ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Hardware

ASRock Z270 Killer SLI mit Intel Core i5-7600K Kaby-Lake im Test

ASRock Z270 Killer SLI mit Intel Core i5-7600K Kaby-Lake im Test Die neuen Intel Kaby-Lake Prozessoren sind jetzt auch für den Desktop erhältlich. Zeitgleich wurden auch die neuen Intel H/Z270 Chipsätze vorgestellt.

Wir möchten in diesem Test einen Vergleich zur Skylake Architektur ziehen und überprüfen wie es mit der Übertaktbarkeit der neuen Kaby-Lake Prozessoren aussieht.

Dafür haben wir uns einen Intel Core i5-7600K besorgt, den wir zusammen mit 8GB DDR4-2400 Speicher auf einem ASRock Z270 Killer SLI Mainboard verbaut haben. Kaby-Lake nur durch Takterhöhung schneller Kaby-Lake ist ein Refresh der vorhergehenden Skylake Architektur. Der Fertigungsprozess bleibt m... Weiter lesen

ASRock J3455-ITX mit kleinem Apollo Lake Vierkern Prozessor im Test

ASRock J3455-ITX mit kleinem Apollo Lake Vierkern Prozessor im Test In diesem Test des ASRock J3455-ITX werfen wir nicht nur ein Auge auf die Leistung des kleinsten Intel Vierkerners auf Apollo Lake Basis, sondern ermitteln auch wie er sich im direkten Vergleich zu seinem größeren Bruder, dem ASRock J4205-ITX schlägt (Test des ASRock J4205). Während der im ASRock J4205-ITX verbaute Pentium Prozessor eine maximale Taktfrequenz von 2,6 GHz erreicht, ist beim Intel Celeron J3455 bei 2,3 GHz Schluss.

Der detaillierte Blick auf die Technischen Daten der beiden Prozessoren offenbart noch einen weiteren Unterschied: die integrierte Intel HD Graphics taktet mit 0,75 GHz etwas niedriger (0,8 GHz beim ... Weiter lesen

Review: Teclast X98 Plus II - Tablet mit Windows 10 und Android 5.1

Review: Teclast X98 Plus II - Tablet mit Windows 10 und Android 5.1 Mit dem Teclast X98 Plus II testen wir heute, zum ersten Mal überhaupt bei Technikaffe, ein Tablet. Bei Teclast handelt es sich um einen Chinesischen Hersteller und so wird das Gerät auch hauptsächlich über die große Chinesische Plattform Gearbest verkauft. [bild1,80] Punkten will der Hersteller mit einem großen Funktionsumfang und der Möglichkeit sowohl Android (hier in der Version 5.1) als auch Windows 10 nutzen zu können. Ob das Tablet überzeugen kann, haben wir uns für euch näher angeschaut. Lieferumfang Der Lieferumfang des Teclast X98 Plus II besteht aus dem Tablet, einem USB-Ladekabel, einem Micro-USB Kabel,... Weiter lesen

ASRock J4205-ITX im Test - Apollo Lake mit HDMI 2.0 und HEVC 10bit

ASRock J4205-ITX im Test - Apollo Lake mit HDMI 2.0 und HEVC 10bit Mit dem ASRock J4205-ITX testen wir das erste Mainboard auf dem einer von Intels neuen Apollo Lake Prozessoren verbaut ist.

Diese basieren auf der Goldmont Architektur und treten die Nachfolge von Braswell an. Schon im Vorfeld sprach Intel von einer enormen Leistungssteigerung bei gleicher Taktfrequenz von bis zu 30%. Die maximalen Turbo-Taktraten sind zumindest beim ASRock J4205-ITX mit 2,6 GHz identisch mit dem Vorgängermodell, Intel hat aber für die nähere Zukunft Prozessoren mit deutlich höheren Taktraten in Aussicht gestellt. [bild1,80] Das ASRock J4205-ITX löst das ASRock J3710-ITX ab, welches erst kürzlich als Br... Weiter lesen

USB 3.0 Stick mit M.2 SSD und 256-512 GB Kapazität selber bauen

USB 3.0 Stick mit M.2 SSD und 256-512 GB Kapazität selber bauen Es gibt aktuell keinen USB 3.0 Stick der die maximale Geschwindigkeit der Schnittstelle erreicht. Brutto sind mit USB 3.0 ganze 5 Gb/s möglich, was abzüglich Protokoll-Overhead in etwa 400 MB/s entspricht. Der schnellste fertig montierte USB 3.0 Stick ist momentan der SanDisk PRO Extreme mit 128 GB Speicher für 75 Euro.

