OMM Bootet nicht - file system with errorS - SLC Stick

  • Moin, irgendwie nicht zu glauben, dachte jetzt endlich alles läuft...
    Heute morgen NAS gestartet. Autoshutdown hat es später wie gewünscht runtergefahren, beim nächsten Start (durch WOL) bootet es nicht (System ist auf einem der empfohlenen SLC Sticks und gerade 3 Wochen alt.). Habe mal einen den screenshot angefügt.
    Habe mal wie auf den Monitor zu sehen fsck /dev/sdc1 gestartet. Kommen unglaublich viele Fehler, hab gefühlt schon 1 Million mal y gedrückt um die Reparaturaktionen zu bestätigen - geht das auch automatisch?

  • Also nach FSCK geht es jetzt wieder, Frage wie kommt das zustande, wie gesagt Stick gerade 3 Wochen alt, ordnungsgemäß heruntergefahren...

    HW: Mainboard: ASUS B150M-K D3; Prozessor: Intel Pentium G4400; RAM (8GB) : Crucial CT51264BD160BJ
    SW: OMV 4.1.36-1

  • Hab OMV nach Anleitung hier bei Technikaffe installiert, da war das nit aufgeführt, hab aber woanders gelesen, dass es sinnvoll sein kann und hab es dann nach installiert. OMV ist aber bestimmt paar Tage ohne gelaufen. Außerdem weiß ich jetzt gar nicht ob man bei dem Plugin Einstellungen vornehmen kann, wenn dann hab ich die Standardeinstellungen übernommen.


    Der Stick hin nach 3 Wochen? Hab doch extra den SLC Stick genommen wies empfohlen wird.

    HW: Mainboard: ASUS B150M-K D3; Prozessor: Intel Pentium G4400; RAM (8GB) : Crucial CT51264BD160BJ
    SW: OMV 4.1.36-1

  • Die Ausfälle der SLC Sticks häufen sich langsam, scheinbar sind die wirklich unbrauchbar für OMV..
    Meine SSD ist nun 16.600h gelaufen
    In dieser Zeit wurden 17455 gb geschrieben
    und nur 470gb gelesen


    Die SSD läuft nunmal 24/7 durch, ob das ein Stick auch mitmacht?


    Vielleicht, so meine vermutung, ist es weniger die Schreibleitung als eher die permanente verfügbarkeit was die Sticks ausfallen läßt.

    Hardware: Asrock H97 Performance, Intel I3 4160, 2x G.Skill F3-1600C11S-8GNT (16gb Ram), be quiet Pure Power L8 300W, Thermalright LeGrande Macho,
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev.b, Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB, Western Digital Red 3x4tb,1x4tb HGST Deskstar Nas


    Software: Openmediavault 3.0.99 Erasmus, 4.9.0-0.bpo.6-amd64, Snapraid mit mergerfs Pool, Minidlna, Plex, MySql, ClaimAV, Powertop und Sonstiges

  • Hmmm, mein NAS läuft normal so 8-10/24 und bisher hab ich es dann runterfahren lassen. Da es sich aber manchmal beim Booten aufhängt und ich runter in den Keller muss hab ich überlegt es in den Standby zu versetzen.
    Da fallen ja ne Menge Schreibdaten an, d. h. ich sollte jetzt schon mal die SSD bestellen und das Systembackup bereithalten...

    HW: Mainboard: ASUS B150M-K D3; Prozessor: Intel Pentium G4400; RAM (8GB) : Crucial CT51264BD160BJ
    SW: OMV 4.1.36-1

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!