Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    Sc0rp - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    Re, Zitat von Blade: „Ginge das auch als bootfähiger USB-Stick? “ Klar ... hab ich aber noch nie gemacht ... musst du mal selber guggen ;). Sc0rp

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    Sc0rp - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    Re, der klassische Weg unter Linux ist das Kommando "dd" ... das kopiert wirklich 1:1 in absolut reinster Form. Problematisch daran sind die Laufzeitdaten von Linux (z.B. Temp-Verzeichnisse), daher ... Daher würde ich unter Linux den gleichen Weg gehen, wie unter Windows : über ein extra Programm - unter Linux kann ich das CloneZilla empfehlen, auch wenn es keine schicke Oberfläche hat, macht es solide Bare-Metal-fähige Images ... dafür musst du aber dein NAS mit dem CloneZilla-ISO starten (am E…

  • OMV und Grafikkarte

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, es gibt verschiedene Optionen, weil es verschiedene BIOS-Varianten/-Hersteller gibt - daher war mein erster Post "allgemein" gehalten. Die Asus-Boards sollten die Option aber haben, und Die sollte auch das gewünschte Ergebnis bringen ... bei deinem Board wären es die Seite 3-36 ( "Wait for 'F1' if Error" -> Disabled ) im (deutschen) Handbuch. (Und wenn du dabei bist, gleich auf Seite 3-43 auch das Setting "Check Marvell LAN Cable" -> Disabled mit kontrollieren) Sc0rp

  • OMV und Grafikkarte

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, im BIOS hast du entsprechende Option gesetzt oder zumindest kontrolliert? Sc0rp

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    Sc0rp - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    Re, theoretisch ja, praktisch ist das natürlich eine Geduldsprüfung ... dauert schon eine ganze Weile. Zudem sollte bei Arbeiten am Datenträger immer ein Backup existieren! Sc0rp

  • OMV Neuinstallation V5 oder V4?

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, möglich war ein Upgrade bisher immer, ich habe das auf dem Test-NAS auch schon von v2 -> v3 -> v4 gemacht, allerdings gibt es bei diesen Upgrades immer Einschränkungen - hauptsächlich mit der Verfügbarkeit und Arbeitsweise von Plugins, zudem können durchaus "Reste" übrig bleiben (ich hatte damit aber bisher keine Probleme). Vorteil dieser Methode ist allerdings, das sämtliche Einstellungen erhalten bleiben ... Wenn du wenig Plugins einsetzt, wäre ein Upgrade der bessere Weg, wenn du viele Pl…

  • Update von OMV 3 auf 4 ...Updates??

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, apt-get update && apt-get upgrade && apt-get dist-upgrade && apt-get autoremove ... wäre die komplette Zeile - wenn man dann noch die Zwischenfragen ("darf installieren (Y/N)") gleich mit beantworten möchte: apt-get update && apt-get -y upgrade && apt-get -y dist-upgrade && apt-get -y autoremove Siehe manpages.debian.org/stretch/apt/apt-get.8.de.html Sc0rp

  • Erweiterung bestehendes Raid 5

    Sc0rp - - Hardware zum Selbstbau

    Beitrag

    Re, das "bpo" im Kernelnamen verrät, das es ein Backport-Kernel ist - allerdings ein ziemlich Alter ... Optional: Backports sind "zurückübersetze" Pakete, Welche für alte Systeme (hier Betriebssysteme) aus moderneren Quellen extra für diese alten BS mit deren Ökosystem (Compiler, Library-Struktur, Pfad-Strukturen, ...) nochmal kompiliert werden, damit sie überhaupt in dem alten Ökosystem laufen. Bei Kerneln bringt das eben Sicherheitsaktualisierungen, Performanceverbesserungen und neue Treiber m…

  • Update von OMV 3 auf 4 ...Updates??

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, das Wichtigste an deiner Ausgabe ist der Teil: Download complete and in download only mode D.h. es gibt Updates, er hat sie auch geholt, aber noch nicht installiert ... und so lange du sie nicht installierst, wird diese Liste logischerweise immer länger Sc0rp

  • Zugriff von außen

    Sc0rp - - Sonstige Fragen

    Beitrag

    Re, ja, interne Seiten würde ich nur via VPN besuchen (das geht ja mit einer Fritz!Box auch ziemlich einfach) und NextCloud solltest du so aufsetzen, das zwar Port 80 und 443 (nativ) durchgereicht werden, jedoch der Webserver mittels einer "Rewrite-Rule" verschlüsselten Verkehr erzwingt (und zwar inkl. PFS) ... es gibt dazu auch schon diverse Threads im Forum. Wichtig dabei ist, die NextCloud-Instanz mittels fail2ban abzusichern, ich habe da auch einen "Tracker" auf Port 80 laufen, der zusätzlic…

  • OMV Neuinstallation V5 oder V4?

