Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 21.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Sc0rp: „ABER: Ich mache mal weiter: openelec.tv/forum/76-network-filesystems/30757-nfsv4-support verweist sowohl auf einen entsprechenden Feature-Request als auch auf ein Addon! Fazit: die benötigten Crypto-Module wurden in den OpenELEC-Kernel bereits aufgenommen, also braucht man wohl derzeit nur das inoffizielle NFS4-Client-Addon ... “ das klinkt Vielversprechend... Nur: Ich nutze eigentlich LibreElec.

  • Kann das keiner beantworten?

  • Kodi am 01.04.17

    tosa1307 - - Allgemeine Fragen zu Kodi

    Beitrag

    Zitat von pischuma: „war ein April Scherz. Kodi.tv ist mit einem neuen Seitenlayout wieder online. “ Lies mal alles was Kodi.Tv zum Ausfall schreibt... Wie sie massivst schlecht gemacht werden usw...

  • Kodi am 01.04.17

    tosa1307 - - Allgemeine Fragen zu Kodi

    Beitrag

    Hoffentlich... edit: kodi.tv/article/andwere-baaaaack War was ähnliches... Aber es nervt, dass Kodi so übel mitgespielt wird... Was kann Kdi dafür, wenn illegale Plugins dafür geschrieben werden...

  • Kodi am 01.04.17

    tosa1307 - - Allgemeine Fragen zu Kodi

    Beitrag

    Was 'n das?

  • Zitat von Joogie: „Anstelle der ACL's kannst du die Privilegien benutzen. ACL's geht bis auf Dateiebene herunter und läßt sich sehr detailiert einstellen, hier passieren die meisten fehler. Privilegin sind sehr übersichtlich. Wir raten eigentlich immer ab ACL's zu verwenden, ein mißgeschick beim einstellen und es wird eine riesenbastelei. “ Schau mal... Ich bin hier zZt allein... kinder hob i ned und die Frau is zum Mann zurück... tja, soll vorkommen... Nee nee, is alles gut, wie es ist... Aber …

  • Zitat von Sc0rp: „Natürlich nicht. Die Basisdatei liegt unter /etc/samba/smb.conf (zentrale Konfigurationsdatei) - diese wird durch OMV verändert (schicke WebGUI), kann allerdings auch durch WebMin (nicht so schicke WebGUI) und natürlich auf der Kommandozeile (SSH, Telnet, TTY) ebenso verändert werden ... siehe wiki.ubuntuusers.de/Samba/ “ Hatte änderungen in der smb.conf gemacht. Diese wurden auch angewendet. Nun machte ich aber auch änderungen mittels Web-Oberfläche. Gleich nach dem Abspeicher…

  • Zitat von falo999: „Sry aber ich werde dir mit OMV nicht helfen können ich habe hier seit gut 20 Jahren eigentlich immer einen 'Server' 24/7 am laufen allerdings immer unter Windows Betriebssystemen. Ich hatte dir ja schon geschrieben das ich auch eher der bin der immer eigene Wege gehe. “ Ach siehste, das habe ich überlesen, dass Du gar kein OMV benutzt... Eigene Wege zu gehen, find ich im Übrigen immer klasse !!! Zitat von falo999: „Ich sehe da derzeit keinen Sinn drin eSata zu benutzen. “ Jep…

  • Die Anleitung ist voll sch..... Warum: Da kriegt man schon beim Hinsehen des Towers, feuchte Hände und will sofort bestellen.... Deswegen; Lass mal diesen Mist, ja... Mein Kohle-Busch is eingegangen... Lg Tom

  • Zitat von falo999: „Mit den Fantec Gehäuse hast du mich nun neugierig gemacht und habe mir nun das QB-35US3-6G (also das 4 Port) gekauft. “ Da es mein Thread ist, erlaube ich Dir das OT mal ausnamsweise.... *LACH* Schade, dass Du nicht das lahmere (Ohne 6G) genommen hast, denn dann hättest mir helfen können, es in OMV einzurichten... Is vermutlich nur ein Treiberproblem... Aber icke, als Linux-Depp, wes noch nicht, wo ick da kiecken muss... Auf jeden Fall freu ich mich, dass Du Dir das gekauft h…

  • Hallo Ihr, Könnt Ihr mir bitte kurz sagen, wie ich NFS-Freigaben einrichten muss, unter OMV 3.x, sodass das gesammte Heimnetz darauf Lesend und Schreibend Zugriff erhällt... In der Regel sind das nur Kodi-Clients mit den neusten LibreELEC Versionen. Wenn es allerdings irgendwie möglich wäre, dann würde ich sie gern so einbinden, wie es auch unter Samba möglich ist. Sprich: Kodi soll nur den Freigabe-Namen sehen, ohne zB. das /exports voranzustellen.... Kodi macht nämlich: NFS://Server-IP-Adresse…

  • So, das 8Bay FANTEC QB-X3US3-G6 Gehäuse ist da. Die Platten sind eingebaut und werden sauber und ohne meckern erkannt... Ausserdem habe ich bereits die SAMBA-Shares eingerichtet, so, wie sie unter Windows auch eingerichtet waren. Diese werde ich zusätzlich ebenfalls noch als NFS Freigaben einrichten... Darum, würde ich gern grad, OHNE Diskussion, ob mein System nun gut oder schlecht ist oder ob Ihr das so machen würdet oder nicht, wissen ob: 1. Müssen die Shares unbedingt von der WEB-Oberfläche …

