ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Wassergeschützte Funktürklingel im Test

Heute mal wieder etwas aus dem Bereich Türklingeln. Mit der SIMBR Funk-Türklingel BD-009 testen wir heute eine kleine günstige Türklingel, die Dank der Verbindung über Funk an jedem Ort installiert werden kann. Sie ist dazu Spritzwassergeschützt und lässt sich daher auch im geschützten Außenbereich einsetzen.

Wassergeschützte Funktürklingel im Test




Lieferumfang

Der Lieferumfang der SIMBR Funk-Türklingel besteht aus einem Klingelknopf, dem Klingelempfänger, einer Batterie für den Klingelknopf, einem Klebepad zum Anbringen des Klingelknopfes, 3 Schrauben inkl. Dübel und einer kurzen Anleitung.

Wassergeschützte Funktürklingel im Test




Erster Eindruck / Verarbeitung

Die SIMBR Funk-Türklingel ist komplett aus Kunststoff gefertigt, wirkt trotz des geringen Preises aber nicht billig.

Die Oberflächen sind allesamt glänzend und dadurch recht anfällig für Kratzer. Diese entstehen auch recht schnell, sind aber aufgrund der weißen Farbe so gut wie nicht zu sehen.

Der Klingelknopf lässt sich einwandfrei betätigen und hakt nicht.



Installation

Um die Teile Betriebsbereit zu machen, müssen als erstes die Batterien in die Geräte eingelegt werden.

Bei dem Klingelknopf muss man das untere Gehäuseteil mit einem kleinen Schraubendreher aufhebeln und dann die beiliegende Batterie einsetzen.

Wassergeschützte Funktürklingel im Test


Die 2 benötigen AA-Batterien für die Funk-Klingel sind im Lieferumfang nicht enthalten. Ich habe das Gerät mit 2 Sanyo Eneloop Akkus getestet und auch das hat, obgleich der geringeren Akku-Spannung, einwandfrei funktioniert.

Wassergeschützte Funktürklingel im Test


Den Klingelknopf kann man mit dem beiliegenden Klebepad auf einer glatten, sauberen Oberfläche sicher ankleben. Das Klebepad ist vom renommierten Hersteller 3M und klebt tatsächlich sehr gut.

Ist an dem Ort wo der Knopf installiert werden soll keine glatte Fläche vorhanden, lässt Dieser sich alternativ auch mit 2 der beiliegenden Schrauben befestigen.

Der Klingel-Empfänger kann entweder frei aufgestellt oder auch mit der dritten Schraube an der Wand befestigt werden.



Einrichtung

Zum Einrichten der SIMBR Funk-Türklingel befinden sich auf der linken Seite des Empfängers 4 Knöpfe.

Wassergeschützte Funktürklingel im Test


Klingel-Empfänger und Klingel-Knopf sind schon vom Werk aus miteinander verknüpft und müssen nicht extra aneinander angelernt werden. Der linke „Auto-Learning“-Button muss daher nur benutzt werden, wenn ein weiterer Klingelknopf angelernt werden soll. Dazu einfach diesen Knopf drücken und danach einmal den Klingelknopf betätigen.

Mit dem „Mode“-Button könnt ihr wählen wie der Empfänger euch über ein Klingeln informieren soll.
Modi: „Nur Ton“ - „Nur LED“ – „LED und Ton“

Der Knopf mit der Note schaltet zwischen den 36 Klingeltönen durch. Wenn euch ein Ton gefällt müsst ihr nach dem Druck auf die Noten-Taste noch einmal auf den „Auto-Learning“-Button drücken um den Klingelton abzuspeichern.

Ganz rechts befindet sich dann noch die Lautstärke-Taste mit der man zwischen 5 unterschiedlichen Lautstärken des Klingeltons wählen kann.



Die Klingel im Betrieb

Der Empfänger der SIMBR Funk-Türklingel reagiert zuverlässig auf jeden Druck des Klingelknopfes und auch die Reichweite ist hervorragend. Vom Erdgeschoss bis in die 2. Etage hat die Klingel zuverlässig funktioniert.

Als mobiler Empfänger eignet sich die SIMBR Funk-Türklingel hervorragend. Wird der Empfänger fest installiert, sollte man darauf achten, dass zwischen dem Empfänger und der Wand etwas Abstand vorhanden ist. Denn je näher der Empfänger an der Wand ist, umso leiser wird er.



Fazit

Für 12,00 EUR bekommt ihr hier eine hervorragende Klingel ohne Schwachstellen. Ich kann die SIMBR Funk-Türklingel daher uneingeschränkt empfehlen.

Bilder werden geladen ...
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test Thumbnail
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test Thumbnail
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test Thumbnail
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test Thumbnail
  • Wassergeschützte Funktürklingel im Test Thumbnail






Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Seit Ende 2015 bastelt die FreeNAS Community am Nachfolger zur schon etwas in die Jahre gekommenen 9er Version. FreeNAS 10 erhält neben der Unterstützung von aktueller Hardware w..
Mit der NUC6CAYH / NUC6CAYS testen wir heute den neuen Einsteiger Mini PC aus dem Hause Intel. Die “kleine” NUC kommt in 2 Varianten die sich nur im Lieferumfang unterscheiden...
Es geht wieder los, die neue Generation der Mini PCs kommt nach und nach auf den Markt und wir werden in den kommenden Wochen die beliebtesten Vertreter testen. Starten tun wir heu..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.