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, schwierige Frage ... ich persönlich würde noch auf die 4er Version gehen, die 5er ist noch Beta ... immerhin soll das NAS ja im "Wirkbetrieb" arbeiten. Ich habe allerdings derzeit nicht im Fokus, wie weit die 5er Version schon ist ... Sc0rp

  • Zugriff von außen

    Sc0rp - - Sonstige Fragen

    Beitrag

    Re, Zitat von redjack: „Welche Portweiterleitungen hast Du auf der Fritzbox konfiguriert, für das Webinterface braucht entweder Port 80 (HTTP, würde ich nicht empfehlen) oder 443. “ Das ist nicht ganz korrekt - Port 80 ist "well known" und "reserved" für HTTP, Port 443 das Gleiche für HTTPS - d.h. aber nicht das man Das auch zwingend so machen muss! Man könnte auch HTTPS über Port 80 fahren ... man könnte es sogar auf Port 80 erzwingen, wenn man das möchte ... Welchen Port man für welchen Dienst…

  • Daten der Freigaben werden nicht angezeigt

    Sc0rp - - OpenMediaVault

    Beitrag

    Re, mit den NTFS-Datenträgern könnte es einen User-/Group-Mismatch geben, je nach dem wie du die Partitionen gemountet hast und wie du die Freigabe erstellt hast, werden einfach die Daten "fremder" Benutzer nicht sichtbar ... Als "root" solltest du aber alle Daten im MC sehen können (dazu musst du aber auf den richtigen Mountpoint gehen, ich hoffe es ist bei dir /media ) Sc0rp

  • Re, danke für die beiden Links - lese ich mir später mal genauer durch. Hier wird aber recht deutlich, das ZFS schon sehr sehr "server grade" ist = massig Optionen und Anpassungsmöglichkeiten hat. Für den klassischen Heimanwender ist das sicher nicht einfach, und die meisten "factory defaults" (inkl. diverse NAS-OS) sind ja auf die breite Masse gesehen, meist suboptimal für den Einzelanwender ... Da ich mich mit ZFS in rein privater Natur befasse, ist meine Lernkurve aus Zeitmangel auch relativ …

  • Re, Zitat von gea: „Für btrfs wird es diese plattformunabhängigkeit nie geben. Ob es featuremäßig gleichziehen kann ist mehr als fraglich. ZFS entwickelt sich dazu schneller weiter als btrfs. Unmöglich das aufzuholen nur um der "reinen Linux Lehre" zu genügen.. “ Das erste wage ich zu bezweifeln (immerhin gibt es bereits einen Windows-Port), allerdings wird es im Schatten von ZFS wirklich schwer ... Das Zweitere stimmt auch nur bedingt, BTRFS soll in erster Linie nicht ZFS den Rang ablaufen, son…

  • Re, habe ZFS seit OMV2 auf dem Test-NAS laufen gehabt und musste dafür keinen "Proxmox" Kernel installieren - wohl aber einen moderneren Kernel (Backport-Kernel) als der standardmäßig Ausgelieferte ... aber das ist ja quasi obligatorisch Habe auch schon OMV-NAS aufgebaut, die im Wirkbetrieb auf ZFS-Z1 arbeiten, auch ohne Proxmox-Kernel ... und btw. nur mit 4GiB RAM - das System bekommt auch ohne Probleme das Gigabit-LAN voll (zumindest beim Lesen, Schreiben habe ich nicht intensiv getestet ...).…

  • Re, bevor du das 2er platt machst, solltest du ALLE Einstellungen notieren/screenshotten, denn das "neue" 4er musst dann wieder genauso einstellen ... Vor Allem solltest du ein besonderes Auge auf die Plugins haben (sofern Du welche einsetzt)! D.h. sämtliche Einstellungen sind weg, alle Daten sind aber unangetastet ... Sc0rp

  • Re, verschoben Sc0rp

  • Re, keine Ahnung, welchen Sprung das Script mach ... ich würde das nicht machen, sondern sauber neu aufsetzen - die Unterschiede im Betriebssystem sind zw. v2 und v4 (bzw. dem darunter liegenden Debian) erheblich ... Sc0rp

  • Re, meine Anmerkungen dazu: Zitat von Berti: „Proxmos-Kernel muss verwendet werden “ Wo steht das? Zitat von Berti: „Ein LVM (Logisches Volumen Management) sollte immer als Unterbau ein Raid-System verwenden um Datenverlust vorzubeugen. “ Wo steht das? Und ganz besonders: in wie fern beugt LVM einem Datenverlust vor? Zitat von gea: „A: Sehr gute Performance E: ZFS ist eigentlich langsamer als "ältere" Dateisysteme. Die Extra Sicherheit mit CopyOnWrite und Prüfsummen kostet Performance. Ausgleich…