ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Intel Celeron G1840

Kerne und Takt

Taktfrequenz: 2.80 GHz CPU Kerne: 2
Turbo (1 Kern): Kein Turbo Turbo (2 Kerne): Kein Turbo
Hyperthreading: Nein Übertaktbar: Nein

Interne Grafik

Name: Intel HD Graphics    
Taktfrequenz: 0.35 GHz Takt (Turbo): 1.05 GHz
Generation: DirectX Version:
Einheiten: Max. Bildschirme: 3

Codec-Unterstützung in Hardware

h264: Nein JPEG: Nein
h265 8bit: Nein h265 10bit: Nein
VP8: Nein VP9: Nein
VC-1: Nein AVC: Nein

Arbeitsspeicher und PCIe

Speichertyp: DDR3-1333 Speicherkanäle: 2
ECC: Ja
PCIe Version: 3.0 PCIe Leitungen: 16

Verschlüsselung

AES-NI: Nein

Technische Daten

Sockel: LGA 1150 TDP: 53W
L3-Cache: 2 MB Virtualisierung: VT-x, VT-x EPT
Architektur: Haswell Refresh Technologie: 22nm
Veröffentlichung: Q2/2014 Preis: ca. 35 Euro

Cinebench R11.5, 64bit (Single-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Celeron G1830Intel Celeron G1830
2x 2.8 GHz
1.23
Intel Core i3-3240TIntel Core i3-3240T
2x 2.9 GHz HT
1.23
Intel Core i3-4150TIntel Core i3-4150T
2x 3 GHz HT
1.23
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
1.23
Intel Pentium G3450TIntel Pentium G3450T
2x 2.9 GHz
1.22
Intel Core i7-4500UIntel Core i7-4500U
2x 1.8 GHz (3 GHz) HT
1.21
Intel Core i3-4130TIntel Core i3-4130T
2x 2.9 GHz HT
1.21



Cinebench R11.5, 64bit (Multi-Core)

Cinebench R11.5 ist ein Benchmark zur Leistungsmessung des Prozessors. Er basiert auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Celeron G1830Intel Celeron G1830
2x 2.8 GHz
2.4
Intel Core i3-5010UIntel Core i3-5010U
2x 2.1 GHz HT
2.4
Intel Core i5-4360UIntel Core i5-4360U
2x 1.5 GHz (2.9 GHz) HT
2.4
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
2.4
AMD A8-6500TAMD A8-6500T
4x 2.1 GHz (3.1 GHz)
2.37
Intel Core i5-4200UIntel Core i5-4200U
2x 1.6 GHz (2.6 GHz) HT
2.36
Intel Celeron G1820TEIntel Celeron G1820TE
2x 2.2 GHz HT
2.35





Cinebench R11.5, 64bit (iGPU)

Beim iGPU-Test wird die Prozessoreigene Grafikeinheit benutzt um per OpenGL Berechnungen durchzuführen.

Intel Celeron G1820Intel Celeron G1820
2x 2.7 GHz
16.1
Intel Celeron G1830Intel Celeron G1830
2x 2.8 GHz
16.1
Intel Celeron G1850Intel Celeron G1850
2x 2.9 GHz
16.1
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
16.1
Intel Celeron G1820TIntel Celeron G1820T
2x 2.4 GHz
15.8
Intel Pentium 3825UIntel Pentium 3825U
2x 1.9 GHz HT
15.8
Intel Core m3-6Y30Intel Core m3-6Y30
2x 0.9 GHz (2.2 GHz) HT
15.8



Cinebench R15 (Single-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Xeon E3-1230L v3Intel Xeon E3-1230L v3
4x 1.8 GHz (2.8 GHz) HT
108
Intel Core M-5Y51Intel Core M-5Y51
2x 1.1 GHz (2.6 GHz) HT
107
Intel Core M-5Y70Intel Core M-5Y70
2x 1.1 GHz (2.6 GHz) HT
107
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
106
Intel Celeron G1830Intel Celeron G1830
2x 2.8 GHz
106
Intel Core i5-4350UIntel Core i5-4350U
2x 1.4 GHz (2.9 GHz) HT
106
Intel Pentium G3220TIntel Pentium G3220T
2x 2.6 GHz
105



