Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 846.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • S.M.A.R.T. Werte interpretieren

    wtuppa - - Storage

    Beitrag

    zweite Festplatte ist definitiv ein Fall für die Garantieabwicklung. für Seagate glaub ich mich zu erinnern, dass es command line Optionen gibt, die die Werte besser ausgeben. Weiters solltest du die smartctl.db updaten.

  • Zugriff von außen

    wtuppa - - Sonstige Fragen

    Beitrag

    das mit einen Port mit einem Service ist normal richtig. es gibt aber Software, die läuft auf einem Port, und wenn sie erkennt, dass sie nicht gemeint ist, reicht sie es an das default service weiter... beim Durchreichen auf der Fritzbox dich das externe Port auf eine beliebige (Ziel-) IP/Port Konfiguration mappen, oder? damit bleibt am Zielrechner alles beim alten...

  • Hallo, also bei Snapraid ruhen die Parity Platten normalerweise, da diese ja nur benötigt werden, wenn du snapraid aufruft (sync, fix, ...). Das kann schon einiges an Verbrauch sparen. Da bei Snapraid jede Festplatte ihr eigenes Filesystem unabhängig von den anderen Platten hat, können auch die Datenplatten in den Ruhemodus gehen. D.h. im allgemeinen läuft nur die Platte, da aktuell für die Daten benötigt wird. Bei einem HW/SW RAID laufen immer alle Platten, da die Daten verteilt sind und das Fi…

  • freut mich, dass du diesmal weiter gekommen bist.

  • aber nimm bitte nicht OMV5 (latest), sondern das ISO Image aus dem 4.1.22 Direktory...

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    wtuppa - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    Backport Kernel kannst du über die OMV Extras installieren. Gibt dann auch ein Menü in der GUI. Du kannst aber auch in der GUI checken, welcher Kernel läuft, dann wissen wir es auch.

  • hast du die Installation jetzt mit DEBIAN netinstall gemacht, oder? was hast du gemacht, wie die Fehlermeldung gekommen ist. Von den Aufrufen her, sieht das hier aus, als ob es mit dem "Shutdown" zusammenhängt. Hast du dort etwas in den Einstellungen gemacht?

  • und da haben wir schon das Problem. Du bist auf der Beta Version von OMV 5 gelandet. Die basiert auf Debian 10 (gerade released). Die Beta ist schon ganz gut aber noch nicht wirklich alles stabil. Weiters fehlen auch noch Plugins. => aktuelle Version von OMV 4 ist 4.1.22. Mit der sollte es dann auch funktionieren. Ist im Prinzip dasselbe wie zuerst Debian 9 und dann OMV 4 dazu. Bei Debian netinstall solltest du eine Domain vergeben, kannst du im Prinzip beliebig nehmen, da nur intern verwaltet, …

  • da muss wirklich was grob schief gegangen sein. Das mit dem "emergency mode" macht mir Sorgen. Das heisst, dass es Probleme mit den Filesystemen (vermutlich das Root File System) gibt. Das sollte eigentlich nicht sein. Dot wo duControl-D gedrückt hast, kannst du dich als "root" einloggen. was sagt dann der Befehl fsck /dev/sda1? Auf der SSD ist übrigens nur noch das Root File System und der SWAP Space. was mir aufgefallen ist: in der Ausgabe von df -h fehlt folgendes Device "/dev/disk/by-id/ata-…

  • Inhalte einer Datei werden mit "cat" angezeigt, also cat /etc/fstab. Bitte auch die Ausgabe von df -h

  • Hallo, kannst du die Daten in der Shell am OMV Rechner sehen? Kannst du mal die Ausgabe von blkid posten. Weiters den Inhalt der Datei /etc/fstab. Bitte keine Fotos, sondern die Ausgabe aus dem Terminal hier hinein. "Media3" als auch "Pool" sind Freigaben. Du kannst dasselbe Laufwerk unter verschiedenen Namen und Rechten freigeben, was du anscheinend gemacht hattest. Wegen den Rechten kannst du unter Umständen unter Windows manche Sachen vom NAS nicht sehen bzw. nur bei bestimmten Freigaben.

