ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Linksys Wireless-AC USB Adapter WUSB6300 Test / Review

Heute teste ich für euch den Wireless USB Adapter AC1200 Dual Band WUSB6300 von Linksys.

Linksys Wireless-AC USB Adapter WUSB6300 Test / Review

Jetzt fragt sich so mancher sicherlich:
Wozu brauche ich einen W-Lan USB-Adapter? W-Lan ist doch in allen meinen Geräten eh schon verbaut.

Das ist richtig, aber dieser Adapter unterstützt den neuen W-Lan Standard 802.11ac!

Dieser neue Standard unterstützt, im Gegensatz zum aktuell in den meisten Geräten verbauten 802.11n, einen fast doppelt so hohen Netto-Durchsatz:

W-Lan-StandardBruttodurchsatzNettodurchsatz
802.11n600 MBit/s240 MBit/s
802.11ac1300 MBit/s450 MBit/s

Das ermöglicht unter anderem ein wesentlich schnelleres kopieren von Dateien über W-Lan, hat aber zum Beispiel auch Vorteile beim kabellosen Streamen von HD-Videos. Gerade letzteres könnte für den ein oder anderen Leser hier sehr interessant sein in Bezug auf die hier vorgestellten Mediaplayer.

Der neue Standard ist zwar noch nicht offiziell eingeführt, dennoch haben sich einige Hersteller schon daran gemacht und entsprechende Adapter entwickelt. So unter anderem auch Linksys mit dem...

Linksys Wireless-AC USB Adapter WUSB6300

Bei diesem Adapter handelt es sich um einen Dual Band Adapter der sowohl den 802.11n (300 MBit/s) als auch den neuen Standard 802.11ac (allerdings nur bis zu 867 MBit/s) unterstützt.

Der Adapter kann von Windows XP bis Windows 8.1 eingesetzt werden. Die Treiber dazu können auf der Seite von Linksys herunter geladen werden. Zusätzlich liegt dem Stick aber auch noch eine CD mit den Treibern und einem Installationsprogramm bei.


Erster Eindruck

Der Stick ist gut verarbeitet und wirkt hochwertig. Mit seinem Gewicht von nur 17g ist er zwar sehr leicht, klein ist der Stick jedoch nicht gerade (89 x 30 x 11mm). Beim Einsatz an einem Laptop würde ich den Stick beim Transport daher immer abziehen, da er doch ziemlich weit heraus steht.


Installation

Die Installation ist absolut simpel. Solltet ihr bereits auf dem Gerät, wo ihr diesen Adapter benutzen wollt, ein weiteres W-Lan Gerät installiert haben, solltet ihr dieses erst deaktivieren. Dann installiert ihr den Treiber für euer Betriebssystem und steckt den USB-Stick ein. Der Adapter wird automatisch erkannt und nun müsst ihr euch nur noch mit eurem W-Lan Netzwerk verbinden.


Geschwindigkeitstest

Testgeräte:
Laptop Lenovo U330p (Windows 8.1), Laptop Lenovo T431s (Windows 7), Apple Airport Extreme, WUSB6300

Geschwindigkeiten mit Lenovo U330p Intel Core i3 (4010U) unter Windows 8.1

Schreiben: ca. 170 MBit/s (~21 MB/s)
Lesen: ca. 240 MBit/s (30 MB/s)

Geschwindigkeiten mit Lenovo T431s Intel Core i7 (Core i7-3687U) unter Windows 7

Schreiben: ca. 400 MBit/s (55 MB/s)
Lesen: ca. 240 MBit/s (30 MB/s)


Grundsätzlich spielt bei der Übertragungsgeschwindigkeit natürlich die Empfangsqualität eine große Rolle. Die hier veröffentlichten Geschwindigkeiten wurden bei voller Empfangsstärke (867 MBit/s) ermittelt.

Um die Top-Geschwindigkeiten dieses Tests zu erreichen muss der Adapter an einem USB 3.0 Port betrieben werden, da USB 2.0 auf 30MB/s limitiert ist.

Das die wesentlich potentere Hardware des Lenovo T431s beim Schreiben einen so deutlichen Unterschied aus macht, habe ich nicht gedacht. Das Ergebnis lies sich aber durch weitere Tests verifizieren.

Wichtig zu wissen ist, das der Adapter alleine natürlich noch keine schnellere Geschwindigkeit ermöglicht. Hierzu ist ein AC-Fähiger Router nötig. Passend zum Stick würde z.B. der Linksys EA6300 passen, der exakt die Geschwindigkeit dieses Sticks unterstützt.

Was mit dem neuen Standard an Übertragungsgeschwindigkeiten möglich ist, haben wir mit dem aktuellen MacBook Air getestet. Dieses hat eine Geschwindigkeit von 560 MBit/s (70MB/s) beim Schreiben und von 520 MBit/s (65 MB/s) beim Lesen erreicht.


Verschlüsselung

Der Adapter unterstützt alle aktuellen Verschlüsselungsarten und hat zusätzlich noch das Wi-Fi Protected Setup (via Push Button) mit an Bord, welches zum einfachen Aufbau einer verschlüsselten Verbindung im Heimnetzwerk entwickelt wurde.


Empfang

Ich konnte hier weder eine besonders gute noch eine schlechte Qualität feststellen. Die Empfangsqualität ist absolut in Ordnung.


Spezifikationen

Standards802.11a, 802.11b, 802.11g, 802.11n, 802.11ac
SchnittstelleUSB 3.0 (USB2.0)
LEDsVerbindung/Aktivität, WPS
Antennen2 interne Dual-Band-Antennen
SicherheitsmerkmaleWEP, WPA/WPA2 Personal, WPA/WPA2 Enterprise, Wi-Fi Protected Setup (Via Push Button)
WEP Schlüssel/BitVerschlüsselung mit bis zu 128 Bit
BetriebssystemWindows XP - Windows 8.1, 32/64-bit


Impressionen

Linksys Wireless-AC USB Adapter WUSB6300 Test / Review


Linksys Wireless-AC USB Adapter WUSB6300 Test / Review


Linksys Wireless-AC USB Adapter WUSB6300 Test / Review




Fazit

Der Wireless-AC USB-Adapter WUSB6300 von Linksys tut das was er soll und ist mit potenter Hardware auch sehr schnell. Selbst mit durchschnittlicher Hardware ist der Adapter noch 2-3x schneller wie ein Gerät mit dem W-Lan Standard 802.11n.

Der Preis ist mit um die 50,00 EUR sicherlich kein Schnäppchen, wer aber einen Geschwindigkeitszuwachs in seinem W-Lan benötigt, dem kann ich den WUSB6300 durchaus empfehlen.




Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Nachdem wir vor längerer Zeit mit den TaoTronics TT-BH05 unsere ersten Bluetooth In-Ear Kopfhörer getestet haben, war es mal wieder an der Zeit uns nach etwas Aktuellen umzusehen..
Langsam aber sicher wächst die Auswahl an USB-C Netzteilen. Mit dem Anker PowerPort+ 5 USB-C haben wir ein 5-Port USB-C Netzteil getestet, welches über einen USB-C und 4 normale ..
Da unsere Tests, was kleine Mini Tastaturen angeht, bisher sehr Riitek-lastig waren, haben wir uns heute mal ein Gerät eines anderen Herstellers näher angesehen. Mit der Minitast..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.