Mit 200 MB/s erreicht dieser aber nur die Hälfte der maximal möglichen Übertragungsrate. Außerdem ist er mit 0,58 Euro pro Gigabyte auch nicht gerade günstig. Alternative ? Wir bauen uns unseren eigenen USB 3.0 Stick. In der 256 GB Variante kostet dieser 115 Euro (0,45 Euro / GB), es sind aber auch 512 ... Weiter lesen

UniFi AP-AC-LR und UniFi AP-AC-Pro - W-Lan Access Points im Test

UniFi AP-AC-LR und UniFi AP-AC-Pro - W-Lan Access Points im Test UFOs gesichtet: wir testen die beiden W-Lan 802.11ac Access Points UniFi AP-AC-LR und UniFi AP-AC-Pro im Detail und klären ob sich diese auch für das professionelle Heim W-Lan eignen. W-Lan gehört heute zum Alltag, egal ob in der Firma oder zu Hause.

Umso nerviger ist es, wenn sich die Geräte nur sehr langsam zum W-Lan Netzwerk verbinden, langsame Transfergeschwindigkeiten erreichen oder sporadisch vom W-Lan getrennt werden. Ubiquiti Networks mit Firmensitz im kalifornischem Silicon Valley hat es sich zur Aufgabe gemacht den Markt für professionelle W-Lan Hardware umzukrempeln. Die UniFi Access Points zielen dabei auf den... Weiter lesen

Jumper EZBook 2 im Test - 14 Zoll MacBook Air Clon für 150 Euro

Jumper EZBook 2 im Test - 14 Zoll MacBook Air Clon für 150 Euro Ja, in China ist so einiges möglich. Das Jumper EZBook 2 hat nicht einfach nur eine geringe Ähnlichkeit mit Apples MacBook Air, sondern ist optisch kaum zu unterscheiden.

Selbst eingefleischte Apple-Fans dürften das Notebook zumindest ab einer Entfernung von 1-2 Metern nicht als Kopie erkennen. Erwähnenswert ist der niedrige Marktpreis von nur 150 Euro inkl.

Versand. Im Inneren des Notebooks steckt dabei allerdings kein Schrott sondern Tablet-Technik von Markenherstellern.

Ein Intel Atom x5-Z8300 mit 4x 1.44 Ghz (1.83 GHz Turbo) und 4GB DDR3L-1600 Arbeitsspeicher (SK Hynix) sowie 64GB eMMC-Flashspeiche... Weiter lesen

Mini Tatstatur Riitek Rii mini i8+ Funk/Bluetooth im Test

Mini Tatstatur Riitek Rii mini i8+ Funk/Bluetooth im Test Ich empfehle die Riitek Rii mini i8+ ja schon länger in meinen Tests der Mini PCs wenn man Kodi nutzen und auf eine Tastatur nicht verzichten möchte, daher dachte ich das es an der Zeit ist euch die Mini-Tastatur einmal näher vorzustellen. [bild1,80] Seit ca.

einem Jahr nutze ich die Funk-Variante der Rii mini i8+. Für diesen Test habe ich mir zusätzlich noch das Bluetooth Modell gekauft um zu sehen wo die Unterschiede sind und wie die Verbindungsqualität der unterschiedlichen Technologien ist. Lieferumfang Viel Zubehör benötigt man bei der Rii mini i8+ selbstverständlich nicht. So besteht der Lieferumfang bei... Weiter lesen

ASRock J3710-ITX mit Braswell Refresh 4-Kern CPU im Test

ASRock J3710-ITX mit Braswell Refresh 4-Kern CPU im Test Mit dem ASRock J3710-ITX testen wir den Nachfolger des sehr erfolgreichen ASRock N3700-ITX. Das ASRock J3710-ITX ist aber nur ein kleines Update, welches auf die gleiche CPU-Architektur wie der Vorgänger setzt.

Neu ist der eingesetzte Prozessor: der Intel Pentium J3710 taktet im Turbo mit bis zu 2,64 GHz und ist so bis zu 10% schneller als der Intel Pentium N3700. Wie alle Prozessoren der aktuellen Braswell Architektur unterstützt auch der Intel Pentium J3710 die AES-Ni zum Verschlüsseln von Dateien via Hardware.

Die Intel HD Graphics 405 ist Dank einer Takterhöhung von 700 auf 740 MHz und dem Ausbau der Ausfüh... Weiter lesen

4k-Monitor LG 27UD68-W im Test

4k-Monitor LG 27UD68-W im Test Heute testen wir mit den LG 27UD68-W mal wieder einen 4k / Ultra HD Monitor aus dem Hause LG. -- Der LG 27UD68-W Monitor verfügt über eine Auflösung von 3840x2160 Pixeln und gibt das Bild mit einer Frequenz von maximal 60Hz wieder.