  • OMV und NTFS Freigabe langsam

    tosa1307 - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Zitat von Joogie: „Jedes Bs hat seine Berechtigung. Sicher ich brauch auch nicht das knallbunte mit apps überladene win10, mir würde auch ein Win 2000 reichen. Aber wenn ich beim linux tageweise foren lesen muß, um etwas hinzubekommen, ist das eher dummes zeug, auch wenn es dann tiptop läuft. “ Es sind ganz eindeutig die Anwender-Programme, die mir einfach besser gefallen unter Windoof... PUNKT. Doch Win10??? Warum??? Weil Dich MS dazu nötigte mit Seinem dummen PopUp? Ich benutze immer noch Win7…

  • OMV und NTFS Freigabe langsam

    tosa1307 - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Zitat von Scheuni: „Hallo. Ich experimentiere gerade mit OMV herum. Mir ist nun aufgefallen das wenn ich eine mit Windows NTFS formatierte HDD einbinde diese auch in OMV funktioniert und eingebunden werden kann. Jedoch ist die Schreibgeschwindigkeit über GB Netzwerk dann nur so zwischen 20-30 MB pro Sekunde. “ OK, Dein Post ist jetzt schon einige Zeit her... Ich selbst tat das grad auch und man riet mir, sie in ext4 zu formatieren... (Werde ich bei Zeiten auch noch...) Ich stellte fest, dass es …

  • Zitat von Sc0rp: „Port-Multipliing ist eine SATA-Sache - und bei deinem Aufbau kommt es ganz stark darauf an, welcher Treiber für was zuständig ist: “ Jepp !!! Na wenn da man nicht jetzt jemand durcheinander kommt Nun denn, ich habe den Port Multiplier (PM) nur in Verbindung mit dem eSATA Port des Gehäuses erwähnt... Und da wiederum, das möchte ich hier bitte ganz klar BETONEN, um nicht zu verwirren, benötigt der SATA-Controller auf dem Mainboard oder als Steckkarte, einen Port Multiplier der zu…

  • Zitat von Sc0rp: „solche Gehäuse arbeiten mit einem SATA-PortMuliplier, der an sich zwar im Serverumfeld recht häufig anzutreffen ist, aber in der Comsumerecke ehr ein Nischdasein fristet. Von daher würde ich dir bei einem Test auf jeden Fall *dringend* zu OMV3 und einem Backportkernel raten, damit du dir sicher sein kannst, das das System unterstützt wird. “ Ja, das klingt für mich irgendwie logisch... Dennoch brauchst Du einen Controller, der diesen Port Multiplier ebenfalls ON-Board hat und a…

  • Zitat von falo999: „Und da liegt das große Problem du hast halt 'exotischere' Hardware mit deinen 8fach USB gehäuse. Nun braucht man aber Treiber für fast jede Hardware um sie gescheit zu unterstützen, für Windows gibt es eigentlich immer alle Treiber. Bei Linux ist es so das entweder der Herrsteller selber die Treiber liefert (machen aber fast nur die ganz großen) oder die Comunity die selber schreibt, nur da ist das Problem das deine Geräte (vermutlich) zu exotisch sind das du dafür passende T…

  • Zitat von Sc0rp: „gehen tut viel, machen sollte man das ehr nicht. USB wurde dazu entworfen, temporäre Verbindungen aufzubauen ... nicht um dauerhaft wichtige Funktionsblöcke an Systeme anzuschließen (dafür gibt es ganz andere Systeme). “ Seit Jaaaahren funktioniert es doch aber genau so... ich sagte es jetzt schon mehrmals? (Muss ich nun doch wieder Diskutieren?) Ich frage Dich nun: Würdest Du, wenn Du das als funktionierende Lösung für Dich entdeckt hast, davon Abstand halten, nur "weil USB da…

  • Zitat von falo999: „Finde den Widerspruch. “ Nun, ich sagte ja dass es vor dem Umzug schneller war... Da warens ca. 80/90MB/s... Der einzige unterschied ist hier nur das Kabel... Deswegen ja auch meine Vermutung. Aber das Teste ich noch mal... Achja zum Testen muss ich fairer Weise, noch dazu sagen, dass die Kopieraktio auf dem WHS2011 tatsächlich auch keine Höheren Geschwindigkeiten mehr zuliessen... Welches, so scheisse ichs auch finde, offensichtlich tatsächlich mit dem USB3.0 Anschluss zu tu…

  • Zitat von falo999: „Es wäre nett wenn du über deine Fortschritte berichten könntest speziell würde mich intressieren wie gut sich die USB gehäuse anbinden lassen und wie schnell sie sind. “ Zumindest läuft das unter WHS2011 nun schon einige Jahre so... Also der Dauerbetrieb, das kann ich ja sagen, ohne dass ich mich gross mit Linux bzw. OMV auskenne, hervorragend... Das tolle ist ja, dass der FUNTEC (Habe mir grad vor 2 Sunden das 8Bay von Funtec gekauft. Dieses HIER) die Platten bei Nichtgebrau…