ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Samsung 840 EVO mSATA bis 1TB ab Februar 2014 verfügbar

Der Elektronikriese Samsung (270.000 Mitarbeiter, 134 Mrd. Euro Jahresumsatz) wird seine erfolgreiche Samsung 840 EVO Serie im Januar durch eine mSATA Version ergänzen, die Leistungsmerkmale (bis zu 540MB/s lesen, 520MB/s schreiben) sollen identisch zur normalen EVO-Serie im SATA3 Format sein.

Nicht nur in der Größe konnte Samsung die SSD eindampfen: Auch das Gewicht konnte auf nur 1/12 reduziert werden. Dies ist Dank der 19nm kleinen Fertigungsstruktur möglich geworden. Die 1TB-Version ist dabei nur 3,85mm dick bei einem Gewicht von 8,5g und ist z.B. für Ultrabooks geeignet.

Samsung 840 EVO mSATA bis 1TB ab Februar 2014 verfügbar

Dabei erreicht die 1TB-Variante bis zu 98.000 IOP/s (4k Read) bzw. 90.000 IOP/s (4k Write). Auch die Samsung eigene Magician Software erfährt ein Update auf Version 4.3. Mit der Software lässt sich ein Rapid-Modus der SSD aktivieren, welcher die Lese- und Schreibgeschwindigkeit kurzzeitig auf bis zu 1000MB/s erhöhen kann.

Samsung 840 EVO mSATA bis 1TB ab Februar 2014 verfügbar

Die mSATA Versionen der Samsung 840 EVO Serie sollen ab Februar in Deutschland verfügbar sein. Die kleinste, 120GB große, Version soll mit 129 Euro zu Buche schlagen, die 250GB Version soll 199 Euro kosten. Für die 500GB Version werden 359 Euro und für die 1TB Version 615 Euro abgerufen. Hier handelt es sich um die offizielle Preisempfehlung des Herstellers, es ist davon auszugehen, dass die Preise deutlich unterhalb dieser Preise liegen werden.

Alle Leistungsdaten der herkömmlichen Samsung 840 EVO Serie und Alternativprodukte findet ihr in unserem SSD-Festplatten Vergleich.



Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Ist euer Schreibtisch auch voll mit Geräten welche ihr zwar benötigt, die aber trotzdem irgendwie stören? Mir geht es auf jeden Fall so! Neben einem USB-Hub und e..
Es gibt aktuell keinen USB 3.0 Stick der die maximale Geschwindigkeit der Schnittstelle erreicht. Brutto sind mit USB 3.0 ganze 5 Gb/s möglich, was abzüglich Protokoll-Overhead i..
Für alle die OpenMediaVault auf einer SSD installiert haben bringt OpenMediaVault in der neuen Version 2.1.20 eine Verbesserung mit sich: der TRIM Befehl wird nun unterstützt. Di..
Über den Autor
Stefan ist 33 Jahre alt, wohnt bei Hamburg und arbeitet als IT-Administrator in einer japanischen Firma. Stefan ist eines der drei Gründungsmitglieder von Technikaffe und schreibt seit April 2013 rund um die Themen Server, Netzwerk und Programmierung.