ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Intel Pentium J3710

Kerne und Takt

Taktfrequenz: 1.60 GHz CPU Kerne: 4
Turbo (1 Kern): 2.64 GHz Turbo (4 Kerne): 2.64 GHz
Hyperthreading: Nein Übertaktbar: Nein

Interne Grafik

Name: Intel HD Graphics 405    
Taktfrequenz: 0.40 GHz Takt (Turbo): 0.74 GHz
Generation: 8 DirectX Version: 11.2
Einheiten: 18 Max. Bildschirme: 3

Codec-Unterstützung in Hardware

h264: De- / Enkodieren JPEG: Dekodieren
h265 8bit: Dekodieren h265 10bit: Nein
VP8: De- / Enkodieren VP9: Nein
VC-1: Dekodieren AVC: De- / Enkodieren

Arbeitsspeicher und PCIe

Speichertyp: DDR3L-1600 SO-DIMM Speicherkanäle: 2
ECC: Nein
PCIe Version: 2.0 PCIe Leitungen: 4

Verschlüsselung

AES-NI: Ja

Technische Daten

Sockel: BGA 1170 TDP: 6.5W
L3-Cache: 2 MB Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT
Architektur: Braswell Technologie: 14nm
Veröffentlichung: Q1/2016 Preis: ca. 65 Euro

Cinebench R11.5, 64bit (Single-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

AMD A4-4355MAMD A4-4355M
2x 1.9 GHz (2.4 GHz)
0.52
AMD A6-5200AMD A6-5200
4x 2.8 GHz
0.52
AMD Athlon 5350AMD Athlon 5350
4x 2.05 GHz
0.52
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
0.51
AMD A8-3520MAMD A8-3520M
4x 1.6 GHz (2.5 GHz)
0.51
Intel Pentium D1508Intel Pentium D1508
2x 2.2 GHz (2.6 GHz) HT
0.51
Intel Pentium J2900Intel Pentium J2900
4x 2.41 GHz (2.67 GHz)
0.5



Cinebench R11.5, 64bit (Multi-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD A6-3420MAMD A6-3420M
4x 1.5 GHz (2.4 GHz)
1.95
Intel Pentium J2900Intel Pentium J2900
4x 2.41 GHz (2.67 GHz)
1.95
Intel Core i3-4100UIntel Core i3-4100U
2x 1.8 GHz HT
1.94
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
1.93
AMD A6-3500AMD A6-3500
3x 2.1 GHz (2.4 GHz)
1.93
Intel Celeron G1610Intel Celeron G1610
2x 2.6 GHz
1.92
Intel Atom x7-Z8750Intel Atom x7-Z8750
4x 1.6 GHz (2.56 GHz)
1.91





Cinebench R11.5, 64bit (iGPU)

Beim iGPU-Test wird die Prozessoreigene Grafikeinheit benutzt um per OpenGL Berechnungen durchzuführen.

Intel Celeron G1820TIntel Celeron G1820T
2x 2.4 GHz
15.8
Intel Core i5-4300UIntel Core i5-4300U
2x 1.9 GHz (2.9 GHz) HT
15.3
Intel Core i5-4310UIntel Core i5-4310U
2x 2 GHz (2.9 GHz) HT
15.3
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
15.3
Intel Pentium G3240TIntel Pentium G3240T
2x 2.7 GHz
15.1
Intel Pentium G3440TIntel Pentium G3440T
2x 2.8 GHz
15.1
Intel Pentium G3220TIntel Pentium G3220T
2x 2.6 GHz
15.1



Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Pentium J2900Intel Pentium J2900
4x 2.41 GHz (2.67 GHz)
44
Intel Atom x7-Z8750Intel Atom x7-Z8750
4x 1.6 GHz (2.56 GHz)
43
Intel Pentium N3710Intel Pentium N3710
4x 1.6 GHz (2.56 GHz)
43
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
42
Intel Celeron J3060Intel Celeron J3060
2x 1.6 GHz (2.48 GHz)
42
Intel Celeron N2840Intel Celeron N2840
2x 2.16 GHz (2.58 GHz)
42
Intel Celeron N3060Intel Celeron N3060
2x 1.6 GHz (2.48 GHz)
42



Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD A8-7150BAMD A8-7150B
4x 1.9 GHz (3.2 GHz)
153
AMD Phenom II X2 545AMD Phenom II X2 545
2x 3 GHz
152
AMD Phenom II X2 B55AMD Phenom II X2 B55
2x 3 GHz
152
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
149
Intel Celeron 3765UIntel Celeron 3765U
2x 1.9 GHz
148
Intel Pentium N3530Intel Pentium N3530
4x 2.16 GHz (2.58 GHz)
148
Intel Pentium 3805UIntel Pentium 3805U
2x 1.9 GHz
148



Passmark CPU Mark

Beim PassMark CPU Mark werden unter anderem Primzahlberechnungen durchgeführt um die Leistung des Prozessors zu bestimmen. Es werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading benutzt.