Cinebench R15 (Multi-Core)

Cinebench R15 ist die Weiterentwicklung von Cinebench 11.5 und basiert ebenso auf der Cinema 4D Suite, einem weltweit eingesetzten Programm, das benutzt wird um 3D-Inhalte und Formen zu generieren. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

Intel Pentium G3220TIntel Pentium G3220T
2x 2.6 GHz
205
Intel Core i5-4200YIntel Core i5-4200Y
2x 1.4 GHz (1.9 GHz) HT
204
AMD A10-6700TAMD A10-6700T
4x 2.5 GHz (3.5 GHz)
201
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
198
AMD Phenom II X3 710AMD Phenom II X3 710
3x 2.6 GHz
198
Intel Celeron G3900TIntel Celeron G3900T
2x 2.6 GHz
198
Intel Celeron G1830Intel Celeron G1830
2x 2.8 GHz
198



Passmark CPU Mark

Beim PassMark CPU Mark werden unter anderem Primzahlberechnungen durchgeführt um die Leistung des Prozessors zu bestimmen. Es werden alle CPU-Kerne sowie Hyperthreading benutzt.

Intel Core i3-5010UIntel Core i3-5010U
2x 2.1 GHz HT
2797
Intel Pentium G3240TIntel Pentium G3240T
2x 2.7 GHz
2796
Intel Pentium G2020Intel Pentium G2020
2x 2.9 GHz
2792
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
2775
Intel Core i3-4030UIntel Core i3-4030U
2x 1.9 GHz HT
2774
Intel Celeron G1830Intel Celeron G1830
2x 2.8 GHz
2765
AMD A10-5745MAMD A10-5745M
4x 2.1 GHz (2.9 GHz)
2753



Geekbench 3, 64bit (Single-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Single-Core Test nutzt nur einen CPU-Kern, die Anzahl der Kerne sowie Hyperthreading beeinflussen das Ergebnis nicht.

Intel Core i3-3220Intel Core i3-3220
2x 3.3 GHz HT
2570
Intel Core i3-3225Intel Core i3-3225
2x 3.3 GHz HT
2570
Intel Celeron G3900TIntel Celeron G3900T
2x 2.6 GHz
2561
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
2556
Intel Core i5-4210UIntel Core i5-4210U
2x 1.7 GHz (2.7 GHz) HT
2544
Intel Xeon E5-2697 v2Intel Xeon E5-2697 v2
12x 2.7 GHz (3.5 GHz) HT
2540
AMD Athlon X4 845AMD Athlon X4 845
4x 3.5 GHz (3.8 GHz)
2526



Geekbench 3, 64bit (Multi-Core)

Der Geekbench 3 Benchmark misst die Leistung des Prozessors und bezieht dabei auch den Arbeitsspeicher mit ein. Ein schnellerer Arbeitsspeicher kann das Ergebnis stark verbessern. Der Multi-Core Test bezieht alle CPU-Kerne mit ein und zieht einen großen Nutzen aus Hyperthreading.

AMD Phenom II X3 B77AMD Phenom II X3 B77
3x 3.2 GHz
4519
AMD A8-5600KAMD A8-5600K
4x 3.6 GHz (3.9 GHz)
4513
AMD Phenom II X4 900eAMD Phenom II X4 900e
4x 2.4 GHz
4488
Intel Celeron G1840Intel Celeron G1840
2x 2.8 GHz
4483
Intel Core i3-4000MIntel Core i3-4000M
2x 2.4 GHz HT
4483
Intel Pentium G3240Intel Pentium G3240
2x 3.1 GHz
4420
Intel Core M-5Y70Intel Core M-5Y70
2x 1.1 GHz (2.6 GHz) HT
4394




Artikel die diesen Prozessor verwenden

NAS - Advanced für 6+ Festplatten mit Erweiterungsmöglichkeit

NAS Advanced 6 HDDs Unser Advanced - NAS ist für alle gedacht, denen unser NAS - Basic Vorschlag mit bis zu 4 Festplatten nicht reicht. Ich selbst war auf der Suche nach einem neuen NAS, dass 6 Festplatten in einem Raid-6 Verbund auf OpenMediaVault-Basis bereitstellt.

