ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar

Ab sofort können auch alle Besitzer der Skylake NUCs in den Genuss der Steuerung ihrer NUC über HDMI-CEC kommen. Seit Ende April ist endlich das passende Kabel für den Intel NUC HDMI-CEC Adapter verfügbar.

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar

Bereits in unseren Tests der Skylake NUCs mit i3 und i5 Prozessor haben wir darauf hingewiesen, dass es hier, im Gegensatz zur vorigen Generation (Broadwell), wieder möglich sein wird einen HDMI-CEC Adapter anzuschließen. Wir hatten uns daraufhin direkt mit Pulse Eight, dem Hersteller der HDMI-CEC Adapter für die NUCs, in Verbindung gesetzt und auch sofort eine positive Rückmeldung erhalten das es ein Anschlusskabel für die Skylake NUCs geben wird. Das hat jetzt zwar ein paar Monate gedauert, aber letztendlich sind die neuen Kabel jetzt verfügbar.

Sowohl das Kabel, als auch den eigentlichen Adapter (welcher sich gegenüber früheren Versionen nicht geändert hat) erhaltet ihr direkt beim Hersteller www.pulse-eight.com.



Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus dem Adapter, dem neuen Kabel für die Skylake NUC, einem Klebepad und einer Einbauanleitung.

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar


Die Einbauanleitung stellte sich leider als völlig unbrauchbar heraus, da die Bilder von der Haswell-Generation der NUC stammen und der Einbau dort völlig anders ist. Nach Rücksprache mit Pulse Eight soll diese Anleitung ab sofort nicht mehr beiliegen, dafür nur ein Hinweis das man auf der Webseite eine detaillierte Anleitung findet. (LINK zur Anleitung)



Der Einbau

Sofern man weiß welche Kabel an welchen Anschluss kommen ist der Einbau spielend leicht.

Als erstes muss die untere Abdeckung entfernt werden. Ist dies erledigt, muss man das Mainboard komplett entfernen. Hierzu einfach die 2 Schrauben auf folgendem Bild lösen…

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar

und das Board nach oben heraus ziehen.


Dann den Stecker mit dem grauen, grünen und orangefarbenen Kabel hier rein stecken:

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar

Hierbei kann man eigentlich nicht die falsche Buchse erwischen, da diese, gut zu erkennen, mit „CEC“ auf der Platine gekennzeichnet ist.


Jetzt kann das Mainboard auch schon wieder eingebaut werden. Dazu einfach das Board in das Gehäuse einsetzen und die beiden Schrauben wieder fest ziehen. Solltet ihr das Board komplett ausgebaut haben, dann musstet ihr auch die Kabel für das WLAN lösen. Diese dann am besten auch jetzt schon wieder einstecken, das vergisst man sonst gerne.

Jetzt bleibt nur noch 1 Stecker übrig und dieser gehört in die folgende Buchse:

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar


Damit ist der Anschluss auch schon erledigt. Jetzt muss der Adapter nur noch ans eben verlegte Kabel angeschlossen und mit dem Klebepad fixiert werden. Wo der Adapter am besten passt könnt ihr hier sehen:

Pulse Eight HDMI-CEC Adapter für Skylake NUCs verfügbar


Beim Anbringen der Abdeckung ein bisschen aufpassen das die Kabel nicht eingeklemmt werden und das war es dann auch schon.



Fazit

Alles passt und funktioniert wie immer hervorragend. Wer seine „Skylake NUC“ mit HDMI-CEC nachrüsten möchte, ist mit dem Adapter von Pulse Eight gut bedient.

Auf eine ausführliche Anleitung habe ich dieses mal verzichtet, da der Adapter und die Funktionsweise sich nicht geändert haben. Wer nähere Informationen zum Adapter sucht, findet diese hier: Pulse Eight Intel NUC HDMI CEC Adapter im Test



2 Kommentare

Von Dennis am 16.05.2016
Technikaffe.de Team

990 Beiträge
@Karl:

Nein, das Klebepad mit dem es fixiert wird dient gleichzeitig als Isolierung. Dies ist recht dick mit einem Schaum zwischen den Klebeflächen.

Gruß
Dennis

Von Karl am 16.05.2016
Besucher

Liegt die Platine da wirklich "freischwebend" auf dem Board? :-o Waere es nicht besser, die mit isolierender Unterlage an der Gehaeuseseite zu befestigen?

Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Die mittlerweile dritte Version unserer Anleitung für ein mittelgroßes bis großes NAS bietet gegenüber dem Vorgänger neben 30% Mehrleistung auch die Möglichke..
Das Kürzel TDP steht für Thermal Design Power und beschreibt ziemlich genau wofür die TDP gedacht ist: anhand der Einordnung eines Prozessors in eine TDP-Klasse ..
In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr ein NAS auf Ubuntu Linux Server aufbaut. Dabei legen wir Wert auf ein schnelles, kleines System welches trotzdem alle w..
Über den Autor
Mit seinen 36 Jahren ist Dennis nicht nur der Senior des Technikaffe Teams, er hat im Laufe seines langen Lebens auch viel Erfahrung im Heimkinobereich sammeln können. Für seine "Packen wirs einfach an" Mentalität mögen wir Ihn noch mehr als für seine Fahrkünste.