ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sandisk Extreme USB-Stick Test

Der SanDisk Extreme ist der schnellste Stick den SanDisk zur Zeit in seinem Produktportfolio hat. Grund genug sich den Stick einmal genauer anzusehen und auf Herz und Nieren zu prüfen.

Sandisk Extreme USB-Stick Test

Abmessungen / Gewicht

Mit den Abmessungen von 70,87 x 21,34 x 11,43mm ist der Stick nicht gerade klein, mit seinen nur knapp 12 Gramm dafür aber sehr leicht. Durch den "Slider-Mechanismus" ist der Stick relativ breit und dabei kann es sein das wenn nur wenig Platz am USB-Port vorhanden ist, das eine USB-Verlängerung zum Einsatz kommen muss um den Stick zu betreiben.


Optik / Haptik

Der SanDisk Extreme sieht stylisch aus und das Gehäuse, welches komplett aus Kunststoff besteht, ist ordentlich verarbeitet. Der Vorteil des Kunststoffgehäuses ist, das der Stick dadurch sehr leicht ist. Der Nachteil liegt darin, das die Robustheit etwas leidet. Der "Slider-Mechanismus" funktioniert sehr ordentlich und auch nach häufigem Gebrauch konnte ich noch kein nachlassen der Funktion feststellen. Trotzdem bleibt der Mechanismus für mich einer der Schwachpunkte des Sticks, da bewegliche Teile immer empfindlicher sind als starre. Der Stick hat hinten eine Öse um den Stick beispielsweise an einen Schlüsselbund zu hängen. Der Stick hat eine blaue Betriebs-LED die, selbst in einem abgedunkelten Raum, nur dezent leuchtet.



Technische Daten


Hier eine detaillierte Auflistung in welchen Größen der SanDisk Extreme verfügbar ist, welche Geschwindigkeiten er laut Hersteller erreicht und im Gegensatz dazu die via Benchmark tatsächlich erreichten Werte:

KapazitätLeserate Herst.Schreibrate Herst.Leserate Bench.Schreibrate Bench.
16 GBbis zu 190 MB/sbis zu 190 MB/sbis zu 195 MB/sbis zu 60 MB/s
32 GBbis zu 190 MB/sbis zu 190 MB/sbis zu 200 MB/sbis zu 119 MB/s
64 GBbis zu 190 MB/sbis zu 190 MB/sbis zu 200 MB/sbis zu 180 MB/s

Fairerweise muss man sagen, das SanDisk darauf hinweist das die Schreibgeschwindigkeit niedriger ist und von der Größe des Sticks abhängt. Da SanDisk leider keine detaillierten Angaben macht, blieb uns nur das so zu übertragen.



Benchmark von USB-Stick-Tests.de

Unser Teststick hat eine Größe von 32GB und wurde mit einem i3-System (Ivy Bridge) mit 8GB RAM unter Windows 7 getestet. Der SanDisk Extreme erreichte hierbei folgende Werte:

UrsprungLeserate (MB/s)Schreibrate (MB/s)
Herstellerangabe190 MB/s190 MB/s
CrytalDiskMark 3.0.3188 MB/s102 MB/s
ATTO Disk Benchmark 2.47192 MB/s102 MB/s

Mit unserem Testsystem erreichte der SanDisk Extreme zwar nicht die maximal möglichen Werte, die Geschwindigkeit lies sich aber trotzdem sehen. Mit aktuelleren Systemen legt der Stick tatsächlich noch mal um 20% beim Schreiben zu.

Benchmark Screenshots

Sandisk Extreme USB-Stick Test


Sandisk Extreme USB-Stick Test




Fazit

Der SanDisk Extreme ist derzeit einer der schnellsten Sticks auf dem Markt und eine absolute Kaufempfehlung. Der "Slider-Mechanismus" ist aus besagten Gründen nicht so meins, dafür hat er den Vorteil das keine Kappe verloren gehen kann.

Besonders zu erwähnen ist das SanDisk eine Garantie von 30 Jahren auf diesen Stick gewährt, das relativiert natürlich den möglichen Verschleiß des "Slider-Mechanismus".


Bilder

Sandisk Extreme USB-Stick Test

Sandisk Extreme USB-Stick Test



Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Ist euer Schreibtisch auch voll mit Geräten welche ihr zwar benötigt, die aber trotzdem irgendwie stören? Mir geht es auf jeden Fall so! Neben einem USB-Hub und e..
Es gibt aktuell keinen USB 3.0 Stick der die maximale Geschwindigkeit der Schnittstelle erreicht. Brutto sind mit USB 3.0 ganze 5 Gb/s möglich, was abzüglich Protokoll-Overhead i..
Nicht wenige haben Thunderbolt den Untergang vorausgesagt, da dieser bisher fast nur in Geräten der Marke Apple vorhanden ist. Mit dem neuen Stecker vom USB Typ C scheint die Weit..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.