Nach einigen herumexperimentieren wurde klar, dass dieses Vorhaben nur schlecht mit einem Bay-Trail Prozessor - Intels aktuell kleinster Plattform - zu realisieren ist.

Daher basiert unser NAS - Advanced auf der Haswell-Refresh Architektur. CPU, Mainboard und Arbeitsspeicher Voraussetzung war ein günstiges Mainboard, welches von sich aus 6 SATA-Ports zur Verfüg... Weiter lesen

Intel Rapid Storage - Beste Kombination aus Stripe- und Clustergröße

Intel Rapid Storage Cluster Die Streifengröße (Stripe) eines Raids in Verbindung mit der Zuordnungseinheitengröße (Cluster) kann einen starken Einfluss auf die Geschwindigkeit des Raid-Verbunds haben.

Ich habe mir einmal angeschaut wie groß die Unterschiede beim sequenziellen Lesen- und Schreiben sind und welches die beste Einstellung ist. Die optimale Einstellung hängt von vielen Faktoren ab, wie etwa der Anzahl der Festplatten, der Festplattengröße (?), der durchschnittlichen Dateigröße sowie dem Verhältnis der Streifengröße zur Zuordnungseinheitengröße. In meinem Test gehe ich vom normalen Benutzer aus, der auf seinem Raid-Verbund Bilde... Weiter lesen

6-Bay Eigenbau NAS mit Windows 7/8/Home Server und Intel Raid

6-Bay Eigenbau NAS mit Windows In meiner NAS Übersichtsliste fehlte bisher ein 6-Bay NAS, welches für den Einsatz unter Windows gedacht war. Dies hatte auch seinen Grund: Die meisten Mainboards verfügen nur über 6 SATA3-Anschlüsse und Windows sollte auf einer eigenen Festplatte installiert werden und nicht auf einer Raid-Festplatte. Da Mainboards mit mehr als 6 SATA3-Anschlüssen zu teuer und zudem noch mit allen möglichen Schnickschnack ausgestattet sind (was meist in einen höheren Verbrauch resultiert), habe ich mich in dieser Bauanleitung für das ASRock H97M Pro4 mit 6 SATA3 Ports und einer zusätzlichen PCIe Erweiterungskarte (2 SATA3-Ports) mit einem ASMedi... Weiter lesen

Haswell NAS für bis zu 6 HDDs im Raid 5 mit FreeNAS

Haswell NAS für bis zu 6 HDDs In meiner Anleitung NAS für 12-16 HDDS im Raid 5/6 habe ich beschrieben, wie man ein profesionelles NAS mit externem Raid-Controller zusammenbaut.

Einigen Besuchern war dies zu teuer, diese fragten nach einer Lösung per Software Raid. Mit den neuen Haswell Prozessoren lässt sich wirklich ein gutes und günstiges NAS auf Software Raid Basis zusammenstellen.

Übrigens ist der Ruf von Software-Raids zu unrecht (bzw. waren die vor etlichen Jahren wirklich nicht so prickelnd) schlecht.

Heutige Software-Raids (ich spreche z.B. vom onBoard-Intel Raid Controller) müssen sich definitiv nicht vor externen Raid-Contr... Weiter lesen

Die häufigsten Vergleiche mit diesem Prozessor

1.Intel Celeron G1840 vs Intel Pentium G3220
2.Intel Celeron G1840 vs Intel Celeron J1900
3.Intel Celeron G1840 vs AMD Athlon 5350
4.Intel Celeron G1840 vs Intel Core i3-4150
5.Intel Celeron G1820 vs Intel Celeron G1840
6.Intel Pentium G3240 vs Intel Celeron G1840
7.Intel Celeron N3150 vs Intel Celeron G1840
8.Intel Celeron G1840 vs AMD A4-5300
9.Intel Celeron G1840 vs Intel Pentium G3250
10.Intel Celeron G1840T vs Intel Celeron G1840


Zurück zum CPU-Vergleich

Hinweis: Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der hier angezeigten Informationen.