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    wtuppa - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    dann spielen wir mal ping-pong (mach ich gerne): ad 2) ist sinnvoll, da OMV2 keine Updates mehr erhält und auch der Kernel schon sehr alt ist. Gerade im RAID Code hat es Verbesserungen gegeben. Verwendest du eigentlich den Backport Kernel, weil nur mit diesem würde überhaupt das Erweitern des RAIDs funktionieren (da hatten wir mal 2 Monate Recovery Versuche wegen Kernel-Abstürzen und einen Riesenbeitrag hier im Forum). ad 3) hast du richtig verstanden. Ich habe bei meinem letzten Umbau (SATA Con…

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    wtuppa - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    hier ein paar Antworten: ad 1) man kann mehrere Laufwerke mittels mergerfs (union file system) zu einem virtuellen Laufwerk unter OMV zusammenfassen. Dabei kann man einiges einstellen und als ein Laufwerk exportieren. Ich habe so mehrerere einzelne Festplatten zusammengesfasst. ad 2) bei upgrade auf OMV4 bw. eventuell sogar 5 würde ich eine Neuinstallation empfehlen. Du müßtest dir also alle Einstellungen sichern und dann neu einrichten. Bei der Installation selbst, alle Datenplatten abstecken, …

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    wtuppa - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    Hallo, du kannst weitere SATA Ports mit einem PCIe Controller machen. Dieser Controller wird hier oft im Forum empfohlen (habe auch einen verbaut), Bei einem RAID 5 müssen alle Festplatten gleich groß sein, da die Daten auf alle Platten verteilt sind. Du kannst also nicht andere Festplatten mit anderer Größe dazugeben. Was du natürlich machen kanst, ist einen zweiten RAID 5 Verbund mit 10TB Platten zu machen. ich würde dir auch raten, langsam auf eine aktuellere Version von OMV zu gehen (eventue…

  • ad 1) ich hab dasselbe Moterhboard. Ich habe die letzte 9er Version von Debian installiert, dann darauf erst OMV4. Hat ohne extra Netzwerkkarte funktioniert. ad 2) Datenplatten während der Installation abstecken und nachher wieder in OMV einbinden, geht problemlos. ad 3) sichern sollte möglich sein. vermutlich wirst du auch dein Kodi auf die letzte Version ziehen wollen, wenn du ein Upgrade von OMV machst. Ich würde die DB neu generieren lassen, wenn sie nicht händisch eingegebene Daten enthält …

  • wenn du FreeNAS verwendest, solltest du dich auch mal in ZFS einlesen. ZFS hat einige Vorteile bei Verwendung als Mirror im Gegensatz zu RAID-1, da ZFS mehr Fehler korrigieren kann als ein reines RAID.

  • perfekt gelöst. USB3 ist übrigens mit USB2 kompatibel (in beiden Richtungen). Vermutlich ist sogar dein USB -> SATA Adapter auch schon USB3.

  • Dateien vom anderen Nas kopieren

    wtuppa - - OpenMediaVault

    Beitrag

    schau dir mal rsync an. das kann delta kopieren, d.h. nach einem Abbruch weiter machen... Unter Linux eigentlich das Tool zum Dateien kopieren.

  • also ich habe zu Port 5357 das gefunden. ist also MS spezifisch (Microsoft Network Discovery). eventuell wegen Windows Directory Service (indirekt durch Samba). wenn du auf Sicherheit gehst, solltest du HTTP durch HTTPS ersetzen. Geht einfach in der GUI. PS: in der Konsole sieht man mit netstat -anp, wleche Prozesse welche Ports offen haben.

  • Urlaub Sc0rp (2019)

    wtuppa - - Offtopic

    Beitrag

    dann geniesse die Zeit mal... und lass dich ja nicht in unserem Forum blicken. Ich versuch halt mal, dich so weit ich kann zu ersetzen...