Preislich ist der 4k-Monitor eher im unteren Bereich angesiedelt, ob man dies auch bei der Bildqualität merkt wird dieser Test zeigen. Lieferumfang Der LG 27UD68-W wird zusammen mit einem Standfuß, einem weißen HDMI Kabel, einem weißen Display Port Kabel, einem Netzteil und einem passenden Netzkabel (Micky Maus Stecker) geliefert. Zusätzlich liegen der Lieferung noch ein paar Dokumen... Weiter lesen

HP ENVY 13 Test - Sehr flaches Aluminium Ultrabook mit Skylake CPU

HP ENVY 13 Test - Sehr flaches Aluminium Ultrabook mit Skylake CPU -- Eines der momentan dünnsten Ultrabooks mit aktueller Skylake Technik kommt von HP: das HP ENVY 13. Dabei hat HP nicht nur auf eine möglichst flache Bauweise geachtet, sondern auch auf das Gewicht.

Herausgekommen ist ein schickes Ultrabook welches trotz hohem Aluminiumanteil nur 1,35 kg wiegt. Wobei: eigentlich darf man das Notebook nicht als Ultrabook betiteln, denn der von Intel geschützte Begriff für ultramobile Geräte wird regelmäßig um weitere Kriterien erweitert, seit 2014 z.B.

um ein Touch-fähiges Display. Wir bezeichnen das HP ENVY 13 trotzdem als Ultrabook. Zusammen mit dem 45 Wh großen 3 Zell... Weiter lesen

Lenovo U31-70 im Test - Wieviel Ultrabook bekommt man für 515 Euro ?

Lenovo U31-70 im Test - Wieviel Ultrabook bekommt man für 515 Euro ? In diesem Test des Lenovo U31-70 bewerten wir das Notebook getrennt in 2 Kategorien: einmal in der Standardausstattung und einmal nach einer 65 Euro teureren Aufrüstung mit einer SSD Festplatte.

Außerdem haben wir eine neue Lüftersteuerung installiert, welche auch nur in die 2. Bewertung eingeht. So kann jeder entscheiden ob das Notebook für ihn interessant ist oder nicht. Lenovo selbst kategorisiert das U31-70 als Ultrabook.

Für uns ist es eher ein dünnes und leichtes Notebook, denn ein richtiges Ultrabook ist nochmal deutlich dünner. Den Begriff Ultrabook hatte Intel schon vor Jahren kreiert. Ultrabook steht da... Weiter lesen

NVidia SHIELD Android TV im Test als Mediaplayer mit Kodi und Streaming-Spielekonsole

NVidia SHIELD Android TV im Test als Mediaplayer mit Kodi und Streaming-Spielekonsole Auf vielfachen Userwunsch testen wir heute das NVidia Shield Android TV als Mediaplayer mit Kodi und dabei schauen wir uns natürlich auch die Spielefunktion etwas näher an. -- Die Hardware verspricht sehr viel, so ist die von NVidia verbaute TEGRA X1 CPU mit einem Maxwell Grafikprozessor mit 256 Recheneinheiten und einer 64-Bit Octa-core ARM CPU (4x A57 2MB L2; 4x A53 512KB L2) ausgestattet.

Zusammen mit den 3GB Arbeitsspeicher (LPDD-R4-3200) verspricht NVidia ein einwandfreies 4k Videostreaming und problemloses Spiele Streaming über das hauseigene Spieleportal "GeForce NOW". Mit dieser Ausstattung soll zum Ein... Weiter lesen

MSI B150M ECO im Test - Wie sparsam ist das Mainboard wirklich ?

MSI B150M ECO im Test - Wie sparsam ist das Mainboard wirklich ? Für den mit der Intel Skylake Architektur eingeführten Sockel 1151 gibt es mittlerweile ca. 250 Mainboards auf dem Markt.

Die Hersteller versuchen sich gegenseitig mit immer neuen Features zu überbieten. Das es auch anders geht zeigt MSI mit dem MSI B150M ECO. Das Mainboard ist nur mit dem notwendigsten ausgestattet, als Ergebnis soll ein sehr sparsames Mainboard entstanden sein, dass sich z.B.

für ein NAS ideal eignet. Ob das MSI B150M ECO wirklich deutlich sparsamer als bereits existierende Mainboards ist, soll dieser Test klären. Mit den in 14nm gefertigten Skylake Prozessoren konnte Intel die Energieeffi... Weiter lesen