Feinheiten der unterschiedlichen Einheitensystem einzugehen muß man zwischen Bit und Byte unterscheiden.
    Das große 'B' steht für Byte und das kleine 'b' steht für Bit.

    Eine 1 Gb/s oder 1Gbit hat halt nur 1000Mb/s das muß man dann durch 8 Bit rechnen um auf die MB/s kommen und das sind dann halt nach Protokollverlusten rund 120MB/s mehr ist mit Gigabit Netzwerk nicht möglich.

    Gleichzeitig sind auch diese 120 MB/s auch in etwa das Limit was eine gute HDD an Transferleistung hat.

    Wer als mehr haben will muß zum einen eine Netzwerkverbindung von mehr als 1Gbit haben und auch entweder schnelle SSD oder ein schnelles Raid wo von mehreren HDD's gleichzeitig gelesen/Geschrieben werde kann,
  • Ja das GBit netzwerk reize ich fast aus, ich es kommt auch bissl auf die dateien an. Sehr viel kleine dateien gehen halt langsamer als eine Große.

    Bei großen dateien komme ich so um die 105-108 MB/s je nachdem wer noch gerade im netzwerk rumgammelt. Zb Frau greift ja auch drauf zu. Aber das ist nur immer kurz für die Filme zu starten die schauen will, da bricht es kurz bissl ein und steigt gleich wieder sobald es Raspi was vorgeladen hat.

    also mir reicht es aus, habe nur auf xeon erweitert für zu testen andere Sachen. das 5000er ist jetzt halt backup, damit alles immer noch dann verfügbar ist wenn ich mal wieder das andere vermurkst habe ^^.