ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Neue Apple iMac Version kommt erstmalig mit einem ULV i5

Nach längeren Gerüchten hat Apple heute dann wirklich eine günstigere iMac-Einstiegsversion vorgestellt, die auch schon bestellt werden kann. Es handelt sich hierbei um die kleinere, 21,5 Zoll große Version. Als Prozessor kommt ein Intel Core i5-4260U (2x 1,4GHz, HT, 2,7GHz Turbo, 15W TDP) zum Einsatz. Die CPU hatte Intel erst vor 1 Monat im Zuge der neuen Haswell-Refresh Modelle vorgestellt. Die CPU ist der Nachfolger des Intel Core i5-4250U mit einen um 100MHz erhöhten Takt.

Da es sich um eine ULV (Ultra-Low-Voltage) CPU handelt, kommt nun auch DDR3L-1600 anstatt normalen DDR3 Ram zum Einsatz, die Kapazität bleibt mit 8GB identisch. Der Arbeitsspeicher ist bei der nun kleinsten iMac Version allerdings fest verlötet und lässt sich nicht aufrüsten. Bei der Festplatte handelt es sich um eine 500GB große Version, leider ist eine SSD immernoch aufpreispflichtig.



Neue Apple iMac Version kommt erstmalig mit einem ULV i5



Am Aluminiumgehäuse und dem 21,5 Zoll großen Bildschirm mit 1920x1080 Pixeln Auflösung und spiegelnden IPS-Panel hat Apple keine Änderungen vorgenommen. Durch den Einsatz der ULV CPU ist aber auch die Grafikperformance um 70% eingebrochen (im Vergleich mit der bisher kleinsten Version mit Intel Core i5-4570R).

Für den normalen Einsatz als Office-PC reicht aber auch der Intel Core i5-4260U locker aus, auch kleinere Photoshop-Sessions sind kein Problem. Ob Apple die Kühllösung des iMacs verkleinert hat ist nicht bekannt, die ULV Version mit 15W TDP ist nämlich ein ganz anderes Kaliber als der ausgewachsene Intel Core i5-4570R.


Neue Apple iMac Version kommt erstmalig mit einem ULV i5


Technische Daten 21,5 Zoll iMacs

CPUIntel Core i5-4260U (2x 1,4GHz)Intel Core i5-4570R (4x 2,7GHz)Intel Core i5-4570S (4x 2,9GHz)
Arbeitsspeicher8GB DDR3L-16008GB DDR3-16008GB DDR3-1600
GrafikIntel HD Graphics 5000Intel Iris Pro Graphics 5200Nvidia GeForce 750M 1GB
Festplatte500GB1TB1TB
Preisab 1.099 Euroab 1.299 Euroab 1.499 Euro




Eindruck

Auch wenn ich euch den neuen Apple iMac nicht vorenthalten wollte, kann mich die kleinste Version nicht wirklich überzeugen. Für nur 200 Euro mehr bekommt man den iMac in der vorher kleinsten Version mit einem Intel Core i5-4570R, der doppelt so schnell ist (siehe Vergleich: Intel Core i5-4260U vs. Intel Core i5-4570R).

Der einzige Vorteil ist, dass der ULV-i5 deutlich stromsparender ist. Empfehlen würde ich die nun kleinste Version nur, wenn wirklich nur ein kleiner Office PC gesucht wird. Allerdings bekommt man mit der Intel NUC D54250WYK (siehe Testbericht) für runde 400 Euro (inkl. 8GB Arbeitsspeicher und 128GB SSD) plus Monitor und Betriebssystem eine gleichschnelle, sehr kompakte Lösung für deutlich weniger Geld.



Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Mein iPhone 7 Plus hat während unserer Italienreise wieder ordentlich Fotos geschossen. Dabei habe ich sowohl Apples eigene Kamera-App verwendet als auch die koste..
Das Kürzel TDP steht für Thermal Design Power und beschreibt ziemlich genau wofür die TDP gedacht ist: anhand der Einordnung eines Prozessors in eine TDP-Klasse ..
Ja, in China ist so einiges möglich. Das Jumper EZBook 2 hat nicht einfach nur eine geringe Ähnlichkeit mit Apples MacBook Air, sondern ist optisch kaum zu unters..
Über den Autor
Stefan ist 33 Jahre alt, wohnt bei Hamburg und arbeitet als IT-Administrator in einer japanischen Firma. Stefan ist eines der drei Gründungsmitglieder von Technikaffe und schreibt seit April 2013 rund um die Themen Server, Netzwerk und Programmierung.