Intel Core M-5Y10aIntel Core M-5Y10a
2x 0.8 GHz (2 GHz) HT
2320
Intel Core M-5Y10cIntel Core M-5Y10c
2x 0.8 GHz (2 GHz) HT
2320
AMD A4-6300AMD A4-6300
2x 3.7 GHz (3.9 GHz)
2305
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
2299
Intel Celeron N3450Intel Celeron N3450
4x 1.1 GHz (2.2 GHz)
2299
AMD A8-3530MXAMD A8-3530MX
4x 1.9 GHz (2.6 GHz)
2286
AMD A8-3520MAMD A8-3520M
4x 1.6 GHz (2.5 GHz)
2281



Geekbench 3, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

AMD A10-5745MAMD A10-5745M
4x 2.1 GHz (2.9 GHz)
1132
AMD Athlon 5350AMD Athlon 5350
4x 2.05 GHz
1123
AMD A8-3520MAMD A8-3520M
4x 1.6 GHz (2.5 GHz)
1115
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
1111
Intel Celeron N3450Intel Celeron N3450
4x 1.1 GHz (2.2 GHz)
1111
AMD A4-3330MXAMD A4-3330MX
2x 2.2 GHz (2.6 GHz)
1106
AMD A8-4555MAMD A8-4555M
4x 1.6 GHz (2.4 GHz)
1105



Geekbench 3, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Celeron 3955UIntel Celeron 3955U
2x 2 GHz
3778
Intel Celeron G1820TIntel Celeron G1820T
2x 2.4 GHz
3775
Intel Core i3-4030UIntel Core i3-4030U
2x 1.9 GHz HT
3767
Intel Pentium J3710Intel Pentium J3710
4x 1.6 GHz (2.64 GHz)
3725
Intel Celeron N3450Intel Celeron N3450
4x 1.1 GHz (2.2 GHz)
3725
AMD A8-7100AMD A8-7100
4x 1.8 GHz (3 GHz)
3713
Intel Celeron G1630Intel Celeron G1630
2x 2.8 GHz
3712




Artikel die diesen Prozessor verwenden

ASRock J3455-ITX mit kleinem Apollo Lake Vierkern Prozessor im Test

ASRock J3455-ITX im Test In diesem Test des ASRock J3455-ITX werfen wir nicht nur ein Auge auf die Leistung des kleinsten Intel Vierkerners auf Apollo Lake Basis, sondern ermitteln auch wie er sich im direkten Vergleich zu seinem größeren Bruder, dem ASRock J4205-ITX schlägt (Test des ASRock J4205). Während der im ASRock J4205-ITX verbaute Pentium Prozessor eine maximale Taktfrequenz von 2,6 GHz erreicht, ist beim Intel Celeron J3455 bei 2,3 GHz Schluss.

Der detaillierte Blick auf die Technischen Daten der beiden Prozessoren offenbart noch einen weiteren Unterschied: die integrierte Intel HD Graphics taktet mit 0,75 GHz etwas niedriger (0,8 GHz beim ... Weiter lesen

ASRock J4205-ITX im Test - Apollo Lake mit HDMI 2.0 und HEVC 10bit

ASRock J4205-ITX im Test Mit dem ASRock J4205-ITX testen wir das erste Mainboard auf dem einer von Intels neuen Apollo Lake Prozessoren verbaut ist.

Diese basieren auf der Goldmont Architektur und treten die Nachfolge von Braswell an. Schon im Vorfeld sprach Intel von einer enormen Leistungssteigerung bei gleicher Taktfrequenz von bis zu 30%. Die maximalen Turbo-Taktraten sind zumindest beim ASRock J4205-ITX mit 2,6 GHz identisch mit dem Vorgängermodell, Intel hat aber für die nähere Zukunft Prozessoren mit deutlich höheren Taktraten in Aussicht gestellt. [bild1,80] Das ASRock J4205-ITX löst das ASRock J3710-ITX ab, welches erst kürzlich als Br... Weiter lesen

ASRock J3710-ITX mit Braswell Refresh 4-Kern CPU im Test

ASRock J3710-ITX Test Mit dem ASRock J3710-ITX testen wir den Nachfolger des sehr erfolgreichen ASRock N3700-ITX. Das ASRock J3710-ITX ist aber nur ein kleines Update, welches auf die gleiche CPU-Architektur wie der Vorgänger setzt.

Neu ist der eingesetzte Prozessor: der Intel Pentium J3710 taktet im Turbo mit bis zu 2,64 GHz und ist so bis zu 10% schneller als der Intel Pentium N3700. Wie alle Prozessoren der aktuellen Braswell Architektur unterstützt auch der Intel Pentium J3710 die AES-Ni zum Verschlüsseln von Dateien via Hardware.

Die Intel HD Graphics 405 ist Dank einer Takterhöhung von 700 auf 740 MHz und dem Ausbau der Ausfüh... Weiter lesen

Die häufigsten Vergleiche mit diesem Prozessor

1.Intel Pentium J4205 vs Intel Pentium J3710
2.Intel Pentium J3710 vs Intel Core i3-6100
3.Intel Pentium N3700 vs Intel Pentium J3710
4.Intel Celeron J3455 vs Intel Pentium J3710
5.Intel Celeron J1900 vs Intel Pentium J3710
6.Intel Pentium J3710 vs Intel Celeron J3160
7.Intel Pentium J3710 vs Intel Pentium G4400
8.Intel Pentium J3710 vs Intel Celeron N3150
9.Intel Pentium J3710 vs Intel Pentium G4560
10.Intel Pentium J3710 vs AMD A4-5000


Zurück zum CPU-Vergleich

Hinweis: Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der hier angezeigten Informationen.