ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock

Noch immer haben viele Mini-PCs kein HDMI-CEC mit an Board. Warum nicht einfach nachrüsten hat sich da unser Leser Sascha gedacht und einen Weg gefunden seine Beebox N3150 mit dem internen HDMI-CEC Adapter von Pulse-Eight nachzurüsten.

HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock


Als erstes galt es für Ihn heraus zu finden welche Pins auf dem Board, wie belegt waren. Dazu hat sich ASRock als Hersteller mal wieder als sehr hilfreich erwiesen, in dem Ihm Blaupausen der Belegung zur Verfügung gestellt wurden.

Da die Blaupausen leider nicht veröffentlicht werden dürfen, war Sascha so nett und hat uns die Pinbelegung in selbst erstellten Fotos eingezeichnet.

HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock


Um den Pulse Eight Adapter zu verbauen muss direkt auf dem Board gelötet werden. Wer sich das nicht zutraut sollte es lieber sein lassen, da die Beebox sonst schnell zerstört werden könnte.

Bevor ihr Anfangt zu löten ist es wichtig zu wissen, das der untere USB-Port auf der Rückseite danach nicht mehr funktioniert und auch nur der von hinten gesehen linke HDMI-Port mit HDMI-CEC ausgestattet ist.

HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock




Was ihr benötigt

Um die Beebox umzubauen benötigt ihr den Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für die Intel NUC mit dem Kabelbaum für die Haswell-Generation.

Des weiteren braucht ihr noch einen Lötkolben, da die Enden des Kabelbaums direkt auf das Board gelötet werden müssen.



Der Einbau

Um an alle Lötpunkte heran zu kommen muss das Mainboard komplett ausgebaut und der Kühler entfernt werden.

Sind alle Lötpunkte frei zugänglich, kann man mit dem Anlöten des Kabelbaums des Pulse-Eight Adapters beginnen. Je nach Platzierung des Adapters müssen einige Kabel verlängert werden.

Hier noch ein paar Einbaufotos von Sascha und die Belegung des Kabelbaums:

Bilder werden geladen ...
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock Thumbnail
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock Thumbnail
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock Thumbnail
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock Thumbnail
  • HDMI-CEC mit den Beeboxen von ASRock Thumbnail




Ich selbst habe den Umbau nicht durchgeführt, daher hinterlasst gerne einen Kommentar wenn ihr den Umbau durchgeführt habt.

Zu Abschluss noch mal herzlichen Dank an Sascha für seine Idee und die Überlassung der Bilder.



3 Kommentare

Von Fritsch am 18.12.2016
Besucher

Seit gestern haben wir HEVC-10 bit Unterstütztung für Linux fertig. Es gibt schon einige LE builds. Falls Interesse besteht, einfach melden.

Von Sascha am 07.10.2016
Besucher

Weil du die Beebox damit nicht einschalten kannst und ich gerne eine möglichst saubere Optik haben wollte. Außerdem macht es mir Spaß und ich hab sogar noch 15€ gespart ;)

Das es von Pulse-Eight auch eine USB Lösung gibt, ist denke ich jedem bewusst der dort den Shop anklickt...

Von Sc0rp am 05.10.2016
Besucher

Hallo,
ich weiß nicht warum man unbedingt an der BeeBox rumlöten muss - es gibt von PulseEight auch einen fertigen CEC-USB-Adapter (inkl. Kabel!, siehe https://www.pulse-eight.com/p/104/usb-hdmi-cec-adapter) für ein paar Euronen mehr. Und das Teil funktioniert hervorragend - einfach anstecken. (Und man kann es später einfach weiternutzen)

MfG Sc0rp

Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
In diesem Test des ASRock J3455-ITX werfen wir nicht nur ein Auge auf die Leistung des kleinsten Intel Vierkerners auf Apollo Lake Basis, sondern ermitteln auch wie er sich im dire..
Mit dem ASRock J4205-ITX testen wir das erste Mainboard auf dem einer von Intels neuen Apollo Lake Prozessoren verbaut ist. Diese basieren auf der Goldmont Architektur und treten d..
Mit dem ASRock DeskMini 110 veröffentlicht ASRock das erste Produkt auf Basis des neuen Mini-STX Formfaktors welcher auch als 5x5 (Inch) Plattform beworben wird. Herausgekommen is..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.