ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Intel Core i5-4570

Kerne und Takt

Taktfrequenz: 3.20 GHz CPU Kerne: 4
Turbo (1 Kern): 3.60 GHz Turbo (4 Kerne): 3.40 GHz
Hyperthreading: Nein Übertaktbar: Nein

Interne Grafik

Name: Intel HD Graphics 4600    
Taktfrequenz: 0.35 GHz Takt (Turbo): 1.10 GHz
Generation: 7.5 DirectX Version: 11.1
Einheiten: 20 Max. Bildschirme: 3

Codec-Unterstützung in Hardware

h264: Dekodieren JPEG: Dekodieren
h265 8bit: Nein h265 10bit: Nein
VP8: Nein VP9: Nein
VC-1: Dekodieren AVC: De- / Enkodieren

Arbeitsspeicher und PCIe

Speichertyp: DDR3-1600 Speicherkanäle: 2
ECC: Nein
PCIe Version: 3.0 PCIe Leitungen: 16

Verschlüsselung

AES-NI: Ja

Technische Daten

Sockel: LGA 1150 TDP: 84W
L3-Cache: 6 MB Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT, VT-d
Architektur: Haswell Technologie: 22nm
Veröffentlichung: Q3/2013 Preis: ca. 170 Euro

Cinebench R11.5, 64bit (Single-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Xeon E5-2630 v4Intel Xeon E5-2630 v4
10x 2.2 GHz (3.1 GHz) HT
1.58
Intel Xeon E5-2660 v3Intel Xeon E5-2660 v3
10x 2.6 GHz (3.3 GHz) HT
1.58
Intel Xeon E5-2680 v3Intel Xeon E5-2680 v3
12x 2.5 GHz (3.3 GHz) HT
1.58
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
1.58
Intel Core i7-3960XIntel Core i7-3960X
6x 3.3 GHz (3.9 GHz) HT
1.57
Intel Xeon E5-2630L v3Intel Xeon E5-2630L v3
8x 1.8 GHz (2.9 GHz) HT
1.57
Intel Xeon E5-2623 v3Intel Xeon E5-2623 v3
4x 3 GHz (3.5 GHz) HT
1.57



Cinebench R11.5, 64bit (Multi-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD Phenom II X6 1090TAMD Phenom II X6 1090T
6x 3.2 GHz (3.6 GHz)
5.65
Intel Core i5-6600TIntel Core i5-6600T
4x 2.7 GHz (3.5 GHz)
5.59
Intel Core i5-5575RIntel Core i5-5575R
4x 2.8 GHz (3.3 GHz)
5.57
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
5.56
AMD FX-8140AMD FX-8140
8x 3.2 GHz (4.1 GHz)
5.52
AMD Phenom II X6 1075TAMD Phenom II X6 1075T
6x 3 GHz (3.5 GHz)
5.5
Intel Core i5-6400Intel Core i5-6400
4x 2.7 GHz (3.3 GHz)
5.42





Cinebench R11.5, 64bit (iGPU)

Beim iGPU-Test wird die Prozessoreigene Grafikeinheit benutzt um per OpenGL Berechnungen durchzuführen.

Intel Core i5-4460TIntel Core i5-4460T
4x 1.9 GHz (2.7 GHz)
19.2
Intel Core i5-4590TIntel Core i5-4590T
4x 2 GHz (3 GHz)
19.2
Intel Pentium G4520Intel Pentium G4520
2x 3.6 GHz
19.2
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
19.2
Intel Core m7-6Y75Intel Core m7-6Y75
2x 1.2 GHz (3.1 GHz) HT
18.6
Intel Core M-5Y70Intel Core M-5Y70
2x 1.1 GHz (2.6 GHz) HT
18.4
Intel Core M-5Y31Intel Core M-5Y31
2x 0.9 GHz (2.4 GHz) HT
18.4



Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Core i3-4150Intel Core i3-4150
2x 3.5 GHz HT
141
Intel Core i7-4770KIntel Core i7-4770K
4x 3.5 GHz (3.9 GHz) HT
141
Intel Core i7-4770RIntel Core i7-4770R
4x 3.2 GHz (3.9 GHz) HT
141
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
140
Intel Core i7-3930kIntel Core i7-3930k
6x 3.2 GHz (3.8 GHz) HT
140
Intel Core i5-4570SIntel Core i5-4570S
4x 2.9 GHz (3.6 GHz)
140
Intel Core i5-6440EQIntel Core i5-6440EQ
4x 2.7 GHz (3.4 GHz)
140



Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Core i5-4590Intel Core i5-4590
4x 3.3 GHz (3.7 GHz)
505
AMD Phenom II X6 1100TAMD Phenom II X6 1100T
6x 3.3 GHz (3.7 GHz)
501
Intel Core i5-6400Intel Core i5-6400
4x 2.7 GHz (3.3 GHz)
497
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
491
AMD Phenom II X6 1090TAMD Phenom II X6 1090T
6x 3.2 GHz (3.6 GHz)
487
Intel Core i5-4460Intel Core i5-4460
4x 3.2 GHz (3.4 GHz)
477
Intel Core i5-4590SIntel Core i5-4590S
4x 3 GHz (3.7 GHz)
477



Passmark CPU Mark

Beim PassMark CPU Mark werden unter anderem Primzahlberechnungen durchgeführt um die Leistung des Prozessors zu bestimmen. Es werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading benutzt.

Intel Core i5-6685RIntel Core i5-6685R
4x 3.2 GHz (3.8 GHz)
7194
Intel Xeon E3-1240L v5Intel Xeon E3-1240L v5
4x 2.1 GHz (3.2 GHz) HT
7157
Intel Core i5-6600TIntel Core i5-6600T
4x 2.7 GHz (3.5 GHz)
7082
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
7076
Intel Core i5-3570KIntel Core i5-3570K
4x 3.4 GHz (3.8 GHz)
7065
Intel Core i5-3570Intel Core i5-3570
4x 3.4 GHz (3.8 GHz)
7025
AMD FX-6350AMD FX-6350
6x 3.9 GHz (4.2 GHz)
7009



Geekbench 3, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Xeon E3-1265L v3Intel Xeon E3-1265L v3
4x 2.5 GHz (3.7 GHz) HT
3352
Intel Core i7-3970XIntel Core i7-3970X
6x 3.5 GHz (4 GHz) HT
3350
Intel Xeon E5-2620 v3Intel Xeon E5-2620 v3
6x 2.4 GHz (3.2 GHz) HT
3325
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
3320
Intel Core i5-4570SIntel Core i5-4570S
4x 2.9 GHz (3.6 GHz)
3320
Intel Xeon E3-1225 v3Intel Xeon E3-1225 v3
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
3320
Intel Core i7-4700MQIntel Core i7-4700MQ
4x 2.4 GHz (3.4 GHz) HT
3319



Geekbench 3, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Core i5-4590Intel Core i5-4590
4x 3.3 GHz (3.7 GHz)
10726
Intel Core i5-4690SIntel Core i5-4690S
4x 3.2 GHz (3.9 GHz)
10726
AMD FX-8150AMD FX-8150
8x 3.6 GHz (4.2 GHz)
10660
Intel Core i5-4570Intel Core i5-4570
4x 3.2 GHz (3.6 GHz)
10420
Intel Core i5-6600TIntel Core i5-6600T
4x 2.7 GHz (3.5 GHz)
10383
AMD FX-8370EAMD FX-8370E
8x 3.3 GHz (4.3 GHz)
10347
Intel Xeon E3-1220 v3Intel Xeon E3-1220 v3
4x 3.1 GHz (3.5 GHz)
10320




Artikel die diesen Prozessor verwenden

Spiele PC 2015 mit Core i7 - selber bauen im Wert von 1200-1600 Euro

Spiele PC 2015: Selber bauen Aufgrund der vielen Nachfragen nach einer Bauanleitung für einen Spiele PC - und der Tatsache das auch bei mir mal wieder die Hardware durchgetauscht werden sollte - habe ich ziemlich intensiv über eine Bauanleitung für einen Spiele oder High-End Multimedia PC nachgedacht. Ursprünglich wollte ich mit der Anleitung auf die für den Herbst angekündigte Skylake-Generation von Intel warten, erste Benchmarks von Vorserien-Prozessoren prognostizieren allerdings nur eine recht geringe Leistungssteigerung von 8-10% gegenüber der aktuellen Haswell-Generation. Zwar ist Skylake auch weiterhin zu DDR3L (1,35V) Arbeitsspeicher kompatibel (... Weiter lesen

Inateck USB 3.0 externe Festplatten-Dockingstation für 2,5 / 3,5 Zoll

Inateck USB 3.0 Dock im Test Als Hardware-Tester hantieren wir häufig mit 2,5 und 3,5 Zoll Festplatten, die wir über USB 3.0 füllen, löschen oder formatieren.

