ESC oder X
ESC oder X
ESC oder X

AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an

AMD hat wie erwartet auf der Messe E3 die neuen, auf der Fiji GPU basierenden Grafikkarten vorgestellt bzw. angekündigt. Die Radeon R9 Fury X steht dabei deutlich als Highend Grafikkarte im Vordergrund. Bei den weiteren Varianten handelt es sich um die Radeon R9 Fury und die Radeon R9 Nano sowie eine Dual-Fiji Variante, deren Name noch nicht veröffentlicht wurde.

Die Grafikkarten basieren auf der Fiji GPU, der 8,9 Milliarden Transistoren fasst und im 28nm Verfahren produziert wird. Im Vergleich zum GM200 der GeForce Titan X sind das eine Milliarde mehr Transistoren. Im Vollausbau bietet Fiji maximal 64 CUs, dies entspricht 4.096 Shadern, 64 ROPs und 256 Texture Einheiten.

Über ein 1.024 Bit breites Interface ist die GPU mit den jeweils 1 GByte High Bandwidth Memory (HBM) Chips verbunden. Bei Taktraten von 500 MHz über das 4.096 Bit Speicherinterface wird eine Bandbreite von 512 Gbyte/s bereitgestellt. Diese Daten machen die Platzierung der Grafikkarten im Highend Bereich deutlich.

Bilder werden geladen ...
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail


Die Radeon R9 Fury X bildet das Flaggschiff und wird ausschließlich wassergekühlt. Diese Grafikkarte richtet sich vor allem an Übertakter, die hier jede Menge Reserven ausnutzen können. Dabei soll sie auch noch extrem leise sein. Extra für die Fury X wurde eine Variante eingesetzt, bei der ein Schlauch unter der Haube in einem Kupferrohr mündet, dass wiederum auf den Spannungswandlern aufliegt und diese aktiv mitkühlt.

Somit spart AMD sich die Kosten für eine Fullcover Lösung und hat dennoch kaum bis gar keine Nachteile. Der GPU Takt soll laut AMD bei bis zu 1.050 MHZ liegen, was 8,6 TFLOPS an reiner Single-Precision-Rechenleistung entspricht. Die Leistungsaufnahme liegt bei 275 Watt. Am 24. Juni soll die R9 Fury X zum Preis von 649 Dollar auf dem Markt erscheinen und somit preislich im Bereich der GeForce GTX 980 Ti liegen.

Bilder werden geladen ...
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail


Die leicht abgespeckte Radeon R9 Fury soll am 14 Juli für 549 Dollar auf den Markt kommen und der GeForce GTX 980 oder sogar der GTX 980 Ti Konkurrenz machen. Die R9 Fury wird es wasser- sowie luftgekühlt geben und im Gegensatz zur R9 Fury X wird es hier Custom Designs geben.

Die Radeon R9 Nano wird mit 15 cm die kleinste Variante und mit maximal 175 Watt Leistungsaufnahme soll sie die energieeffizienteste Grafikkarte der Welt werden. Sie wird mit einem deutlich abgespeckten Chip kommen, allerdings mit voller Speicherausstattung von 4 GByte.

Bilder werden geladen ...
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail
  • AMD kündigt Radeon R9 Fury X, R9 Fury, R9 Nano und eine noch nicht namentlich bekannte Variante an Thumbnail


Zum bisher namenlosen Modell zeigte AMD CEO Lisu Su auf der PC Gaming Show ein Vorserienmodell mit zwei Fiji XT GPUs. Die Grafikkarte ist mit zwei achtpoligen PCIe Stromanschlüssen ausgestattet und könnte 450 Watt oder mehr benötigen. Sie könnte damit zum wahren Rechenmonster oder mit gemäßigtem Takt zu einer hocheffizienten Dual GPU Grafikkarte werden. Auf jeden Fall fällt die Grafikkarte kleiner aus als andere Single GPU Grafikkarten.





1 Kommentare

Von Reflexion am 22.06.2015
Besucher

Endlich berichtet Ihr auch mal von AMD Grafikkarten :) Passt auch gut in den HTPC.

Diesen Artikel kommentieren:



  • Feedback
  • kurze, artikelbezogene Fragen





  • Hilfestellung bei Problemen
  • Fragen zu ähnlichen Themen




Ähnliche Artikel
Den Zusammenbau unseres Mini-ITX Spiele PCs im Desktopformat habe ich ja bereits in 2 ausführlichen „Starters“-Anleitungen beschrieben (Zusammenbau Teil 1 / Zusammenbau Teil 2..
Im ersten Teil unseres Artikels zum Eigenbau eines Mini-ITX Spiele PCs auf Basis aktueller Skylake Technik beschäftigen wir uns mit dem Zusammenbau der Komponenten. ..
Hier also nun der 2. Teil unseres Zusammenbaus des Mini-ITX Spiele PCs auf Basis aktueller Skylake Technik... (Hier geht es zu Teil 1) ..
Über den Autor