Wir waren daher auf der Suche nach einer schnellen und günstigen USB 3.0 Lösung, die wir nach einiger Recherche in der Inateck USB 3.0 Dockingstation (Inateck FD1003) gefunden haben. Wir möchten euch unsere Wahl vorstellen und erklären warum es Heute gar nicht so einfach ist eine vernünftige USB 3.0 Lösung zu finden, obwohl das Angebot riesig ist.

Wichtig war uns neben einer guten Verarbeitungsqualität auch die Möglichkeit die Dockingstation per Knopf komplett ausschalten zu könn... Weiter lesen

Strom sparen mit Undervolting - Wieviel bringt es wirklich ?

Strom sparen mit Undervolting Mit Undervolting lässt sich durch die manuelle Verringerung der CPU-Spannung im Bios Strom sparen. Soviel zur Theorie. Ich wollte einmal anhand meines Intel Core i5-4570 (4x 3,2GHz, Turbo bis 3,6GHz, 84W TDP, Haswell) Prozessors wissen, wieviel Energie sich wirklich sparen lässt und ob sich auch die CPU-Temperatur senken lässt. Übertakten - also Overclocking - ist vielen bereits ein Begriff, doch bei Undervolting zucken viele nur mit den Schultern.

Dabei ist es quasi exakt das gleiche - nur steht hier nicht die Taktfrequenz im Mittelpunkt, sondern die CPU-Spannung, also die VCore. Ansonsten ist der Ablauf der Optimierung beim... Weiter lesen

ASRock AM1H-ITX mit Athlon 5350 und externem Netzteil im Test

ASRock AM1H-ITX u. Athlon 5350 Mit dem AMD Athlon 5350 testen wir heute den schnellsten AMD Prozessor für den stromsparenden Sockel AM1 / Fs1b. Uns interessiert auch, ob AMD es schafft an Intels Bay Trail Prozessoren aufzuschließen oder diese sogar zu übertrumpfen.

Als Mainboard kommt mit dem ASRock AM1H-ITX das aktuell einzigste AM1-Mainboard mit DC-Stromversorgungsmöglichkeit für ein externes Netzteil zum Einsatz. Der AMD Athlon 5350 (4x 2,05 GHz, 25W TDP) basiert auf AMDs Kabini Architektur mit 4 Jaguar-Kernen.

Als interne Prozessorgrafik kommt eine Radeon R3 (HD 8400) mit 128 Shadern und 0,6GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Dabei kann der AMD At... Weiter lesen

Neue Apple iMac Version kommt erstmalig mit einem ULV i5

Neue Apple iMac Version Nach längeren Gerüchten hat Apple heute dann wirklich eine günstigere iMac-Einstiegsversion vorgestellt, die auch schon bestellt werden kann.

Es handelt sich hierbei um die kleinere, 21,5 Zoll große Version. Als Prozessor kommt ein Intel Core i5-4260U (2x 1,4GHz, HT, 2,7GHz Turbo, 15W TDP) zum Einsatz.

Die CPU hatte Intel erst vor 1 Monat im Zuge der neuen Haswell-Refresh Modelle vorgestellt. Die CPU ist der Nachfolger des Intel Core i5-4250U mit einen um 100MHz erhöhten Takt. Da es sich um eine ULV (Ultra-Low-Voltage) CPU handelt, kommt nun auch DDR3L-1600 anstatt normalen DDR3 Ram zum Einsatz, die Kapazität blei... Weiter lesen

Die häufigsten Vergleiche mit diesem Prozessor

1.Intel Core i5-4460 vs Intel Core i5-4570
2.Intel Core i5-4570 vs Intel Core i5-4590
3.Intel Core i5-2500k vs Intel Core i5-4570
4.Intel Core i5-4570 vs AMD FX-8350
5.Intel Core i5-4570 vs Intel Xeon E3-1225 v3
6.Intel Core i5-4570 vs AMD FX-6300
7.AMD A10-6790K vs Intel Core i5-4570
8.Intel Core i3-4150 vs Intel Core i5-4570
9.Intel Core i5-4570 vs AMD Phenom II X4 955
10.Intel Core i5-4570 vs Intel Core i5-4570S


Zurück zum CPU-Vergleich

Hinweis: Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der hier angezeigten Informationen.